Frankenthal – Großeinsatz der Feuerwehr in der Mahlastraße – Tiefgaragenbrand

Frankenthal (Pfalz) (ots)
Heute Nacht, 30. April 2022, wurde der Feuerwehr Frankenthal gegen 3:20 Uhr, ein Flächenbrand in Höhe der Mahlastraße 26 gemeldet. Die zuerst eingetroffenen Kräfte der Polizei Frankenthal meldeten der Feuerwehr, dass eine starke Rauchentwicklung aus der dort anliegenden Tiefgarage zu sehen ist. Daraufhin hat die Feuerwehr Frankenthal das Alarmstichwort erhöht, so dass mehr Kräfte alarmiert wurden. Vor Ort stellte die Feuerwehr fest, dass es zu einer massiven Rauchentwicklung aus der Tiefgarage kam. Ein Brandherd war anfänglich nicht auszumachen. Um die Anwohner zu schützen, wurde entschieden, diese zu evakuieren. Parallel dazu wurde die Brandbekämpfung gestartet. Aus allen Öffnungen kam schwarzer Rauch. Die Brandbekämpfung gestaltete sich schwierig, da man eine Rauchentwicklung in die Häuser verhindern wollte. Schlussendlich konnte in einer Ebene der Tiefgarage ein brennendes Fahrzeug sowie brennende motorisierte Zweiräder ausgemacht werden. Die Aufräum- und Lüftungsarbeiten dauerten mehrere Stunden an. Die Mahlastraße wurde in diesem Bereich für den Verkehr voll gesperrt. Dank dem umsichtigen Verhalten der Anwohner und das notwendige Schließen der Schutztüren, kam es zu keiner Rauchausbreitung in die Wohngebäude. Insgesamt wurden 47 Personen aus dem Gebäude evakuiert. Eine Person hat eine Rauchgasintoxikation erlitten und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Die anderen evakuierten Personen kamen entweder bei Bekannten unter oder wurden von der Schnelleinsatzgruppe Betreuung auf dem Gelände des THW Frankenthals betreut. Insgesamt waren rund 100 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle. Unterstützt wurde die Feuerwehr Frankenthal durch die Feuerwehr Bobenheim-Roxheim, Lambsheim-Heßheim, durch die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Ludwigshafen. Vonseiten des Rettungsdienstes waren neben dem leitenden Notarzt und dem Organisatorischen Leiter, die Malteser, Deutsche Rote Kreuz, Johanniter Unfallhilfe und die DLRG vor Ort im Rahmen des Rettungsdienstes und der Schnelleinsatzgruppen Versorgung, Betreuung und Verpflegung vor Ort. Zusätzlich war der Großraum Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen vor Ort. Noch während diesem großen Einsatz, kam es zu einem Folgeeinsatz innerhalb des Stadtgebietes. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Gemeinsame Pressemeldung der Polizeiinspektion Frankenthal und der Feuerwehr Frankenthal

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN