Mannheim – Die Rhein-Neckar Löwen gewinnen das Spitzenspiel in Berlin

        Berlin/Mannheim. Die Rhein-Neckar Löwen haben das Spitzenspiel in der Handball-Bundesliga auswärts bei den Füchse Berlin souverän mit 29:23 Toren gewonnen. Das Team von Löwen-Trainer Martin Schwalb hatte einen perfekten Start und lag in der 6. Minute bereits mit 5:0 in Führung. Die Füchse kamen in der ersten Halbzeit auf 10:12 heran, doch dann zogen die Löwen bis zur Pause wieder auf 18:11 davon. In der zweiten Hälfte kontrollierten die Rhein-Neckar Löwen das Spiel und feierten den zwölften Saisonsieg. Da die Füchse vor der Begegnung mit den Löwen punktgleich waren, war es ein wichtiger Sieg. Der letzte Auswärtssieg in Berlin war im Jahre 2014. Die erfolgreichsten Löwen-Werfer waren Kreisläufer Jannik Kohlbacher mit acht Treffern sowie Linksaußen Uwe Geinsheimer mit sieben Toren, davon ein Siebenmeter.

          In der Tabelle liegen die Rhein-Neckar Löwen nach 17 Spielen mit 25:9 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Tabellenführer ist Vizemeister SG Flensburg-Handewitt mit 30:4 Zählern (17 Spiele). Die Flensburger spielten zu Hause gegen den TBV Lemgo-Lippe 27:27-Unentschieden. Auch Rekordmeister THW Kiel kam beim Heimspiel gegen den SC Magdeburg nach zweiwöchiger Corona-Quarantäne nur zu einem 24:24-Unentschieden. Die Kieler sind nach 13 Spielen mit 23:3 Zählern Tabellendritter und wären nach Minuspunkten Spitzenreiter.

          Text Michael Sonnick

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X