Hockenheim – Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Hockenheim / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar (ots)

Am Montagabend, gegen 17.35 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B39 in Richtung Neulußheim in der Abfahrt Hockenheim-Nord/Talhaus zwischen einem Motorrad und einem Pkw. Aus bislang unbekannter Ursache fuhr ein 26-jähriger Motorradfahrer, kurz vor der Einfahrt zur Schwetzinger Straße, einem verkehrsbedingt wartenden Hyundai mit hoher Geschwindigkeit auf und wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Der 26-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen. Die 47-jährige Fahrerin des Hyundai blieb unverletzt. An dem Motorrad und dem Hyundai entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt und abgeschleppt.

Ein Gutachter wurde zur Unterstützung bei der Ermittlung der Unfallursache hinzugezogen. Die Unfallaufnahme erfolgte durch den Verkehrsdienst Mannheim. Für die Dauer der Unfallaufnahme, bis ca. 21 Uhr, musste die Straße gesperrt werden.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN