Bad Dürkheim – Vorsicht vor neuer Betrugsmasche per WhatsApp

Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar(ots)

Am 13.01.2022 erhielt ein 66-jähriger Mann aus Bad Dürkheim per WhatsApp-Messenger eine Nachricht von einer ihm unbekannten Nummer. Angeschrieben wurde er mit den Worten “Hallo Papa…”. Es sei seine Tochter, sie habe eine neue Handynummer, befände sich in einer Notlage und bittet um die Überweisung von über 2800,- Euro. Der Betrugsversuch fliegt auf, als sich die richtige Tochter des Mannes mit deren eigentlichen Mobilnummer bei ihm meldet. Bei dieser neuen Version der sogenannten Enkeltrick-Betrugsmasche werden potentielle Opfer als “Mama”, “Papa” oder “Oma” angeschrieben, also nicht mit ihrem eigentlichen Namen. In dem nachfolgenden Gesprächsverlauf geben sich die Täter als das (Enkel-)Kind oder einen anderweitigen Angehörigen oder Bekannten aus, um dann eine Notlage vorzutäuschen, aufgrund welcher man einen höheren Geldbetrag benötige.

Bitte beachten Sie die Tipps Ihrer Polizei, um sich vor der neuen Betrugsmasche zu schützen:

Seien Sie misstrauisch, wenn Sie eine Nachricht von jemandem erhalten, der Sie um Geld bittet und überprüfen Sie zunächst, ob die Nummer korrekt ist. Rufen Sie die Person, die Sie nach Geld fragt, unter der ‘alten’ Ihnen bekannten Telefonnummer an oder versuchen Sie die Person persönlich zu kontaktieren. Lassen Sie sich von der Person nicht unter Druck setzen. Überweisen Sie kein Geld an eine unbekannte Person.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN