Mannheim – SPD Mannheim wählt neuen Kreisvorstand

Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar.

Die Mannheimer Sozialdemokraten haben bei ihrer Jahreshauptversammlung am 25 Juni einen neuen Kreisvorstand gewählt – und setzten dabei auf Bewährtes.

Es hatte etwas von einem großen Familientreffen, als die SPD Mannheim nach zwei langen Jahren, in welchen kaum Präsenztermine stattfinden konnten, am Samstag zu ihrer Jahreshauptversammlung mit Wahlen zusammenkam. „Hätte mir mal jemand gesagt, dass der Kreisvorstand der Mannheimer SPD zwei Jahre lang arbeitet und sich dabei nur zweimal in Präsenz gesehen hat, hätte ich das wohl für einen schlechten Witz gehalten“, eröffnete der Kreisvorsitzende Stefan Fulst-Blei die Versammlung. „Umso bemerkenswerter ist es, wie effektiv und vertrauensvoll wir unter diesen besonderen Umständen als neuer Vorstand zusammengearbeitet haben“. In seinem Resümee der letzten zwei Arbeitsjahre standen dabei besonders die Erfolge bei der Bundestagswahl 2021 ,die erneute Entsendung von zwei Genossen in das Landesparlament in Stuttgart und das erfolgreiche Nachwuchsprogramm Perspektive 24. Trotz dieser Erfolge, die zum großen Teil über digitale Kommunikation und Formate errungen wurden, sieht der Landtagsabgeordnete Fulst-Blei „ein großes Bedürfnis der Menschen nach konkreten Treffen in Präsenz“. Daher wolle man die wahlfreien Monate bis zur OB-Wahl 2023 nun gezielt für Demokratiearbeit mit klaren Inhalten und unter Einbeziehung der Mannheimer Bevölkerung vor Ort nutzen. Mit Blick auf bspw. alleinerziehende Elternteile oder pflegende Angehörige werden digitale Angebote aber dennoch weiterhin eine Rolle spielen, so Fulst-Blei weiter. Besonders emotional wurde es beim Grußwort des Bürgerhaus Trier-Ehrang. Das Bürgerhaus war von der Flutkatastrophe im Ahrtal im letzten Sommer schwer getroffen worden. Die Mannheimer Sozialdemokraten hatten hier gezielt zu einer Spenden-Solidaritätsaktion aufgerufen, bei welcher am Ende über 1000 Euro zusammen kamen. Trotz oder gerade dank der zahlreichen Herausforderung In den letzten beiden Jahren kam der Kreisvorsitzende der Mannheimer SPD zu einem positiven Fazit: „Ich darf mich noch einmal bei meinem Vorstandsteam ausdrücklich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die guten Erfolge bedanken! Das hat wirklich Spaß gemacht!“ Bei den anschließenden Neuwahlen des Kreisvorstands warb Fulst-Blei für eine weitere Amtszeit: „Auch die nächsten zwei Jahre haben ihre großen Herausforderungen: 2023 wollen wir die Oberbürgermeisterwahl gewinnen und 2024 die Kommunalwahl. Mit dem gezeigten Teamgeist, mit dieser Geschlossenheit wird uns dies gelingen!“ so Fulst-Blei kämpferisch. Das sahen auch die anwesenden Delegierten so, weswegen der alte und neue Vorstand mit großer Mehrheit erneut das Vertrauen ausgesprochen bekam und seinen Ämtern bestätigt wurde. So wurden Stefan Fulst-Blei als Vorsitzender, Isabel Cademartori und Sascha Brüning als Stellvertreter, Carolin Wichtermann-Dietrich als Schriftführerin, Gunter Heinrich als Kassier, Annalena Wirth als Beauftragte für Mitgliedergewinnung und -betreuung, Kai-Uwe Herrenkind als Beauftragter für politische Bildung und sozialdemokratische Geschichte, Slavica Stecher als Beauftragte für Organisationsaufgaben und Kampagnen und Benjamin Herrmann als Beauftragter für neue Medien und Digitales gewählt. Renèe Hell, Hamun Zourmand, Nazan Kapan und Guiseppe Randisi ergänzen den neuen Vorstand als Beisitzend

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN