BASF und Porsche entwickeln gemeinsam leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterie für Elektrofahrzeuge

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar

        BASF liefert exklusiv hochenergetische HEDTM-Kathodenmaterialien für Hochleistungsfahrzeuge von Porsche
        BASF recycelt Produktionsabfälle aus der Zellherstellung bei der Cellforce Group, um den Kreislauf zu schließen

        BASF wurde von der Cellforce Group, einem Joint Venture der Porsche AG und Customcells Itzehoe GmbH, als exklusiver Zellentwicklungspartner für ihre Lithium-Ionen-Batterie der nächsten Generation ausgewählt. Im Rahmen der Zusammenarbeit stellt BASF hochenergetische HEDTM NCM-Kathodenmaterialien für leistungsstarke Batteriezellen zur Verfügung, die ein schnelles Laden und eine hohe Energiedichte ermöglichen. Die Cellforce Group mit Sitz in Tübingen wird die Hochleistungsbatterien herstellen. Die Produktionsanlage von Cellforce soll 2024 mit einer Anfangskapazität von mindestens 100 MWh pro Jahr in Betrieb gehen und Batterien für rund 1.000 Motorsport- und Hochleistungsfahrzeuge herstellen.

        Als ein weltweit führender Anbieter von hochleistungsfähigen Kathodenmaterialien mit einem starken Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk ist BASF ideal positioniert, um gemeinsam mit Partnern einen Beitrag zu einer Kreislaufwirtschaft zu leisten. Mit ihren Produktionsanlagen für Vorprodukte für Kathodenmaterialien in Harjavalta, Finnland, und für Kathodenmaterialien in Schwarzheide, Brandenburg, wird BASF ab 2022 Batteriematerialien mit einer herausragenden Nachhaltigkeitsbilanz anbieten können. Das wird durch eine verantwortungsvolle und zuverlässige Rohstoffbeschaffung ermöglicht, gleichzeitig strebt BASF den niedrigsten CO2-Fußabdruck entlang der Lieferkette an. Die Produktionsabfälle aus der zukünftigen Batterieproduktionsanlage von Cellforce Group werden in der BASF-Prototypanlage für Batterierecycling in Schwarzheide recycelt, so wird der Kreislauf geschlossen. Lithium, Nickel, Kobalt und Mangan werden in einem hydrometallurgischen Prozess recycelt und wieder in den BASF-Produktionsprozess für Kathodenmaterialien eingebracht.

        „Wir freuen uns, mit Porsche und der Cellforce Group bei der Entwicklung zukünftiger Hochleistungsbatterien für Elektrofahrzeuge zusammenzuarbeiten und auf unser gemeinsames Ziel einer nachhaltigen Mobilität hinzuarbeiten“, sagt Dr. Markus Kamieth, Mitglied des Vorstands der BASF SE. „Die Kathodenmaterialien von BASF werden dank unserer starken Forschungs- und Entwicklungskompetenz auf die spezifischen Bedürfnisse von Porsche zugeschnitten. Zudem werden sie dank unseres effizienten Herstellungsprozesses, des hohen Anteils an erneuerbaren Energien, der vorgelagerten Integration in die Schlüsselrohstoffe sowie der kurzen Transportwege entlang der Wertschöpfungskette einen branchenführend niedrigen CO₂-Ausstoß haben. Mit Batterierecycling können wir sicherstellen, dass wertvolle Materialien im Produktionskreislauf verbleiben und den CO2-Fußabdruck unserer Kathodenmaterialien um voraussichtlich insgesamt bis zu 60 Prozent weiter reduzieren.“

        „Porsche möchte 2030 als Automobilhersteller insgesamt bilanziell CO2-neutral sein. Ein niedriger CO2-Footprint, Closed-Loop-Recycling und Nachhaltigkeit stehen insofern zunehmend im Vordergrund“, sagt Michael Steiner, Vorstand Forschung und Entwicklung der Porsche AG. „Die Zusammenarbeit mit BASF ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Europäische Quellen für die Materialien Nickel und Kobalt, die damit einhergehende Versorgungsicherheit und die kurzen Transportwege von Schwarzheide nach Baden-Württemberg waren alles wichtige Argumente für die Entscheidung zur Zusammenarbeit mit BASF. Die Batteriezellen – insbesondere die Kathodenmaterialien – stehen hier im Mittelpunkt der Überlegungen. Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit BASF eine umweltfreundliche Zelltechnologie zur Serienreife bringen.“

        „Mit ihrer tiefgreifenden Kompetenz im Bereich der Kathodenmaterialien unterstützt uns BASF in einem Kernthema der Zellentwicklung“, ergänzt Markus Gräf, Geschäftsführer der Cellforce Group. „Die Kathodenmaterialien zeigen von Beginn sehr hohe Zyklenstabilitäten und sind besonders gut schnellladefähig. Genau die Eigenschaften, die Cellforce gesucht hat. BASF bringt sich zudem mit großem Engagement ein, die Kathodenmaterialien auf die Anforderungen der nächsten Generation von Siliziumanoden anzupassen. Und auch im Produktionsbereich haben wir gemeinsam mit BASF ein Konzept ausgearbeitet, wie anfallende Produktionsabfälle in den verschiedenen Bereichen erfasst und dem Closed-Loop-Recycling wieder zugeführt werden können. Das spart Kosten und schont die Ressourcen sowie die Umwelt.“
        Foto: Schlüssel zu leistungsstarken Batteriematerialien: Kathodenmaterialien-Vorprodukte (grünes und braunes Pulver), Lithiumcarbonat (weißes Pulver) und Kathodenmaterialien (schwarzes Pulver).
        Quelle BASF/Porsche

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

          >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Radarkontrollen für die Woche vom 27. September bis 3. Oktober 2021

          • Ludwigshafen – Radarkontrollen für die Woche vom 27. September bis 3. Oktober 2021
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Stadt Ludwigshafen nimmt in folgenden Stadtteilen Radarkontrollen vor. INSERATwww.torbjoern-kartes.de Montag, 27. September: Mundenheim, Mitte und Nord; Dienstag, 28. September: Oggersheim, Oppau und Pfingstweide; Mittwoch, 29. September: Rheingönheim, Süd und Ruchheim; Donnerstag, 30. September: West, Edigheim und Friesenheim; Freitag, 1. Oktober: Gartenstadt, Maudach und Mundenheim; Samstag, 2. Oktober: Mitte, Nord und Oggersheim. Kurzfristige ... Mehr lesen»

          • Heilbronn – Warnmeldung: Vier Gefangene aus geschlossener Station / Maßregelvollzug entflohen – Die vier Männer gelten als gefährlich

          • Heilbronn – Warnmeldung: Vier Gefangene aus geschlossener Station / Maßregelvollzug entflohen – Die vier Männer gelten als gefährlich
            Heilbronn / Aus der MRN News Nachbarschaft (ots) Vergangene Nacht sind vier Gefangene aus dem Klinikum am Weissenhof in Weinsberg aus einer geschlossenen Station / Maßregelvollzug geflüchtet. Die vier Männer gelten als gefährlich und sind möglicherweise bewaffnet. Die Polizei warnt davor, Personen als Anhalter mitzunehmen. Es wird gebeten, auffällige Personen der Polizei über den Notruf ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – VIDEO – Torbjörn Kartes CDU auch in Nichtwahlkampfzeiten für die Bürger, Vereine, Wirtschaft und Institutionen im Wahlkreis unterwegs

          • Ludwigshafen – VIDEO – Torbjörn Kartes CDU auch in Nichtwahlkampfzeiten für die Bürger, Vereine, Wirtschaft und Institutionen im Wahlkreis unterwegs
            Ludwigshafen / Rhein-Pfalz-Kreis / Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar – Der CDU Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes ist auch in Zeiten , in denen kein Wahlkampf vor der Tür steht für die Bürger und ihre Belange im Wahlkreis unterwegs. INSERATwww.torbjoern-kartes.de Wie das Video von www.mrn-news.de es zum Ausdruck bringt, hat sich Kartes während der gesamten Legislaturperiode, den Aufgaben ... Mehr lesen»

          • Neustadt – Verkehrsbeeinträchtigung durch Demonstration am 24.09.21

          • Neustadt – Verkehrsbeeinträchtigung durch Demonstration am 24.09.21
            Neustadt/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 24.09.2021 wird es aufgrund eines Aufzugs im Zeitraum von etwa 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr zu kurzzeitigen Sperrungen im Innenstadtbereich von Neustadt kommen. Insbesondere werden auch die B39 zwischen Hetzelstraße und Exterstraße und im weiteren Verlauf die Achse Exterstraße/Karl-Helfferich-Straße gesperrt werden müssen. Die B38 (Anschlussstelle NW-Nord – Kaiserslautern) ist hingegen in beiden ... Mehr lesen»

          • Frankenthal – Veranstaltungstipp: 80er Party – Back to the 80s! 01. Okt 2021 #Gleis4

          • Frankenthal – Veranstaltungstipp: 80er Party – Back to the 80s!  01. Okt 2021 #Gleis4
            80er Party – Back to the 80s! Bandsalat und Vokuhila – das Comeback deiner Jugend! 01.Oktober 2021 / 20.00 Uhr +++ Eintritt ab 18 Jahren! +++ INSERATwww.torbjoern-kartes.de Weißt Du noch…? Als wir mit dem Kassettenrekorder Mixtapes aus dem Radio aufnahmen und Dauerwellen trugen, als eine Scheidung noch ein Skandal war, als die großen Samstagabend-Shows, wie ... Mehr lesen»

          • Speyer – Mit falschem 20er und geflüchtet

          • Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Mit einem falschen 20-Euro-Schein hat ein Mann gestern um 13:30 Uhr in einem Restaurant am Anger bezahlt. Die Mitarbeiterin bemerkte die Fälschung erst, als sich der Täter bereits entfernt hatte und verständigte daraufhin die Polizei. Der Geldschein wurde in der Folge sichergestellt. INSERATwww.congressforum.de Von dem flüchtigen Mann liegt folgende Personenbeschreibung vor: etwa 190 ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – EDEKA Scholz sucht Verstärkung

          • Ludwigshafen – EDEKA Scholz sucht Verstärkung
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Für die Märkte in der Saarlandstrasse Ludwigshafen und Ludwigshafen- Gartenstadt sucht das Ehepaar Scholz Mitarbeiter m/w/d in Vollzeit, Teilzeit oder als Aushilfe für die Mitarbeit an der Kasse. Wenn Sie Spaß am Umgang mit Lebensmitteln haben und Freude am Umgang mit Menschen dann bewerben Sie sich bei Edeka Scholz unter bewerbungen@edeka-scholz.de ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Jugendliche mit Betäubungsmitteln

          • Ludwigshafen – Jugendliche mit Betäubungsmitteln
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 22.09.2021, gegen 19:10 Uhr, wurden ein 16-Jähriger, ein 17-Jähriger sowie zwei 14-jährige Mädchen im Bereich unter der Hochstraße Nord Richtung Kornspeicher einer Personenkontrolle unterzogen. Während der Kontrolle warf der 16-Jährige eine kleine Tüte hinter sich. Als die Polizeibeamten sie aufhoben, stellten sie fest, das sich darin Betäubungsmittel befanden. Nachdem der 16-Jährige trotz ... Mehr lesen»

          • Bad Dürkheim – Ladendieb entwendet Parfum im Wert von über 2000 Euro

          • Bad Dürkheim – Ladendieb entwendet Parfum im Wert von über 2000 Euro
            Bad Dürkheim/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 22.09.21 um 14.30 Uhr teilte eine Mitarbeiterin eines Drogeriemarktes in Bad Dürkheim in der Weinstraße Süd mit, dass sie soeben einen Mann beobachtet hatte, der mehrere Parfumflakons in eine Papiertüte gesteckt und das Geschäft ohne zu Zahlen verlassen hatte. Eine Überprüfung des Warenbestandes ergab, dass die entwendeten Flakons einen ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – 72-Jährige fällt nicht auf Enkeltrickbetrug per WhatsApp herein

          • Ludwigshafen – 72-Jährige fällt nicht auf Enkeltrickbetrug per WhatsApp herein
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckr. Am 20.09.2021, gegen 17:45 Uhr, wurde eine 72-Jährige aus Ludwigshafen von einer ihr nicht bekannten Rufnummer per WhatsApp angeschrieben. Dabei täuschte der Schreiber oder die Schreiberin vor, die Tochter der Seniorin zu sein. Die vermeintliche Tochter teilte der 72-Jährige mit, dass sie 1.500 Euro brauche, da sie ansonsten mit einem Inkassounternehmen Probleme bekomme. ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X