Mannheim – Trauercafé öffnet am 5. Juli wieder

        Bild: kathma.de/schu

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Das Trauercafé auf dem Mannheimer Hauptfriedhof öffnet am 5. Juli nach der Corona- Zwangspause wieder. Die Haupt- und Ehrenamtlichen, die diese Begegnungsmöglichkeit am Ort des Erinnerns seit mehreren Jahren anbieten, sind froh darüber. Zu wissen, dass man möglicherweise gebraucht würde, aber nicht aktiv werden dürfe, sei für die meisten schwierig gewesen.Jetzt steht das notwendige Hygienekonzept und die Friedhofsverwaltung hat die große Trauerhalle für das Trauercafé gerne zur Verfügung gestellt. Hier sei sowohl das Abstandhalten als auch die Durchlüftung gegeben. Maskenpflicht bestehe obendrein beim Ankommen und Gehen. Alle, die einen geliebten Menschen schmerzlich vermissen, haben damit ab 5. Juli wieder jeden ersten Sonntag im Monat von 14.30 bis 16.30 Uhr in der großen Trauerhalle die Möglichkeit, mit den einfühlsamen Mitarbeiterinnen des Trauercafés ins Gespräch zu kommen. „Einfach nur innehalten und zur Ruhe kommen ist dort auch immer möglich“, beschreibt Barbara Heimes, Gemeindereferentin der Kirchengemeinde Mannheim Johannes XXIII., die das Angebot mit Monika Blümmel von der Klinikseelsorge an der Universitätsmedizin Mannheim und Ursel Heyduck vom Caritasverband Mannheim zusammen mit Ehrenamtlichen erfolgreich betreut. (schu /Bild: kathma.de/schu)

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X