Mannheim – Geplante Entwicklung Recyclinghof Morchhof

        Im heutigen Ausschuss für Technische Betriebe der Stadt Mannheim wurde über die geplante Entwicklung des Recyclinghofs Morchhof berichtet. Symbol-Foto: pixabay

        Mannheim. (pd/and). Im heutigen Ausschuss für Technische Betriebe der Stadt Mannheim wurde über die geplante Entwicklung des Recyclinghofs Morchhof berichtet.


        • VIDEOINSERAT
          Mutterstadt geht bei Digitalisierung der Grundschulen voran

        Die Verkehrssituation vor Ort ist bereits seit längerer Zeit ein Thema mit dem sich der Stadtraumservice Mannheim intensiv befasst. Aufgrund der aktuellen Bauarbeiten und der Corona-bedingten Einfahrtbeschränkungen hat sich die Verkehrslage verschärft. Der Stadtraumservice hat nun ein langfristiges Konzept zur Standortsicherung vorgestellt.

        Geplant ist eine städtische Flächenentwicklung Am Morchhof, die durch die Geschäftsaufgabe einer angrenzenden Firma für Blumen- und Geschenkegroßhandel begünstigt wird. Dabei handelt es sich um zwei verbundene, aber getrennt nutzbare Gebäude plus Außenflächen, die in den Bestand des Recyclinghofs übergehen könnten, um ein Recyclingkaufhaus und Schulungszentrum einzurichten. Eine weitere Fläche südlich des Recyclinghofs ist aktuell noch von der Stadt an einen Autohändler verpachtet, der Pachtvertrag wurde von der Stadt gekündigt. So ist geplant, dieses Gelände bei der Neuplanung der Verkehrsführung und der erforderlichen Containerstellflächen miteinzubeziehen.

        Der Eigenbetrieb Stadtraumservice wird einen Fachplaner mit einer Neuplanung der Verkehrsführung über das Betriebsgelände und attraktiven Gestaltung des Recyclinghofs beauftragen. Hierbei gilt es folgende Anforderungen zu erfüllen:

        -Neue Zufahrt mit ausreichend Rückstauflächen
        -Der Anlieferverkehr soll als Einbahnverkehr über das Betriebsgelände geführt werden
        -Begrünung und Baumreihe zur Mallaustraße
        -Attraktive Gestaltung von Kassenbereich, Waage und Containerstellflächen
        -Neugestaltung der Bereiche Elektroschrott und Schadstoffe sowie abgegrenzte Flächen zur Aussortierung und Entladung von wiederverwertbaren Stücken
        -Ausreichende Stellfläche für Wechselcontainer

        Im nächsten Schritt werden die Verhandlungen über den Flächenerwerb mit der Firma für Blumen- und Geschenkegroßhandel finalisiert, sowie eine konkrete Recyclinghofplanung ausgearbeitet.

        Mit der städtischen Flächenentwicklung Am Morchhof könnte eine langfristige Standortsicherung des Betriebs- und Recyclinghofs sowie eine Entspannung der Verkehrssituation gewährleistet werden. Zusätzlich könnte ein Angebot für pädagogische Abfallberatung und Abfallvermeidung geschaffen werden.

        Die Planung und Genehmigung des neuen Recyclinghofs einschließlich der zusätzlichen Rückstauflächen wird noch in diesem Jahr eingeleitet. Die Baumaßnahmen auf dem südlichen Gelände könnten 2022 beginnen.

        Zurzeit sind durch den Abschluss der Bauarbeiten am neuen Betriebshof und die Lockerung der Abstandregeln wieder mehr Kunden auf dem Recyclinghof zugelassen, sodass mit einer zeitnahen Entspannung der Verkehrssituation zu rechnen ist.

        Quelle: Stadt Mannheim

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X