Landau – Förderbescheid überreicht – Landrat besucht Ortsgruppe Niederhorbach/Klingenmünster des Naturschutzverbandes Südpfalz e. V.

        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Ortsgruppe Niederhorbach/Klingenmünster pflegt und entwickelt seit Jahren wertvolle Naturschutzgrundstücke im südlichen Teil des Landkreises, wie beispielsweise Magerwiesen und Streuobstbestände. Aus diesem Grund hat Landrat Dietmar Seefeldt der Ortsgruppe nun einen Besuch abgestattet und der Ortsgruppe einen Förderbescheid des Umweltministeriums in Höhe von 2.000 Euro zur Bekämpfung von gebietsfremden Pflanzen (Neophyten) überreicht. Die auf vereinseigenen Flächen angelegte Löss-Steilwand östlich von Niederhorbach hat sich zu einem hotspot der Artenvielfalt entwickelt, vor allem für etliche Wildbienenarten, die dort ihren Lebensraum gefunden haben. Beim Ortstermin hob Landrat Seefeldt die Bedeutung des ehrenamtlichen Naturschutzes hervor: „Nachhaltiger Naturschutz entsteht dann, wenn sich fachkundige Personen vor Ort dauerhaft engagieren. Der Naturschutzverband setzt sich in der ganzen Südpfalz für den Erhalt der Artenvielfalt und Biodiversität ein, dafür mein herzlicher Dank.“ Neophyten, wie beispielsweise die Kanadische Goldrute, sind eingewanderte Pflanzenarten, die sich stark ausbreiten können und dann die heimische Flora verdrängen. Zum Schutz der heimischen Artenvielfalt sollten Neophytenbestände reguliert werden, dort wo es notwendig und sinnvoll erscheint.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X