Ludwigshafen – “DIE LINKE” : Jetzt dringend moderne Luftfilter für Ludwigshafener Schulen zum Schutz vor Corona

        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar.
        Wir brauchen jetzt dringend moderne Luftfilter in allen Klassenzimmern an Ludwigshafener Schulen zum Schutz vor Corona & Co und zur Verhinderung eines lock down unserer Schulen!
        “Die von mehreren Bundesländern beschlossene Förderung von Luftfilteranlagen in Schulen nur in Ausnahmefällen, wie Schulräume ohne Fenster, sei völlig unzureichend und ein kleinliches Sparen am falschen Ende mit fatalen Folgen.” sagt Liborio Ciccarello, Fraktionsvorsitzender der Linken im Ludwigshafener Stadtrat.

        Viele Experten und Politikerinnen und Politiker fast aller Parteien, sowie die Verbraucherzentralen, fordern schon lange Luftfilter für die Klassenzimmer. Geradezu grotesk wirken die Gegenargumente mancher Landesregierungen, die vor riesigen Kosten warnen. Und vor der angeblichen Notwendigkeit “spezielle Lüftungsingenieure” für die Wartung einstellen zu müssen.
        Zum Thema “teure Lüftungsingenieure müßten eingestellt werden” sagte Prof. Dr. Christian J. Kähler, Leiter des Instituts für Strömungsmechanik und Aerodynamik der Universität der Bundeswehr München, kurz und bündig: „Quatsch“. Besondere Kenntnisse seien beim Einsatz von Luftfilteranlagen nicht nötig, so Kähler in einem Interview mit dem Lehrermagazin “News 4 Teachers”. Eine mobile Luftfilteranlage sei so einfach zu bedienen wie ein Haarfön.

        Das Team von Professor Kähler hatte den Einsatz von mobilen Luftfilter-Geräten in Schulen untersucht. Sie stellten dabei fest, mobile Geräte, die einen HEPA-Filter der Klasse 14 besitzen, führen in Klassenräumen zu einer wirksamen Reduzierung infektiöser Aerosole. Die Wissenschaftler empfehlen daher die Anschaffung solcher Geräte für Schulen.

        Besonders unangenehm fällt in diesem Zusammenhang auf, dass es nach Recherchen des ARD-Magazins Monitor durchaus Behörden in Deutschland gibt, die mobile Luftfilteranlagen angeschafft haben – allerdings für sich selbst, nicht etwa für Schulen.

        Wir müssen unbedingt einen erneuten lock down unserer Schulen und Kitas verhindern! Jedes kleinliche zögern und zaudern führt in der jetzigen Situation zu einer katastrophalen Situation in der Zukunft. Es gibt bereits mobile Klimageräte mit Hochleistungs-Filtern der HEPA Klasse (HEPA = High-Efficiency Particulate Air/Arrestance), die unter 500 Euro pro Gerät Kosten. Sie filtern selbst Objekte bis hinunter zu einer Größe von 20 Nanometern aus und lassen damit nicht mal ein Einzel-Coronavirus durch, das 120 Nanometer misst. Damit könnte man jedes Klassenzimmer an allen 4 Ecken ausstatten, und so eine fast Viren, Keim- und Partikelfreie Luft erreichen.
        Ein wirksamer zusätzlicher Schutz vor der Ansteckung mit Covid 19, Influenza und vielen anderen respiratorischen Infektionskrankheiten. Obendrein eine Erleichterung für Asthmatiker und Allergiker.
        Wir sollten auch auf gar keinen Fall die vielen Risikopatienten unter unseren Lehrkräften vergessen. Mit an Covid 19 erkrankten Lehrerinnen und Lehrern gibt es gar keinen Unterricht mehr, nicht mal aus der Ferne. Jetzt sofort handeln ist das Gebot der Schul-Stunde.
        Wir als Stadtratsfraktion der Partei DIE LINKE fordern die Stadtverwaltung Ludwigshafen auf, die Mittel für die Anschaffung mobiler Luftfiltergeräte für alle Schulen und Kitas in Ludwigshafen im nächsten Etat zur Verfügung zu stellen.
        Quelle:Stadtratsfraktion “DIE LINKE” in Ludwigshafen

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X