• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER




    PREMIUMPARTNER

      erc-grants

      Heidelberg – Europäische Millionenförderung für drei DKFZ-Forscher

        erc-grants

          Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar – Gleich drei Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) erhalten einen der prestigeträchtigen ERC Advanced Grants des Europäischen Forschungsrates in Höhe von jeweils zwei Millionen Euro. Ausgezeichnet wurde Hans-Reimer Rodewald, der mit einem Barcode-System den Weg von Zellen des Immunsystems im lebenden Organismus verfolgen kann. Tobias Dick untersucht, wie reaktive Sauerstoffverbindungen bei einem veränderten Stoffwechsel die Widerstandskraft des Organismus beeinflussen. Bernd Bukau, der gleichzeitig an der Universität Heidelberg forscht, will herausfinden, wie Eiweiße ihr endgültiges Outfit erlangen.

          Der 2007 eingerichtete Europäische Forschungsrat fördert die grundlagenorientierte Forschung, um visionäre Projekte voranzutreiben und
          neue interdisziplinäre Wissensgebiete zu erschließen. Für herausragende, bereits etablierte Forscher schreibt der Rat jährlich die „ERC Advanced Grants“ aus, über deren Vergabe in einem hoch kompetitiven Verfahren entschieden wird. „Es ist ein großartiger Erfolg für das Deutsche Krebsforschungszentrum, dass bei der diesjährigen Ausschreibungsrunde drei unserer Wissenschaftler ausgewählt wurden“, sagt Michael Baumann, der Vorstandsvorsitzende des DKFZ.

          Hans-Reimer Rodewald leitet am DKFZ die Abteilung Zelluläre Immunologie. Er
          interessiert sich für „Verwandtschaftsgrade“ von Zellen des Immunsystems. Um
          herauszufinden, welche Prozesse der Bildung und Erhaltung von Geweben des
          Immunsystems zugrunde liegen, hat Rodewald mit seinen Mitarbeitern ein „Barcode-System“ entwickelt. Hierzu haben die Forscher einen „genetischen Zufallsgenerator“ konstruiert. Im Ergebnis tragen derartig markierte Zellen einen künstlichen, neutralen Code im Erbgut, den sie an ihre Nachkommen weitergeben. Das erlaubt Rückschlüsse auf die Entstehung von Geweben oder Zelllinien. „So haben wir herausgefunden, dass manche Blutstammzellen im Knochenmark viele verschiedene Zelltypen produzieren, andere dagegen nur sehr wenige.“ Mit dem ERC Grant wollen Rodewald und Kollegen nun das Barcode-System nutzen und weiterentwickeln, um so das Geheimnis des Aufbaus verschiedener Gewebe im Körper nach und nach zu lüften. Das Prinzip dieses Experiments kann auch dabei helfen, die Verwandtschaftsverhältnisse der Zellen in anderen Organen, etwa dem Gehirn oder der Leber, aufzuklären oder in experimentellen Modellen zwischen einem Primärtumor und Metastasen zu unterscheiden.

          Tobias Dick leitet am DKFZ die Abteilung Redoxregulation. Er untersucht, wie
          Wasserstoffperoxid und andere Oxidantien in der Zelle als Botenstoffe wirken. „Diese Moleküle ermöglichen zum Beispiel eine schnelle Reaktion auf  Stressbedingungen“, erläutert der Biochemiker. Mit seinem Team konnte er
          bereits nachweisen, dass die Oxidantien sich bei Stress nicht frei in der Zelle bewegen, sondern von speziellen Proteinen aufgenommen werden, die das
          Signal über eine Kaskade weiterer Proteine an das jeweilige Ziel leiten. „Der ERC Grant gibt uns nun die Möglichkeit, diese sogenannten Redox-Signalwege in ihrer Gesamtheit zu untersuchen und zu verstehen“, freut sich Dick über die Förderung in Höhe von zwei Millionen Euro. „Langfristig wird es dann vielleicht möglich sein, gestörte Signalwege, wie sie in einer Krebszelle auftreten, gezielt anzugreifen.“

          Bernd Bukau leitet die Brückenabteilung „Chaperone und Proteasen“, die am Zentrum für Molekulare Biologie der Universität Heidelberg (ZMBH) sowie am
          DKFZ angesiedelt ist. Der Molekularbiologe ist auch Direktor der DKFZ-ZMBH
          Allianz, in der die molekulare Zellforschung beider Institute seit zehn Jahren eng miteinander verbunden ist. Bernd Bukau erforscht, wie die Zelle Proteine herstellt. „Aus einzelnen Aminosäuren synthetisieren die Ribosomen Polypeptidketten. Wie diese anschließend ihre dreidimensionale Struktur erhalten und wie sich mehrere Proteine zu den aktiven Proteinkomplexen zusammenlagern, das wollen wir herausfinden“, beschreibt Bukau das Forschungsprogramm seiner Gruppe. „Mit Hilfe des ERC Grants wollen wir die molekularen Mechanismen dieses Prozesses im Modellsystem der Bäckerhefe und in menschlichen Zellen aufklären“, erklärt er das Ziel des EU-Förderantrags.“Wir freuen uns sehr, dass uns die ERC-Förderung nun ermöglicht, diese zentralen Forschungsfragen zu beantworten!“

          • HINWEIS

            KEINE BILDER MEHR SICHTBAR?? - ADBLOCK DEAKTIVIEREN!
            >> Weitere Infos

          • APP-EMPFEHLUNG

            >> weitere Appz

          • NEWS AUS HEIDELBERG

            >> Alle Meldungen aus Heidelberg

          • VIDEOS AUS HEIDELBERG

          • NÄCHSTE EVENTS IN HEIDELBERG

            April 2017

            16Mär - 25JunMär 1610:00Jun 25Heidelberg - Ausstellung: Imagine John Lennon(März 16) 10:00 - (Juni 25) 18:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT

            1Apr - 31Okt8:00Okt 31- 18:00Heidelberg - Sommersaison ab 1. April bringt erweiterte Stadtführungs- und Servicezeiten in Heidelberg - Angebot zum Reformationsjahr um Luther-Tour erweitert8:00 - (Oktober 31) 18:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT

            Heidelberg - Ausstellung: Martin Luther, die Reformation und die FolgenEinmonatig (April) EVENTKATEGORIEN:EVENTS - KULTUR

            Weitere Events anzeigen

          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Schwetzingen – Streit am Bahnhofsvorplatz artet aus

            • Schwetzingen – Streit am Bahnhofsvorplatz artet aus
              Schwetzingen/ Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – Am Donnerstagabend um 18:50 Uhr gerieten zwei Männer auf dem Bahnhofsvorplatz aus unbekannten Gründen in Streit. Dieser entwickelte sich zu heftigen Handgreiflichkeiten. In deren Verlauf schlug zunächst einer der Beteiligten mit einem Schlagstock auf den anderen ein. Diesem gelang es, in den Besitz des Stockes zu gelangen und schlug nun ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Streit gipfelt in Körperverletzung – Zeugen gesucht

            • Heidelberg – Streit gipfelt in Körperverletzung – Zeugen gesucht
              Heidelberg/ Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) – Am Donnerstagabend gegen 18:40 Uhr entzündete sich ein Streit zwischen zwei Parteien daran, dass die spielenden Kinder einer 44-Jährigen in einem Schnellimbiss zu laut gewesen sein sollen. Nachdem die Frau mit ihren Kindern das Lokal verlassen und sich in ihr Auto gesetzt hatte, wurde sie von ihrer Kontrahentin und deren Begleiter ... Mehr lesen»

            • Südliche Weinstraße – Girls‘Day und Boys‘Day in der Kreisverwaltung

            • Südliche Weinstraße – Girls‘Day und Boys‘Day in der Kreisverwaltung
              Südliche Weinstraße/ Metropolregion Rhein-Neckar. Einen Tag lang in die Berufswelt schnuppern: Girls‘Day und Boys‘Day in der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße Die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße beteiligte sich auch in diesem Jahr am Girls‘Day und Boys‘Day – dem Zukunftstag für junge Menschen. Die Gleichstellungsstelle des Landkreises Südliche Weinstraße organisiert jedes Jahr den „Girls“ Day“ und „Neue Wege für ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

          • POWERED BY


            web
stats

            ///MRN-News.de

            /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

            X