Ludwigshafen – SPD ruft zur Teilnahme am internationalen Museumstag am 17. Mai 2020 auf

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.

        Seit dem 11. Mai 2020 dürfen Museen, Ausstellungen, Galerien und Gedenkstätten nach den pandemiebedingten Schließungen in Rheinland-Pfalz wieder öffnen. Auch bei uns in Ludwigshafen haben die Museen in Ludwigshafen ihre Türen wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. „Die Lockerungen für Kunst- und Kultureinrichtungen kommen gerade zum Internationalen Museumstag am 17. Mai zum richtigen Zeitpunkt“, so die beiden Ludwigshafener SPD-Landtagsabgeordneten Anke Simon und Heike Scharfenberger.

        Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, nach der langen Corona bedingten Kulturpause die Museumsöffnungen wahrzunehmen und an diesem Tag einem Museum in unserer Stadt einen Besuch abzustatten. Das diesjährige Motto des Museumstages lautet „Das Museum für alle – Museen für Vielfalt und Inklusion“.

        Scharfenberger und Simon: „Die Öffnung der Museen sowie weiterer kultureller Orte in Rheinland-Pfalz ist ein weiterer bedeutsamer Schritt auf dem langsamen Weg zurück zur gesellschaftlichen Normalität. So ist die Wiederaufnahme des kulturellen Lebens ein großer Gewinn für alle Bürgerinnen und Bürger. Die Museen, Galerien und Kulturstätten in unserem Land sind wichtige Orte der Begegnung und des gesellschaftlichen Austauschs, auch unter Einhaltung der bekannten Abstandsregeln. Nach der kulturellen Pause gelte es nun, die kulturellen Schätze von Rheinland-Pfalz wieder neu zu entdecken“.

        Für Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten sowie Bau- und Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz gelten zahlreiche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Dazu zählen etwa die Bereitstellung von Desinfektionsmitteln sowie die Steuerung des Zutritts durch Einlasskontrollen. Ansammlungen von Personen vor oder in den Einrichtungen sollen so vermieden werden. Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss auch beim Museumsbesuch eingehalten werden. Auch die Höchstzahl der Besucherinnen und Besucher, die sich gleichzeitig in einer Einrichtung aufhalten dürfen, wird begrenzt. Besucherinnen und Besucher sind außerdem verpflichtet eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
        Quelle:Bürgerbüro:
        Anke Simon MdL

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X