• /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

Haßloch – Kanada-Gans am “Wehlachweiher” mit Pfeildurchschuss konnte eingefangen werden

Haßloch / Landkreis Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots)

Am 04.06.23, gegen 12:30 Uhr, teilt eine Person der Polizei in Haßloch mit, dass er am Haßlocher “Wehlachweiher” eine Kanada-Gans gesichtet habe, bei welcher vermutlich ein Pfeilbolzen im Hals stecken würde. Bei dem verletzten aber noch lebendigem Tier, habe er ca. 10 begleitende Junggänse gezählt. Die Örtlichkeit wurde gemeinsam mit einer Mitarbeiterin des Tierschutzverein Haßloch und der freiwilligen Feuerwehr Haßloch aufgesucht. Da sich die Gans und die Junggänse zwischenzeitlich aus dem Sichtbereich des Mitteilers bewegten, konnte das/die Tiere bis zum Berichtszeitpunkt nicht mehr festgestellt werden. Ihm gelang jedoch zuvor eine Bildaufnahme der Gans, bei welcher der Pfeil, im Hals steckend, sichtbar ist. Bei der Suche, setzte die FFW Haßloch ihre Drohne ein. Ein Mitglied des dort ansässigen Fischervereins befand sich ebenfalls vor Ort und wolle die Vereinsmitglieder hinsichtlich der Sichtung sensibilisieren.
Wie die Feuerwehr Haßloch am 04.06.23, gegen 22 Uhr mitteilte konnte die verletzte Gans im Verlaufe des späten Abends gesichtet und eingefangen werden. Das noch lebende Tier wurde dem Tierschutzverein Haßloch übergeben, wobei die Behandlung durch eine spezialisierte Tierärztin erfolge. Das betreffende Bolzengeschoss, welches vermutlich durch eine Armbrust verschossen wurde, konnte gesichert werden.

Die Polizeiinspektion Haßloch bedankt sich bei allen Helfern für ihren persönlichen Einsatz!

DIESE MELDUNG BITTE TEILEN UND WEITERLEITEN! DANKE!

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de