Heidelberg – Der Arbeitsmarkt im Juni 2013

        Heidelberg/Metroplregion Rhein-Neckar – Geringer Rückgang der Arbeitslosigkeit – Quote unverändert 4,5 Prozent

        „Die konjunkturelle Entwicklung hat auf dem Arbeitsmarkt dazu geführt, dass wir in diesem Jahr zur Jahresmitte hin kaum einen Rückgang bei der Arbeitslosigkeit haben“, so Wolfgang Heckmann, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Heidelberger Arbeitsagentur. „Zwar ist der Bestand an offenen Stellen recht stabil, aber der Rückgang bei den neu gemeldeten Arbeitsstellen ist im gegenüber dem Vorjahresmonat doch auffallend“.

        • Arbeitslosenzahl im Juni:
        -206 auf 15.745
        • Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich:
        +1.272
        • Arbeitslosenquote im Juni:
        unverändert 4,5 Prozent

        Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung
        Von Mai auf Juni ist die Zahl der arbeitslosen Menschen um 206 auf 15.745 gesunken. Gegenüber dem Vorjahr ist die Arbeitslosigkeit jetzt um 1.272 höher. Die Unterbeschäftigung belief sich im Juni auf 20.043, damit 387 mehr als vor einem Jahr. In der Unterbeschäftigungsrechnung (ohne Kurzarbeit) werden neben den Arbeitslosen auch die Personen gezählt, die z. B. an entlastenden Maßnahmen der Arbeitsmarktpolitik teilnehmen oder aus anderen Gründen nicht als arbeitslos gelten. Sie vermittelt somit ein umfassenderes Bild vom Defizit an regulärer Beschäftigung als die Arbeitslosigkeit.

        Entwicklung in der Arbeitslosenversicherung
        Die Zahl der arbeitslosen Menschen im Bereich der Arbeitslosenversicherung (SGB III) ist gegenüber Mai um 97 auf 6.833 gesunken. Der Vergleich mit Juni 2012 zeigt einen Anstieg von 827.

        Entwicklung in der Grundsicherung
        Die Zahl der erwerbsfähigen Bezieher von Arbeitslosengeld II in der Grundsicherung (SGB II) lag im Juni bei 21.555. Gegenüber Mai ist dies eine Zunahme von 107, im Vergleich mit Juni 2012 sind es jetzt 425 Personen mehr.
        Die Zahl der Arbeitslosen in der Grundsicherung hat gegenüber Mai um 109 auf jetzt 8.912 abgenommen, liegt aber um 445 über dem Wert vom Vorjahr. Im Gebiet des Jobcenters Heidelberg wohnen davon 2.215 Personen (+/- null), im Gebiet des Jobcenters Rhein-Neckar-Kreis 6.697 (-109). Dass ein Großteil der Arbeitslosengeld II-Bezieher nicht arbeitslos gemeldet ist, hängt damit zusammen, dass diese Personen erwerbstätig sind, kleine Kinder betreuen, Angehörige pflegen oder sich noch in der Ausbildung befinden.

        Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
        Der kontinuierliche Zuwachs an sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung hat sich im letzten Quartal 2012 nicht weiter fortgesetzt. Nach den neuen Zahlen (Stichtag 31.12.12) hatten 233.784 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte ihren Arbeitsplatz im Agenturbezirk – damit 205 weniger als im Vorquartal, jedoch 4.388 mehr als im Vorjahr.

        Arbeitskräftenachfrage
        Die gemeldete Nachfrage nach Arbeitskräften geht etwas zurück. Im Berichtsmonat wurden dem Arbeitgeber-Service 1.175 Stellen zur Besetzung gemeldet, gut 13 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Der Bestand an gemeldeten Arbeitsstellen belief sich auf 3.880, das sind 88 weniger als im Vorjahr.

        Ausbildungsmarkt

        Das „Ausbildungsjahr“ in der Berufsberatung beginnt jeweils am 1. Oktober und endet am 30. September des Folgejahres. Es wurden der Agentur für Arbeit Heidelberg bislang insgesamt 2.672 Berufsausbildungsstellen zur Besetzung gemeldet, das sind gut 7 Prozent weniger als im Vorjahr. Davon stehen derzeit noch 1.068 Stellen für geeignete Bewerberinnen und Bewerber zur Verfügung.
        Im gleichen Zeitraum meldeten sich bislang 2.852 Jugendliche, die eine Ausbildung machen möchten – 1,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Noch auf der Suche nach dem für sie richtigen Ausbildungsplatz sind davon 1.284 Jugendliche.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X