Frankenthal – KSB Stiftung fördert digitale Ausstattung – Frankenthaler Pfalzinstitut soll digitale Musterschule werden

        Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Die KSB Stiftung unterstützt die digitale Ausstattung des Pfalzinstituts für Hören und Kommunikation (PIH) in Frankenthal mit 10.000 Euro. „Mithilfe der großzügigen Förderung wollen wir das PIH zu einer digitalen Musterschule ausbauen“, kündigte Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder an. Der zusätzliche Betrag käme der Allgemeinen Förderschule, der Berufsbildenden Schule und der Kindertagesstätte zugute. Die KSB Stiftung als gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts widmet sich der Förderung von Wissenschaft und Forschung, der Heranbildung wissenschaftlichen Nachwuchses und der schulischen Bildung. Sie wurde vor mehr als 50 Jahren errichtet und durch die Gründerfamilie des Frankenthaler Unternehmens KSB mit einem nennenswerten Stiftungskapital ausgestattet. „Distanzunterricht und Homeschooling machen eine verbesserte Endgeräteausstattung, also die Anschaffung von neuen Tablets und Notebooks, erforderlich“, so Wieder. Die Geräte sollen unter anderem als Lernmittel im Fernunterricht sozial schwächeren Schülern und Schülerinnen zur Verfügung stehen, die keine eigenen hätten. „Der Bezirksverband Pfalz profitiert darüber hinaus vom Digitalpakt Schulen“, ergänzt Wieder, denn damit wolle er neben dem PIH in Frankenthal auch die Meisterschule für Handwerker in Kaiserslautern (MHK) voranbringen. Hierfür erhalte er vom Land beziehungsweise Bund über eine halbe Million Euro

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X