Ludwigshafen – Kamea Dance Company zu Gast im Theater im Pfalzbau – Matthäus-Passion 2727

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Matthäus-Passion 2727

        Die 2002 gegründete Kamea Dance Company, die zu den bedeutendsten zeitgenössischen Tanzcompagnien Israels zählt, gastiert am Montag, 1.11.2021 um 19.30 Uhr auf den Pfalzbau Bühnen. Das gefeierte Ensemble präsentiert die bewegende und bilderstarke Choreographie Matthäus-Passion 2727 ihres künstlerischen Leiters Tamir Ginz nach dem großen Oratorium Johann Sebastian Bachs über das Leiden Jesu Christi.
        Ebenso berührend wie die sakrale Musik Bachs ist die Interpretation der Kamea Dance Com­pany, für die Tamir Ginz eine packende Choreographie geschaffen hat. Er führt den geschun­denen Jesus Christus vor Augen, der sich unter Schmerzen zum Hügel Golgotha vor der Stadt­mauer Jerusalems schleppt und dessen toter Körper später von den Tänzern auf die Büh­ne getragen wird, nachdem sie seinen Tod gefordert hatten. Die Verzweiflung seiner Anhän­ger angesichts der Kreuzigung ihres Freundes und die verlorene Hoffnung ist deutlich greif­bar. Das Tänzerensemble bringt allein über die Ausdruckskraft der Körper ein gewaltiges Drama auf die Bühne: Qualvoll erzählen die Körper von innerem Kampf und der Angst vor dem Tod.
        Dass Tamir Ginz als Sohn von Überlebenden des Holocaust dieses Kapitel der Bibel mit den Mitteln des Tanzes nachzeichnet, gibt seiner Umsetzung eine besondere emotionale Bedeu­tung: Sie soll eine Brücke bauen zwischen Nationen und Religionen. Die Bilder, Bewegungs­ab­läufe und Stimmungen prägen sich tief ins Gedächtnis ein und halten ein leidenschaftliches Plädoyer für Frieden und gegenseitigem Respekt. Ginz‘ Vision ist zugleich ein Appell an die Zukunft mit dem Ausblick ins Jahr 2727, 1000 Jahre nach der Uraufführung von Bachs Matt­häus-Passion. Die großartigen, ganz in Schwarz gekleideten Tänzerinnen und Tänzer (Kostü­me: Limor Hershko Dror) agieren ausdrucksstark und einfühlsam im geometrischen, schwarz-weiß gehaltenen Bühnenbild von Adam Keller, die beeindruckende Lichtregie von Yaron Abulafia unterstreicht die feierliche Atmosphäre.
        Foto:Matthäus Passion © Kfir Bolotin
        Preise 47 € / 40 € / 33 € / 26 €, Kartentelefon 0621/504 2558
        Theater im Pfalzbau

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X