Metropolregion Rhein-Neckar – Zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November erklärt die ASF-Landesvorsitzende Sonja Elser:


        Stuttgart / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) Baden-Württemberg) – „Gewalt geschieht vor unseren Augen. Laut Polizeistatistik gab es 2019 in Deutschland 115.000 weibliche Opfer. Das sind jedoch nur diejenigen Taten, die zur Anzeige gebracht wurden. Die Dunkelziffer liegt weitaus höher. Über 80 Prozent aller Opfer von Partnerschaftsgewalt sind Frauen. Gewalt gegen Frauen ereignet sich täglich in Form von häuslicher, psychischer, physischer und sexueller Gewalt. Jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen. Etwa jede vierte Frau wird mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt durch ihren aktuellen oder früheren Partner. Betroffen sind Frauen aller sozialen Schichten und aller Altersgruppen. Gewalt gegen Frauen ist ein gesellschaftliches Problem, das nicht nur individuell von den Betroffenen gelöst werden kann. Häufig sind Frauen und ihre Kinder im Kontext mit Trennungs- und Scheidungssituationen einem hohen Risiko von eskalierender Gewalt ausgesetzt. Aber auch Gewalterfahrungen in der Kindheit und Jugend spielen eine Rolle. Um Gewalt gegen Frauen bekämpfen zu können, braucht es ein Bewusstsein für die Problematik und viele gemeinsame Akteur*innen. In vielen Fällen männlicher Übergriffe und Gewalt kommt es nicht zur Ahndung, weil Frauen die Schuld für die Gewalt oftmals bei sich selbst suchen. Traditionelle Geschlechterrollen sowie ökonomische Abhängigkeiten verstärken diese Wahrnehmung.

        Die SPD-Frauen verweisen auch auf das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“, ein bundesweites Beratungsangebot. Unter der Telefonnummer 08000 116 016 erhalten Betroffene aller Nationalitäten 365 Tage im Jahr Unterstützung rund um die Uhr – anonym und kostenfrei.“

        Hintergrund:

        Der Aktions- und Gedenktag geht zurück auf die Ermordung der drei Schwestern Patria, Minerva und Maria Teresa Mirabal. Sie wurden am 25. November 1960 in der Dominikanischen Republik vom militärischen Geheimdienst nach monatelanger Folter getötet. Der Mut der Mirabal-Schwestern bei ihrem Kampf gegen den tyrannischen Diktator gilt inzwischen als Symbol für die Kämpfe von Frauen weltweit. Es gilt die nötige Kraft für das Eintreten gegen jegliches Unrecht zu entwickeln.Seit 1999 ist der 25. November auch von den Vereinten Nationen als offizieller internationaler Gedenktag anerkannt. Mit vielen Aktionen werden an diesem Tag weltweit Zeichen gesetzt zur Beseitigung von körperlicher oder sexueller Gewalt gegen Frauen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Seriöse Notdienste finden – Das ist wichtig

          • Ludwigshafen – Seriöse Notdienste finden – Das ist wichtig
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Einmal nicht aufgepasst und die Tür versperrt? Oder stößt der Abfluss in der Küche wieder mal an seine Grenzen? In diesen Fällen ist guter Rat teuer. Notdienste versprechen Hilfe in diesen misslichen Lagen und kümmern sich um diese Belange. Doch worauf ist zu achten, um nicht bei den schwarzen Schafen ... Mehr lesen»

          • Mannheim – 48 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion – sechs weitere Todesfälle

          • Mannheim – 48 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion – sechs weitere Todesfälle
            Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATzieptnie.de 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 9711 / Sechs weitere Todesfälle Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 23.01.2021, 16 Uhr, 48 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim erhöht sich auf insgesamt 9711. Das Gesundheitsamt der Stadt Mannheim bestätigt ... Mehr lesen»

          • Grünstadt – Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus löste Großeinsatz der Polizei aus – 35 jähriger wurde festgenommen

          • Grünstadt – Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus löste Großeinsatz der Polizei aus – 35 jähriger wurde festgenommen
            Bockenheim / Grünstadt / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATzieptnie.de Bereits um 01:30 Uhr wurden Bewohner eines Mehrfamilienobjektes in der Weinstraße unsanft geweckt, als jemand offensichtlich einen Knallkörper im Hof des Anwesens gezündet hatte. Um 03.40 Uhr wurde die Polizei erneut alarmiert, nachdem ein andauernder Einbruch in eine Wohnung gemeldet wurde. Beim Eintreffen der Beamten mit Unterstützungskräften ... Mehr lesen»

          • Heddesheim – Polizei löst private Veranstaltungen auf

          • Heddesheim – Polizei löst private Veranstaltungen auf
            Heddesheim / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATzieptnie.de Insgesamt sechs Streifenwagenbesatzungen waren notwendig, um am frühen Samstagmorgen gegen 2.30 Uhr eine private Veranstaltung in der Poststraße zu beenden. Bereits beim Eintreffen vor dem Anwesen nahmen die verständigten Polizeibeamten lautstarke Stimmen wahr. Anwohner hatten sich zuvor über eine Ruhestörung beschwert. Die sieben erwachsenen Personen aus fünf ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Polizei löst Corona-Party auf

          • Mannheim – Polizei löst Corona-Party auf
            Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) INSERATzieptnie.de Auch im Stadtteil Wohlgelegen in Mannheim löste die Polizei heute früh eine private Veranstaltung auf. Gegen Mitternacht beklagte sich der Bewohner eines Anwesens in der Käfertaler Straße über lautstarke Musik seines Nachbarn. In der Wohnung, von der die Ruhestörung ausging, hatten sich fünf Personen aus unterschiedlichen Haushalten zu einer ... Mehr lesen»

          • Kaiserslautern – Der FCK einigt sich mit Torwarttrainer Gerry Ehrmann

          • Kaiserslautern – Der FCK einigt sich mit Torwarttrainer Gerry Ehrmann
            Kaiserslautern. Der 1. FC Kaiserslautern und Torwarttrainer Gerry Ehrmann haben in den letzten Wochen intensive und konstruktive Gespräche geführt, in denen die in den vergangenen Monaten entstandenen Unstimmigkeiten und Missverständnisse vollständig ausgeräumt werden konnten. Das gilt insbesondere für die gegenüber Gerry Ehrmann erhobenen Vorwürfe in den Pressemitteilungen des FCK vom 24. Februar 2020 und vom ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Zweite Saisonniederlage für die Adler Mannheim in Straubing

          • Mannheim – Zweite Saisonniederlage für die Adler Mannheim in Straubing
            Straubing/Mannheim. Beim Auswärtsspiel bei den Straubing Tigers haben die Adler Mannheim mit 2:1 (0:0, 2:1, 0:0) die zweite Saisonniederlage in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) in der Süd-Gruppe kassiert. Der Mannheimer Nationalspieler Markus Eisenschmid brachte die Adler in der 30. Minute im zweiten Drittel in Führung. Doch die Straubinger konnten durch Mitchell Heard in der ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X