Ludwigshafen – BASF Besucherzentrum öffnet wieder ab 25. Mai 2020


        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Angebot von Rundgängen durch die Ausstellung und Werkrundfahrten für eingeschränkte Besucherzahl nach Voranmeldung
        Abstands- und Hygienestandards ermöglichen verantwortungsvollen Betrieb zu Corona-Zeiten
        Türen auf im Besucherzentrum – ab 25. Mai 2020 ist es soweit. Um Nachbarn, Familien, Mitarbeitern, Kunden und Interessierten wieder die Möglichkeit zu geben, BASF zu erleben, öffnet das Unternehmen schrittweise wieder sein Visitor Center. Ab 2. Juni haben die Gäste zudem die Möglichkeit an Werkrundfahrten teilzunehmen. Damit die Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) weiterhin eingedämmt werden kann, setzt BASF auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregeln durch die Besucher und ergreift Maßnahmen, um das Infektionsrisiko zu senken.

        „Wir haben uns die Entscheidung zur Öffnung des Besucherzentrums nicht leichtgemacht. Der Schutz der Gesundheit unserer Besucher und Mitarbeiter hat höchste Priorität. Zugleich wollen wir es unseren Gästen – nach über zehn Wochen Schließung – in verantwortungsvoller Weise wieder ermöglichen, sich über BASF und Chemie im Alltag zu informieren“, so Michael Wadle, Leiter Corporate History & Visitor Center bei BASF.

        Chemie im Alltag auf eigene Faust oder per Werkrundfahrt erkunden

        Die Ausstellung auf rund 2.000 Quadratmetern ist ab 25. Mai nach Voranmeldung innerhalb definierter Zeitfenster zugänglich. Die interaktiven Exponate werden eingeschränkt betrieben, einige Bereiche sind gesperrt. Führungen im klassischen Sinne werden vorerst nicht angeboten. Die Besucher haben aber die Möglichkeit, nach einer kurzen Einführung, selbst die Ausstellung zu entdecken und dabei mehr über die 155-jährige Geschichte von BASF sowie wegweisende Erfindungen und innovative Produkte zu erfahren. Außerdem werden ab 2. Juni rund einstündige Werkrundfahrten für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren angeboten.

        Sicherheits- und Vorsorgemaßnahmen ergriffen

        BASF begrenzt die Anzahl der zeitgleich im Besucherzentrum zugelassenen Besucher auf 30 Personen. Schließfächer sowie die Garderobe sind außer Betrieb genommen. Alle Gäste werden gebeten, im Besucherzentrum und während der Werkrundfahrten einen Mund-Nase-Schutz zu tragen (das kann eine MNS-Maske, eine Alltagsmaske aus Stoff oder auch ein Schal sein). Die Besucher müssen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. Darüber hinaus gelten die Hygiene-Tipps der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Durch eine Begrenzung der Teilnehmerzahl sowie weitere Maßnahmen wird auch während der Werkrundfahrten die Einhaltung des Mindestabstands und der Hygieneregeln gewährleistet.

        Für alle Angebote des Besucherzentrums ist eine Voranmeldung unter www.basf.com/visitor-center/tagesprogramm erforderlich. Das Besucherzentrum ist telefonisch unter 0621/6071640 oder per E‑Mail (visitorcenter@basf.com) erreichbar. Alle Informationsangebote des Besucherzentrums sind kostenlos.
        Gäste der BASF erreichen das Besucherzentrum mit der Straßenbahnlinie 7, Haltestelle „BASF Tor 1 und 2“. Parkmöglichkeiten gibt es gegenüber von Tor 2. Weitere Informationen finden Interessierte unter http://www.basf.de/visitorcenter.
        Quelle BASF

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X