Rhein-Pfalz-Kreis – Fahrerflucht in Maxdorf

Rhein-Pfalz-Kreis – Maxdorf / Metropolregion Rhein-Neckar – Am Freitag, den 29.04.2022 zwischen 07:55 Uhr und 13:00 Uhr parkte die Geschädigte ihren weißen PKW BMW, X1 in der Friedrich-Ebert-Straße, auf Höhe der Einmündung zur Hauptstraße in Maxdorf. In diesem Zeitraum wurde ihr Fahrzeug beschädigt. Aufgrund der am Fahrzeug aufgefundenen Spuren ist davon auszugehen, dass ein, vermutlich blauer PKW rückwärts von den Kunden-Parkplätzen der dort befindlichen Apotheke, ausparkte und hierbei gegen den PKW stieß. Danach entfernte sich der Fahrer, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Daher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort eingeleitet. Der Sachschaden an dem BMW wird auf ca. 2000 EUR geschätzt.

Die Polizei weist darauf hin, dass Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort kein Kavaliersdelikt ist! Der flüchtige Fahrer muss mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren und evtl. mit einem Führerscheinentzug rechnen. Außerdem kann der Flüchtige den Kaskoschutz seiner Kfz-Versicherung verlieren und von seiner Versicherung an der Begleichung des Fremdschadens beteiligt werden. Die Polizei rät deshalb jeden Unfall zu melden.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiwache Maxdorf unter der Rufnummer 06237 / 934-1100 oder der Polizeiinspektion Frankenthal unter der Rufnummer 06233 / 313-0 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pwmaxdorf@polizei.rlp.de übermittelt werden.

Quelle: Polizeipräsidium Rheinpfalz(ots)

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN