Landau – Behälterservice stockt als Unwetterfolge – EWL informiert über Abläufe bis Anfang kommender Woche

        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Die jüngsten Unwetter in der Südpfalz führen zu Verkehrsstörungen, die auch den Behälterservice bei der Landauer Abfallsammlung beeinträchtigen. Darüber informiert der Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL). „Durch Überschwemmungen auf der A 65 ist gestern der gesamte Verkehr in der Stadt aus dem Takt gekommen. Das hat die Einsätze unseres Dienstleistungspartners gewaltig beeinträchtigt“, erklärt EWL-Mitarbeiterin Dorothea Dubiel. Sie hält derzeit den Kontakt zu der Firma Südmüll, die den Behälterservice für die Anwohnerinnen und Anwohner der engen Straßen in Landau durchführt. Dieses kostenlose Angebot ist gestern ins Stocken gekommen, Tonnen nicht wie gewohnt wieder zum Grundstück zurückgebracht worden. „Wir arbeiten mit Südmüll an einer Lösung, aber krankheitsbedingte Ausfälle machen dies derzeit besonders schwierig“, räumt Dorothea Dubiel ein. Der EWL bittet deshalb diejenigen Haushalte, die den Behälterservice gebucht haben, um Verständnis. Sicherheitshalber helfe ein waches Auge und gegenseitige nachbarschaftliche Unterstützung, damit die Abfalltonnen auch kommenden Montag und Dienstag gesichert zu den Behältersammelplätzen und wieder zurückfinden. Für Nachfragen hat der EWL eine Hotline eingerichtet, die unter der Rufnummer 06341 13-8627 an Werktagen jeweils 8 und 16 Uhr zu erreichen ist.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X