Worms – Veranstaltungen im Andreasstift abgesagt! Programmpunkte zum Andreastag und dem 1000-jährigen Bestehen entfallen aufgrund der Corona-Pandemie


        Worms / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Ursprünglich sollte die Öffentlichkeit am Wochenende des 28. und 29. Novembers einen ersten Einblick in den Baufortschritt im Museum der Stadt Worms im Andreasstift bekommen. Aufgrund der zwölften Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die die Durchführung von Veranstaltungen bis voraussichtlich 30. November untersagt, muss dieses Aktionswochenende leider abgesagt werden. „Wir bedauern dies sehr. Mit unserem gut durchdachten Hygienekonzept hätten wir es den Besuchern gerne ermöglicht, den Fortschritt in unserem Haus zu bewundern. Wir sind uns aber bewusst, dass dieser Schritt notwendig ist, um die Infektionszahlen zu senken“, so Ulrike Breitwieser, Verwaltungsleiterin der Wormser Museen. Damit entfällt auch das abwechslungsreiche Rahmenprogramm, das in enger Zusammenarbeit mit dem Alterumsverein Worms e.V. geplant war. Mit Führungen und Vorträgen sollte an diesem Wochenende das 1000-jährige Bestehen des Andreasstiftes sowie der Andreastag, der Tag des Namenspatrons, gefeiert werden. Die am Andreastag vorgesehene Präsentation des neuen Wormsgau-Bandes wird voraussichtlich im Dezember erfolgen. Der Altertumsverein Worms e.V. informiert über die Presse und auf seiner Homepage über einen neuen Termin.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X