Frankenthal – Polizeieinsatz – mit Schusswaffe Bedroht

Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 23.11.2022, gegen 14.30 Uhr, kam es in der Straße Am Bruch zu einem Polizeieinsatz, nachdem ein 46-jähriger Mann aus Frankenthal zunächst seinen Stiefvater verbal bedrohte. Bei Eintreffen der Streife konnte bei dem Mann ein Holster mit eingesteckter Schusswaffe am Gürtel festgestellt werden, hierauf wurde durch die eingesetzten Beamten der Einsatz des Tasers angedroht. Nachdem der Mann sodann nach der Waffe griff, wurde der Taser eingesetzt und er konnte durch die Beamten gefesselt werden. Bei der Überprüfung der Waffe konnte festgestellt werden, dass es sich um eine Schreckschusswaffe handelt. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt, der Mann wurde in Gewahrsam genommen und es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen.

  • Inserat
    Aktueller Stand Hackerangriff auf den Rhein-Pfalz-Kreis – Landrat Clemens Körner (22.11.2022):

    YouTube player

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN