Zwingenberg – Viernheim – Fahrverbote drohen nach Geschwindigkeitsüberschreitung und zu dichtem Auffahren

        Zwingenberg / Viernheim / Bürstadt / Metropolregion Rhein-Neckar.

        (ots) – Drei Verkehrsteilnehmer müssen nach Kontrollen im Bereich Bergstraße am Dienstag (05.05.) mit Fahrverboten rechnen. Gegen 15.10 Uhr stoppten Zivilfahnder einen 29 Jahre alten Mann auf der Autobahn 5 bei Zwingenberg. Der Bensheimer war den Beamten aufgrund seiner Fahrweise aufgefallen, bei 145 km/h hatte sein Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug lediglich 3/10 des halben Tachowertes betragen. Die Polizisten leiteten ein Verfahren ein. Ebenfalls in einem Bußgeldverfahren muss sich ein 28-Jähriger aus Heddesheim verantworten. Der Autofahrer wurde gegen 16.50 Uhr auf der Autobahn
        659 bei Viernheim mit 146 km/h anstelle der dort erlaubten 100 km/h gemessen.
        Auf der Bundesstraße 45 bei Bürstadt war ein Motorradfahrer gegen 18.10 Uhr ebenfalls deutlich zu schnell unterwegs. Eine Messung der zivilen Polizisten ergab, dass der 33 Jahre alte Mann aus Viernheim 139 km/h auf dem Tacho hatte.
        Auf diesem Streckenabschnitt sind lediglich 100 km/h erlaubt. Alle drei Männer müssen sich jetzt auf ein nicht unerhebliches Bußgeld, Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot einstellen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X