Schifferstadt – Die Ordnungsbehörde informiert – Christbäume nicht „wild entsorgen“- Abholung am 15. Januar Auch Abgabe beim Wertstoffhof möglich

Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. In diesem Jahr findet wieder die Christbaumsammelaktion des Arbeitskreises Ökumenischer Hungermarsch statt. Am Samstag, 15. Januar 2022, werden wieder ehrenamtliche Helfer durch die Straßen fahren und die Bäume am Straßenrand abholen. Da bereits jetzt schon wieder entsorgte Christbäume in Grünanlagen festgestellt wurden, bittet die Ordnungsbehörde darum, diese bis zum Abholtermin auf dem eigenen Grundstück zu lassen und erst am Vortag rauszustellen. Alles andere sei illegale Müllentsorgung, macht die Behörde aufmerksam. Wer jetzt schon seinen Baum loshaben möchte, kann diesen zerkleinert über die Biotonne zur Abfuhr bereitstellen. Größere, zerlegte und vollständig abgeschmückte Bäume können auch zum Wertstoffhof auf dem Gelände der ehemaligen Kreisbauschuttdeponie an der Neustadter Straße gebracht werden. Dieser hat von Montag bis Freitag, 8 bis 11:45 Uhr und von 12:30 bis 16:45 Uhr sowie samstags von 8 bis 12:15 Uhr geöffnet. Wer die Möglichkeit hat, den Baum so lange bei sich zu behalten, kann ihn auch mit dem nächsten Abholtermin für Hecken- und Baumschnitt entsorgen lassen. Die Stadtverwaltung bittet darum, den Baum bis dahin auf dem eigenen Grundstück und nicht in einer Grünanlage zu lagern.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN