Frankenthal – Sonderimpfaktionen im Advent

Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar.
Stadtklinik-Ärzte impfen samstags in Andreas-Albert-Schule


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

Gemeinsam mit der Stadtklinik und dem Malteser Hilfsdienst bietet die Stadtverwaltung Frankenthal drei zusätzliche Sonderimpftermine im Dezember an. An den drei Adventssamstagen, 4., 11. und 18. Dezember, impft ein Team aus Ärzten der Stadtklinik und Mitarbeitern des Malteser Hilfsdienstes jeweils von 9 bis 15 Uhr in der Andreas-Albert-Schule im Petersgartenweg 9.

Moderna und Biontech verfügbar
Für den ersten der drei Sondertermine am Samstag, 4. Dezember, können 320 Impfungen mit dem Impfstoff von Moderna und 100 Impfungen mit Biontech verabreicht werden. Ersteres ist für Booster-Impfungen vorgesehen: Mit Moderna impfen lassen können sich alle, die zuvor mit Biontech, AstraZeneca oder Johnson & Johnson immunisiert wurden. Die Zweitimpfung muss mindestens vier Monate zurückliegen, die Impfung mit Johnson & Johnson vier Wochen. Der Impfstoff von Biontech wird für Erstimpfungen eingesetzt.

Terminvereinbarung erforderlich
Anders als bei den Impfbussen ist für die samstäglichen Sonderimpfaktionen eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich, zunächst für den Termin am 4. Dezember: telefonisch von 8.30 bis 12 Uhr unter 06233 89 204 oder 06233 89 585. Zur Impfung mitgebracht werden müssen ein gültiger Ausweis, die Krankenversichertenkarte und der Impfpass.

Parken
Für die Sonderimpfaktionen steht der Parkplatz gegenüber der Andreas-Albert-Schule (ehemals KBA-Parkplatz) zur Verfügung. Die Zufahrt ist über den Petersgartenweg möglich.
Quelle Stadt Frankenthal

AUF EINEN BLICK

Sonderimpftermine in der Andreas-Albert-Schule, Petersgartenweg 9
Samstag, 4. Dezember
Samstag, 11. Dezember
Samstag, 18. Dezember
jeweils von 9 bis 15 Uhr

Für den 4. Dezember stehen zur Verfügung:
320 Impfungen mit Moderna (für Booster-Impfungen)
100 Impfungen Biontech (für Erstimpfungen, ab 12 Jahren)

Voranmeldung erforderlich, zunächst für den 4. Dezember unter 06233 89 204 oder 06233 89 585

Benötigte Dokumente
Personalausweis oder Pass
Bei Jugendlichen Schülerausweis, Geburtsurkunde o.ä.
Krankenkassenkarte
Impfpass (falls vorhanden)

Parken
Ehemaliger KBA-Parkplatz, Zufahrt über Petersgartenweg

+++++++++++++++
Impfbus – Termine im Dezember
Mitwoch, 1. Dezember: CongressForum Frankenthal, Stephan-Cosacchi-Platz 5
Montag, 6. Dezember: CongressForum Frankenthal, Stephan-Cosacchi-Platz 5
Donnerstag, 9. Dezember: TSV Eppstein, Ernst-Moritz-Arndt-Straße 11
Montag, 13. Dezember: CongressForum Frankenthal, Stephan-Cosacchi-Platz 5
Donnerstag, 16. Dezember: Isenachsporthalle Flomersheim, Eppsteiner Straße 55
Montag, 20. Dezember: Sporthalle Grundschule Mörsch, Frühlingstraße 6
Donnerstag, 23. Dezember: Eichwiesenhalle Studernheim, Eichwiesenweg 6
Mittwoch, 29. Dezember: CongressForum Frankenthal, Stephan-Cosacchi-Platz 5

Impfstoffe: Biontech, Johnson & Johnson
Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen möglich für alle ab 12 Jahren
Minderjährige bis 16 müssen in Begleitung eines Elternteils kommen, ab 16 mit Einverständniserklärung

Keine Anmeldung erforderlich

Benötigte Dokumente
Personalausweis oder Pass
Bei Jugendlichen Schülerausweis, Geburtsurkunde o.ä.
Impfpass (falls vorhanden)

Mehr Informationen auf www.corona-frankenthal.de

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS FRANKENTHAL

    >> Alle Meldungen aus Frankenthal


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Ludwigshafen – Einbruch in Wohnung

    • Ludwigshafen – Einbruch in Wohnung
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Abend des 19.01.2022 brachen unbekannte Täter in eine Wohnung in der Schützenstraße ein. Gestohlen wurde nichts. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten, sich an die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de zu wenden. VIDEOINSERAT Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese»

    • Haßloch – Hühner mit Warnwesten unterwegs

    • Haßloch – Hühner mit Warnwesten unterwegs
      Haßloch/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Ausgebüxte Hühner, die auf der L529 (Holidayparkstraße, Höhe Aumühle) unterwegs sind, meldete eine Autofahrerin am Mittwochmittag (19. Jan, 13:05 Uhr) bei der Polizei. Eigentlich nichts Ungewöhnliches. Ins Zweifeln kamen die Beamten, weil die Hühner mit Warnwesten bekleidet seien, so die Anruferin. Ein Hahn und fünf Hühner der Gattung Gallus gallus domesticus ... Mehr lesen»

    • Speyer – Streik ab 19.01.2022

    • Speyer – Streik ab 19.01.2022
      Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Gewerkschaft Verdi hat die Mitarbeitenden privater Busunternehmen in Rheinland-Pfalz zum Streik aufgerufen. Von dem Streik betroffen sind sämtliche Betriebe und Standorte der DB Regio Bus Mitte GmbH, der Palatina Bus GmbH und der Stadtbus Zweibrücken GmbH. Mit Einschränkungen und Fahrtausfällen muss daher gerechnet werden. VIDEOINSERAT Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Gaststätte wegen Corona-Verstößen versiegelt

    • Ludwigshafen – Gaststätte wegen Corona-Verstößen versiegelt
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Der Kommunale Vollzugsdienst (KVD) hat am Mittwochnachmittag, 19. Januar 2022, ein Lokal in Nord/Hemshof wegen Verstößen gegen die Corona-Maßnahmen geschlossen. Der KVD war gegen 16.20 Uhr von der Polizei zur Gaststätte gerufen worden, weil dort Auflagen zur Bekämpfung der Pandemie nicht eingehalten worden waren. Im Lokal hatten sich drei Gäste befunden, die kein ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Radarkontrollen für die Woche vom 24. Januar bis 30. Januar 2022

    • Ludwigshafen – Radarkontrollen für die Woche vom 24. Januar bis 30. Januar 2022
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Stadt Ludwigshafen nimmt in folgenden Stadtteilen Radarkontrollen vor. Montag, 24. Januar: Gartenstadt, Edigheim und Friesenheim; Dienstag, 25. Januar: Maudach, Mitte und Mundenheim; Mittwoch, 26. Januar: Nord, Oppau und Oggersheim; Donnerstag, 27. Januar: Pfingstweide, Rheingönheim und Süd; Freitag, 28. Januar: Ruchheim, West und Edigheim. Kurzfristige Änderungen behält sich der Bereich Straßenverkehr vor. Kontrollen ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Viele Anrufe von falschen Polizeibeamten in Ludwigshafen – alle Angerufenen verhielten sich vorbildlich

    • Ludwigshafen – Viele Anrufe von falschen Polizeibeamten in Ludwigshafen – alle Angerufenen verhielten sich vorbildlich
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 18.01.2022 wurden der Polizei von acht Ludwigshafener Bürgerinnen und Bürgern im Alter von 64 Jahren bis 87 Jahren Anrufe von falschen Polizeibeamten gemeldet, die in der Zeit zwischen 10:50 Uhr und 14:00 Uhr stattfanden. Die Anrufer gaben an, von der Kriminalpolizei zu sein. Einer 71-Jährige wurde gesagt, dass es in ihrer Nähe ... Mehr lesen»

    • Steinfeld – Vandalismus in Steinfeld

    • Steinfeld – Vandalismus in Steinfeld
      Steinfeld/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. An der Grundschule Steinfeld wurden am gestrigen Abend, 20.01.22, im Außenbereich die Wände mit Farbe besprüht und ein Feuer in einem Mülleimer entfacht. Der Sachschaden wird hier auf 800.- Euro geschätzt. An den Wänden und einer Mauer der Katholischen Kirche, sowie einem Wohnanwesen in der Unteren Hauptstraße, wurde durch Schmierereien ein ... Mehr lesen»

    • Mannheim – FDP / MfM-Fraktion fordert mehr Tempo beim KiTa-Ausbau

    • Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Die FDP / MfM-Fraktion zeigt sich besorgt über die Äußerungen der Stadt Mannheim zu den fehlenden Kapazitäten im Bereich der frühkindlichen Bildung und Betreuung. Die Fraktionsvorsitzende Dr. Birgit Reinemund erklärt: „Dass selbst die großen Investitionen und Anstrengungen der Verwaltung zum KiTa-Ausbau nach eigener Aussage der Stadt nicht ausreichen, um in den ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN