Mosbach – Den Weg für 4. Industrielle Revolution ebnen. IHK und DHBW organisieren Mosbacher Industrieforum für die Wirtschaft

        Mosach/Metropolregion Rhein-Neckar – Den Weg für 4. Industrielle Revolution ebnen IHK und DHBW organisieren Mosbacher Industrieforum für die Wirtschaft

          Metropolregion, 29. Oktober 2013. Globalisierung, steigende Kosten und Ressourcenknappheit üben einen immer größer werdenden Druck auf die deutsche Industrie aus. Damit Unternehmen aus der wirtschaftlich starken Region Rhein-Neckar auch in Zukunft ihre Produkte unter dem Label „Made in Germany“ herstellen und auf dem Weltmarkt vertreiben können, ist eine stetige Optimierung der Produktionsprozesse erforderlich. Diese Herausforderung soll mit „Industrie 4.0“ gemeistert werden. Das heißt, Menschen, Ressourcen und Produktionslinien mit ihren Maschinen verbinden sich zukünftig zu dynamischen, selbst organisierenden und unternehmensübergreifenden Wertschöpfungsnetzwerken. Damit beschreitet die wirtschaftliche Produktion den Weg zur vierten industriellen Revolution.

          An dieser Stelle setzt das „Mosbacher Industrieforum“ am 14. November 2013 an, das gemeinsam von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach und der IHK Rhein-Neckar organisiert wird. Die ganztägige Fachtagung, die in Räumlichkeiten der DHBW in Mosbach stattfindet, informiert Unternehmer und Verantwortliche in den betroffenen Arbeitsfeldern der Industrieproduktion über neueste Entwicklungen zu „Industrie 4.0“ und bietet Anregungen, wie sich zukünftige Produktionsszenarien realisieren lassen.

          „Die schnelle Umsetzung von Industrie 4.0 in Verbindung mit Innovationskraft und -geschwindigkeit sichert unseren Unternehmen den Erfolg auf den Weltmärkten“, so Axel Nitschke, Hauptgeschäftsführer der IHK Rhein-Neckar. „Zusammen mit der DHBW Mosbach, die ihre Studiengänge zukunftsorientiert ausrichtet, haben unsere Unternehmen von Anfang an die Chance, ihren Nachwuchs für die neuen Herausforderungen von Industrie 4.0 maßgeschneidert auszubilden“, so Nitschke weiter.

          In vier Sessions wird die gesamte Bandbreite des Themas aufgearbeitet:
          Praxisbeispiele aus der Automobil- und Serienfertigung, Managementsysteme für Service, Instandhaltung, Logistik und Energie stehen genauso auf der Agenda wie E-Business. Die zwölf Referenten sind teils erfahrene Praktiker aus der Wirtschaft, teils Professoren von Hochschulen. „Die Teilnehmer des Mosbacher Industrieforums profitieren so von einer bestmöglichen Verzahnung von Praxis und Wissenschaft. Das war uns als Duale Hochschule besonders wichtig“, so Prof. Dr. Max Mühlhäuser, Prorektor und Dekan der Fakultät Technik an der DHBW Mosbach.

          Wesentliches Element von „Industrie 4.0“ ist die produktionsnahe Informationstechnologie. Die DHBW Mosbach reagiert auf diese Entwicklung in der Wirtschaft mit der Einrichtung eines neuen Labors, das während der Veranstaltung gesondert vorgestellt wird. Dort können mittelständische Produktionsbetriebe virtuell abgebildet und langjährige Produktionsprozesse im Zeitraffermodus simuliert werden.

          Die kostenfreie Fachtagung richtet sich an Geschäftsführer, Produktions- und Logistikleiter, Service- und Instandhaltungsmanager sowie IT-Verantwortliche mittelständischer Unternehmen aus allen Branchen. Eine Anmeldung ist erforderlich (www.rhein-neckar.ihk24.de, Dokument-Nr. 166341 über die Dokumentensuche auf der Webseite).

          Eckdaten der Veranstaltung:
          Datum: Donnerstag, 14.11.2013
          Uhrzeit: 9:00 bis 17:30 Uhr
          Ort: Gebäude A der DHBW Mosbach, Lohrtalweg 10, 74821 Mosbach

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS DEM NECKAR-ODENWALD-KREIS

            >> Alle Meldungen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Rhein-Pfalz-Kreis – Greifvogel in Dannstadt gerettet

            • Rhein-Pfalz-Kreis –  Greifvogel in Dannstadt gerettet
              (ots) Bei der Polizeiautobahnstation Ruchheim gingen am 13.05.21, gegen 18:25 Uhr mehrere Mitteilungen über einen Greifvogel auf dem Seitenstreifen der BAB 61 ein. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten vor Ort tatsächlich einen jungen Turmfalken feststellen. Augenscheinlich war das Tier verletzt und zeigte auch keinen nennenswerten Fluchtreflex. Durch die Polizeibeamten konnte das Tier eingefangen und einem Mitarbeiter ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Der richtige Weg zur Erholung

            • Ludwigshafen – Der richtige Weg zur Erholung
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Der richtige Weg zur Erholung – Stress kann zum unerwünschten Begleiter in allen Lebenslagen werden. Damit er Sie nicht kontrolliert, ist es wichtig, hin und wieder Erholungspausen in Ihren Alltag zu integrieren. Oftmals fällt dies schwer, da im Hinterkopf der Gedanke schlummert, dass noch dieses und jenes zu erledigen ist. ... Mehr lesen»

            • BAB 5/ St. Leon-Rot – NACHTRAG – Verkehrsunfall auf A5 zwischen Kronau und Walldorf

            • BAB 5/ St. Leon-Rot – NACHTRAG – Verkehrsunfall auf A5 zwischen Kronau und Walldorf
              St. Leon-Rot / Metropolregion Rhein-Neckar (ots)- NACHTRAG – Verkehrsunfall auf A5 zwischen Kronau und Walldorf – Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr die 59-jährige Fahrerin eines PKW VW mit schweizer Zulassung den linken von drei Fahrstreifen der BAB 5 in Richtung Heidelberg. Kurz vor einer Baustelle mit Fahrbahnverengung, wechselte sie auf den mittleren Fahrstreifen und bremste ihr ... Mehr lesen»

            • Rhein-Pfalz-Kreis – Dannstadt – Schwerverkehrkontrolle auf der A61

            • Rhein-Pfalz-Kreis – Dannstadt – Schwerverkehrkontrolle auf der A61
              Rhein-Pfalz-Kreis – Dannstadt / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Durch Kräfte der Polizeiautobahnstation Ruchheim wurden am heutigen Donnerstag, den 13.05.2021, im Bereich der BAB61 Kontrollen des gewerblichen Güterverkehrs durchgeführt. In Summe konnten mehrere Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten, sowie technische Mängel an den Lastkraftwagen festgestellt werden. Weiter fielen mehrere Lastkraftwagen wegen mangelnder Ladungssicherung auf, oder ... Mehr lesen»

            • Mannheim – 436. Aktuelle Corona Meldung – 17 weitere Fälle Coronavirus-Infektionen gemeldet – Einreise-Quarantäne außer Kraft gesetzt – Inzidenz von 126,8

            • Mannheim – 436. Aktuelle Corona Meldung – 17 weitere Fälle Coronavirus-Infektionen gemeldet – Einreise-Quarantäne außer Kraft gesetzt – Inzidenz von 126,8
              Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – 436. Aktuelle Meldung zu Corona 13.05.2021 – Einreise-Quarantäne außer Kraft gesetzt 1. Aktuelle Fallzahlen – Inzidenz von 126,8 2. Bund beschließt neue Einreiseverordnung / Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne des Landes außer Kraft gesetzt 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 15.658 Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 13.05.2021, ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – 1. FC Kaiserslautern live ab 14 Uhr, im SWR-Fernsehen

            • Ludwigshafen – 1. FC Kaiserslautern live ab 14 Uhr, im SWR-Fernsehen
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Kaiserslautern. Das vorletzte Saisonspiel in der 3. Liga vom 1. FC Kaiserslautern auswärts bei Viktoria Köln wird am Samstag, 15. Mai 2021 live ab 14 Uhr, im SWR-Fernsehen übertragen. Der 1. FC Kaiserslautern holte in den letzten acht Spielen 15 Punkte und hat die Abstiegsplätze verlassen. Beim Spiel in Köln ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Unfall mit Can-Am Trike in Maudach – Fahrer verletzt

            • Ludwigshafen – Unfall mit Can-Am Trike in Maudach – Fahrer verletzt
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Heute, gegen ca. 16:10 Uhr, kam es auf der Umgehungsstraße in Maudach, am Ortsausgang Richtung Mutterstadt zu einem Unfall mit Can-Am Trike. Nach ersten Erkenntnissen war kein zweites Fahrzeug an dem Unfall beteiligt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang noch nicht abgeschlossen. Der Fahrer wurde mit Verletzungen in ein ... Mehr lesen»

            • Landau – Südliche Weinstraße – Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

            • Landau – Südliche Weinstraße – Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau
              Landau. (pd/and).Nach aktuellem Stand (12 Mai.2021, 10:25 Uhr) haben sich seit der gestrigen Meldung 29 weitere Fälle des Coronavirus (SARS-CoV-2) im Landkreis Südliche Weinstraße und in der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 5.106 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. 4.451 Personen sind gesundet*. Insgesamt sind 150 Personen verstorben. Den Angehörigen und Hinterbliebenen sprechen Landrat Dietmar Seefeldt und Oberbürgermeister Thomas Hirsch ihr herzliches Beileid aus.»

            • Mannheim – Neuhermsheim – Neckarau – Abriss des Voltastegs erfordert Neuplanung und Perspektiven für den Radverkehr

            • Mannheim – Neuhermsheim – Neckarau – Abriss des Voltastegs erfordert Neuplanung und Perspektiven für den Radverkehr
              Mannheim/Neuhermsheim/Neckarau. (pd/and). In wenigen Tagen wird mit dem Abriss des über den Rangierbahnhof führenden Stegs zwischen Neuhermsheim und Neckarau (Voltasteg) begonnen. Aufgrund der Einsturzgefahr ist dies zwar nachvollziehbar, allerdings kann ein ersatzloser Abriss ohne Perspektiven für den Radverkehr nicht hingenommen werden.»

            • Heidelberg – Mannheim – Bündnis Sicherer Hafen Baden-Württemberg drängt Landesregierung zur zügigen Aufnahme geflüchteter Menschen

            • Heidelberg – Mannheim – Bündnis Sicherer Hafen Baden-Württemberg drängt Landesregierung zur zügigen Aufnahme geflüchteter Menschen
              Heidelberg/Mannheim (pd/and). Die baden-württembergischen Seebrücken und der Flüchtlingsrat rufen als Erstunterzeichner*innen der Kampagne „Sicherer Hafen Baden-Württemberg“ am Samstag, 15. Msi 2021. zum Aktionstag unter der Überschrift „Aufnehmen statt Reden“ auf. Nach der Verabschiedung des Koalitionsvertrages sieht das Bündnis zahlreiche seiner Forderungen aus dem Landtagswahlkampf verschriftlicht.»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X