Weinheim – Gebrochener Baum sorgt für Straßensperrung

        Nachdem Anwohner in der Hauptstraße Ecke Obergasse ein lautes Knacken wahrgenommen hatten, stellten Sie fest, dass ein Baumstamm regelrecht geborsten war. Foto: Ralf Mittelbach

        Die Feuerwehr musste am Samstagabend gemeinsam mit dem Tiefbauamt und einer Spezialfirma einen Windbruch am unteren Schlosspark Eingang von der Hauptstraße entfernen.


        • VIDEOINSERAT
          Mutterstadt geht bei Digitalisierung der Grundschulen voran

         

        Weinheim. (rm/pd/and). Nachdem Anwohner in der Hauptstraße Ecke Obergasse ein lautes Knacken wahrgenommen hatten, stellten Sie fest, dass ein Baumstamm regelrecht geborsten war. Am Eingang zum Schlosspark von der Hauptstraße war der Baumstamm abgenickt und wurde nur noch von der vorhandenen Baumkronensicherung gehalten. Daher bestand nicht nur die Gefahr, dass der Tonnenschwere Baum samt Krone auf das angrenzende Wohnhaus fällt, sondern auch eine Gefahr für Spaziergänger in dem Bereich darstellte. Daher wurde zunächst der betroffene Gefahrenbereich abgesperrt. Aufgrund des Standorts des Baums, der speziellen Sicherung und der Bruchstelle war schnell klar, dass das ein kniffliger Einsatz wird. Die Feuerwehr forderte daher weitere Kräfte vom Baubetriebshof und eine Fachfirma an, die sich auf das Fällen von Bäumen spezialisiert hat.

        Absperrung ignoriert

         

        Während der Lagebesprechung vor Ort, kamen immer wieder Spaziergänger vorbei, die die Absperrung umgangen hatten und teilweise ihren Ärger darüber, warum man am Samstagabend diesen Weg absperren muss. Dass sich diese Personen in Gefahr brachten, war ihnen sichtlich egal, da Sie argumentierten, dass Sie ja erstens nur kurz vorbeimüssen und zweitens nur schnell auf den Marktplatz oder in die Grundelbachstraße wollen. Für die Einsatzkräfte vor Ort unverständlich, aber leider auch ein immer mehr zunehmendes Phänomen, das Absperrungen und Warnschilder nicht ernst genommen werden, weil die eigenen Interessen höher stehen als die Sicherheit für sich selbst und die eingesetzten Kräfte.

        Da die Drehleiter in Stellung gebracht werden musste, wurde die Hauptstraße zwischen dem Hutplatz und der Grundelbachstraße sowie die Obergasse zwischen 19:30 und 21 Uhr komplett gesperrt. Der Bauhof sperrte daher bereits ab der Roten Turmstraße die Zufahrt, damit die Fahrzeuge frühzeitig umgeleitet werden konnten. Gemeinsam mit der Fachfirma wurde der abgelöste Baumstamm samt Krone Stück für Stück abgetragen und gesichert. Durch das umsichtige Handeln aller Beteiligten, konnte ein Schaden für das Gebäude abgewandt werden. Nach knapp vier Stunden konnte die Einsatzstelle wieder freigegeben und die Einsatzstelle an den Bauhof übergeben werden.

         

        Quelle,Freiwillige Feuerwehr Weinheim, Foto: / Text: Ralf Mittelbach

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X