• PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
Metropolregion Rhein-Neckar News - MRN-News.de - Nachrichten für die gesamte Metropolregion Rhein-Neckar


Mosbach – Schwarzacher Ferienprogramm im Sinnesgarten auf dem Schwarzacher Hof

    Mosbach/Metropolregion Rhein-Neckar – Ferienerlebnis für die Sinne
    Kinder erlebten jede Menge Abenteuer beim Schwarzacher Ferienprogramm im Sinnesgarten
    Schwarzach. „Achtung, der Damm wird geflutet!!“ „Wer zuschauen will, muss jetzt herkommen!“ – so tönt es rund um den Wasserspielplatz im Sinnesgarten auf dem Schwarzacher Hof. Lange Zeit wurde Wasser gepumpt, mehrere Dämme gebaut, Wasser in Eimern vom Bach heraufgeschleppt; wurde festgestellt, dass das in Arbeitsteilung leichter geht. Alle kommen und schauen zu, wie die Dämme nacheinander aufgebrochen werden und sich kleine Seen bilden, die zum Schluss als kleiner Fluss wieder in den Schwarzbach fließen.
    26 Kinder kommen am 30. Juli von 15 bis 21 Uhr in den Sinnesgarten zum Schwarzacher Ferienprogramm. Das Besondere daran: Dass eigentlich gar nichts Besonderes daran ist. Kinder mit Behinderung sind mit dabei, sie spielen auf eigene Weise – mit anderen und allein. Die anderen Kinder helfen und passen auf, damit Denis nicht wegläuft und sie versuchen ihn zu überreden, aufs Gruppenfoto zu kommen. Auf der Drehscheibe passen alle besonders auf, dass Alina bequem liegt, denn sie kann sich nicht alleine aufrichten.
    Einige Kinder lauschen gerne der Klanggeschichte, andere testen, wie gut sie riechen können. Im Labyrinth kann man sich gut verstecken – und Fußball spielen passt immer. Der Barfußpfad zum Fühlen und die Kamera obscura werden ebenfalls ausprobiert. Sechs Kilogramm Mehl werden dann zu Pizzateig verwandelt, der Steinofen wird geschürt. Kräutersträuße werden für die Tische gebunden, die Zutaten „geschnibbelt“ – und als endlich, um 19 Uhr, Ruhe einkehrt, weil alle kauen, tut es gut, einen Moment zu sitzen.
    Anschließend, wenn die Zeit sich dem Ende zuneigt, probieren einige Mädchen die Hüpfseile aus und die Staudamm-Ingenieure legen eine Nachtschicht ein. Und als die ersten Eltern kommen, setzen einige sich gerne noch für ein Weilchen ans Lagerfeuer, um zu erzählen oder einfach noch ein wenig ins Feuer zu schauen. Eigentlich schade, dass jetzt keine Zelte da sind, um zu übernachten. So könnte man sich in all der Unterschiedlichkeit noch näher kennenlernen.
    Ermöglicht wurde das Angebot durch die Zusammenarbeit von Neckar-Odenwald-Kreis und Johannes-Diakonie sowie durch eine Spende der Odenwald Treuhand GmbH an den Neckar-Odenwald-Kreis. Am 23. August wird es im Rahmen des Ferienprogramms Mosbach wiederholt. (Text von Ingrid Bolkart-Ries)

    Diesen Beitrag weiterempfehlen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInDigg thisEmail this to someonePrint this page





          wordpress visitor counter

          banner