• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER




    PREMIUMPARTNER

      Mosbach – Flagge für Tibet weht am 10. März

      • INSERAT

      Mosbach/Metropolregion Rhein-Neckar. 1949/50 wurde Tibet von China gewaltsam besetzt. Am 10. März 1959 erhob sich aber das tibetische Volk gegen die Besatzungsmacht. Tausende Tibeter versammelten sich vor der Sommerresidenz Norbulingka, um ihr Oberhaupt, den Dalai Lama, vor der Gefangennahme zu schützen. Der Aufstand wurde niedergeschlagen; mindestens 87.000 Tibeter kamen dabei ums Leben. Der Dalai Lama musste ins indische Exil fliehen, immerhin 150.000 der 6 Millionen Tibeterinnen und Tibetern leben heute im Exil. Im Gedenken an den Volksaufstand organisieren Tibeter und ihre Unterstützer jedes Jahr am 10. März weltweit Solidaritätsaktionen. So auch die „Tibet Initiative Deutschland e.V.“. Mit der Aktion „Flagge zeigen für Tibet“ soll die symbolträchtige Aktion auf die Menschenrechtsverletzungen und die Zerstörung der tibetischen Kultur, Religion und nationalen Identität aufmerksam machen. Seit 20 Jahren zeigen allein in Deutschland über 1000 Städte, Gemeinden und Landkreise Flagge für Tibet – auch die Stadt Mosbach hisst am Donnerstag, den 10. März, wieder die tibetische Nationalflagge. Aktuelle Hintergrundinformationen zur Lage in Tibet bieten u.a. die Internetseiten www.tibet-initiative.de und http://www.igfm-muenchen.de/tibet/tibetstart.html.

        • ARTIKEL EMPFEHLEN UND TEILEN

          Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

          web
stats

          ///MRN-News.de

          /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

          X