Ludwigshafen – Betrunkener 31-Jähriger fährt ohne Fahrerlaubnis gegen Verkehrsschild

Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 07.12.2021, gegen 01:15 Uhr, fuhr ein 31-Jähriger mit seinem Auto auf der Dammstraße von der B37 kommend in Richtung Wredestraße. Im Kurvenbereich verlor er die Kontrolle über sein Auto und fuhr über eine am rechten Fahrbahnrand befindliche Verkehrsinsel. Dabei stieß er gegen ein Verkehrsschild und überfuhr dieses. Dadurch wurde die Ölwanne seines Autos aufgerissen. Ein Zeuge hörte zunächst einen Knall und sah im Anschluss, wie der 31-Jährige aus seinem Auto ausstieg. Auf Nachfrage antwortete der 31-Jährige, dass es ihm gut gehe. Danach sei er wieder in sein Auto eingestiegen und habe seine Fahrt fortgesetzt. In der Lutherstraße blieb das Auto letztendlich aufgrund des Ölverlustes stehen. Als die von Zeugen benachrichtigten Polizeibeamten eintrafen, stellten sie starken Alkoholgeruch bei dem 31-Jährigen fest. Er wurde mit auf die Dienststelle genommen. Ein Atemalkoholtest ergab 2,1 Promille. Zudem stellten sie fest, dass er Auto gefahren war, obwohl seine Fahrerlaubnis bereits entzogen worden war. Die Ölspur wurde von einer Spezialfirma beseitigt und das Auto wurde abgeschleppt.


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN