Landau – Ausflüge in die Vergangenheit der Südpfalzmetropole wieder möglich: Büro für Tourismus der Stadt Landau bietet ab Mittwoch, 16. Juni, historische Stadtführungen an

        Ab 16. Juni können Touristinnen und Touristen, aber auch Einheimische die Südpfalzmetropole wieder bei Stadtführungen erkunden. Foto: Stadt Landau

        Erste Themenführung am Freitag, 18. Juni


        • VIDEOINSERAT
          Mutterstadt geht bei Digitalisierung der Grundschulen voran

         

        Landau. (pd/and). Endlich heißt es: #wiederwaslosinLD! Nach der Corona-bedingten Pause startet auch das Büro für Tourismus der Stadt Landau (BfT) wieder mit dem Stadtführungsprogramm. Los geht es ab Mittwoch, 16. Juni, mit der regelmäßig stattfindenden historischen Stadtführung. Den Auftakt bei den Themenführungen machen „Die Landauer Magd Emilie“ am Freitag, 18. Juni, und „Tratsch uff de Gass“ am Samstag, 26. Juni.

         

        „Es ist schön zu sehen, wie die Menschen die Lockerungen der Corona-Beschränkungen genießen und die Stadt wieder auflebt“, freut sich Landaus Tourismusdezernent Alexander Grassmann. „Zu einem gelungenen »Summer in the city« gehören auf jeden Fall auch die Führungen unseres Tourismusbüros. Deshalb sind wir sehr froh, dass sich Gäste und auch interessierte Einheimische – natürlich unter Einhaltung einiger Regeln – wieder auf geführte Erkundungstouren durch die Südpfalzmetropole begeben können“, so Grassmann.

         

        Bei der historischen Stadtführung können Interessierte immer mittwochs, donnerstags und freitags um 15 Uhr, samstags um 11 Uhr und sonntags um 14 Uhr auf einem Rundgang durch das Zentrum der Südpfalzmetropole mehr über die Geschichte der Stadt, deren markanteste Bauwerke sowie deren Bewohnerinnen und Bewohner erfahren. Die Führung kostet 8 Euro für Erwachsene, Kinder zahlen nichts.

         

        Am Freitag, 18. Juni, um 16 Uhr nimmt die Landauer Magd Emilie bei der gleichnamigen Themenführung die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit in das Landau von vor 300 Jahren und erzählt von den Lebensumständen zu dieser Zeit, etwa wie man wohnte, was auf den Tisch kam und wie die Kinder erzogen wurden. Erwachsene zahlen 10 Euro, Kinder 5 Euro.

         

        Bei der Kostumführung „Tratsch uff de Gass“ am Samstag, 26. Juni, um 14 Uhr folgen die Gäste den beiden Marktfrauen Bawwett und Hilde, die von der Arbeit auf dem Heimweg sind und über alles tratschen, was sich so ereignet hat. Der Preis beträgt 12 Euro für Erwachsene, für Kinder 5 Euro.

         

        Die Führungen starten alle vor dem Rathaus in der Marktstraße 50 und dauern ca. 90 Minuten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt; deshalb wird um Anmeldung entweder telefonisch unter 0 63 41/13 83 10 oder per Mail an touristinfo@landau.de gebeten. Bei freier Kapazität ist auch eine spontane Teilnahme möglich. Teilnehmerinnen und -teilnehmer müssen während den Führungen eine Maske – medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 oder eines vergleichbaren Standards – tragen.

         

        Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Tourismusbüros sind zu den folgenden Zeiten erreichbar:

        Montags bis mittwochs: 8:30 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr

        Donnerstags: 8:30 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr

        Freitags: 8:30 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr

        Samstags: 10 bis 12 Uhr

        Alle Führungstermine sind der Webseite des BfT unter www.landau-tourismus.de sowie auf der städtischen Homepage unter www.landau.de/stadtführungen zu finden.

         

        Quelle: Stadt Landau

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X