Kindenheim – Einschleichdiebstahl

        Kindenheim/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Montag, 28.02.2020, gegen 16:00 Uhr hörte ein Bewohner eines Weinguts wie die Hauseingangstür, in welcher der Türschlüssel von außen steckte, laut zugeknallt wurde, konnte allerdings zunächst keine Auffälligkeiten feststellen. Im Hof befanden sich weder Fahrzeuge noch Personen. Seine Ehefrau stellte gegen 18:30 Uhr fest, dass aus dem Anwesen Schmuck im Wert von 25.000 bis 30.000 Euro entwendet wurde. Der bislang unbekannte Täter konnte aufgrund des von außen steckenden Haustürschlüssels problemlos das Anwesen betreten und -trotz der gleichzeitigen Anwesenheit eines Bewohners-das Haus nach Wertgegenständen durchsuchen. Bereits in der Zeit von Dienstag, 22.09.2020, 14:00 Uhr bis Mittwoch, 23.09.2020, 15:00 Uhr kam es zu einem Diebstahl von 6.700 Euro Bargeld aus einem Weingut in Großkarlbach, auch hier wird von einem gleichgelagerten Sachverhalt ausgegangen. In dem in Großkarlbach angegangenen Nachbaranwesen, ebenfalls ein Weingut, überraschte ein Bewohner am 22.09.20 gegen 15:20 Uhr einen Mann, der sich unberechtigt im Hausflur des Wohnanwesens des Weinguts aufhielt.

        Dieser Mann täuschte vor, Wein kaufen zu wollen, entfernte sich dann allerdings noch während des Gesprächs aus dem Anwesen. Auch in diesem Fall war das Anwesen frei zugänglich. Der Bewohner erkannte in dem ungebetenen Gast den gleichen Mann, den er bereits vor ca. drei Jahren in seinem Anwesen überraschte. Auch damals gab der Mann dann an, Wein kaufen zu wollen und flüchtete. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Täter auch weiterhin Weingüter aufsuchen wird um aus diesen Wertgegenstände zu entwenden, wenn er diese frei betreten kann. Deshalb rät die Polizei dringend dafür Sorge zu tragen, dass insbesondere die zu Weingütern gehörenden Wohnanwesen nicht problemlos betreten werden können. Fenster und Türen sollten geschlossen sein. Generell gilt dieser Rat auch für alle anderen Anwesen. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall in Kindenheim machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Grünstadt in Verbindung zu setzen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X