Rhein-Neckar – Polizeimeldungen

        Lorsch – Verkehrsunfall mit Flucht und Alkohol, aber ohne Fahrerlaubnis
        Am Samstag, den 6.9.2008 gegen 18.30 Uhr meldete ein aufmerksamer Zeuge, dass ein Pkw VW Passat Variant von der Stiftstr. nach rechts in die Neckarstr. abbiegen wollte. Dabei fuhr er in die linke Fahrzeugseite eines Pkw Opel, der die vorfahrtberechtigte Neckarstr. in Richtung Kaiser-Wilhelm-Platz befuhr. Anschließend flüchtete der Fahrer des Pkw VW in Richtung Schwimmbad. Im Rahmen von Ermittlungen konnte der Unfallverursacher ausfindig gemacht werden: es handelte sich um einen 49-jährigen polnischstämmigen Mann mit Wohnsitz in Bensheim. Die Motivation der Unfallflucht konnte auch rasch festgestellt werden: der Mann hat keine Fahrerlaubnis, dafür aber ausreichend Alkohol im Blut. Nach erfolgter Blutentnahme wird er weiterhin kein fahrerlaubnbispflichtiges Fahrzeug fahren dürfen. Der verursachte Fremdschaden in Höhe von ca. 3000,00 EUR wird zwar von der Versicherung des Pkw VW Passat übernommen, der Fahrer wird wohl aber wegen des alkoholbedingten Fahrens zur Kasse gebeten. Zu guter letzt kommt auf ihm auch noch ein Strafverfahren zu. (ots)
        Birkenau – Verkehrsunfallflucht, Täter ermittelt
        Am Samstag, den 6.9.2008 gegen 01.30 Uhr, fuhr der Fahrer eines silberfarbenen Pkw Daimlerchrysler vom Birkenauer Ortsteil Nieder-Liebersbach die Balzenbacher Str. in Richtung Balzenbach. In einer langgezogenen Rechtskurve verlor er offensichtlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Gefährt und kam nach links von der Fahrbahn ab. Nach Überfahren mehrerer Weidepfosten kam er schließlich in einem Maschendrahtzaun zum Stehen. Den Schaden am Zaun schätzt die Polizei auf ca. 300,00 EUR, der Schaden am Pkw beziffern die Beamten mit 5.000,00 EUR. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher in zunächst unbekannte Richtung. Noch in der Nacht nahmen Beamte der Polizeistation Heppenheim und des Polizeireviers Weinheim Ermittlungen auf. Der Fahrer des unfallverursachenden Pkw, ein 36-jähriger Mann aus Laudenbach, konnte an seiner Wohnanschrift nicht angetroffen werden. Dass er möglicherweise von der Kerwe in Nieder-Liebersbach kam, könnte die Motivation des Flüchtens von der Unfallstelle erklären. Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich bei der Polizeistation Heppenheim unter der Ruf-Nr.: 06252/706-0 zu melden.
        Einbruch in Wohn- und Geschäftshaus
        Bürstadt (ots) – Zu einem Einbruch in ein Wohn- und Geschäftshaus kam es in der Nacht von Samstag, den 6.9.2008 auf Sonntag, den 7.9.2008 in der Zeit von 17:00 Uhr bis 00:10 Uhr in der Lindenstraße. Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zugang über die Terrassentür und entwendeten Schmuck und Bargeld. Weitere Informationen liegen derzeit nicht vor.

        Ludwigshafen – Schlägerei in der Oppauer StraßeIn der Nacht zum Sonntag, dem 07.09.2008, kam es gegen 01.15 Uhr vor einem Hotel zu einer Auseinandersetzung  zwischen zwei Personengruppen, in deren Verlauf ein Beteiligter einen Messerstich in den Oberschenkel erlitt. Der 20-jährige Geschädigte muss in einem Krankenhaus stationär versorgt werden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2  unter  0621 – 963-2200 zu melden.
        Grünstadt – Verkehrsunfall mit Personenschaden
        Am 05.09.2008 kam es gegen 16.05 Uhr in Grünstadt zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger aus Carlsberg befuhr mit seinem PKW  die Straße Taubengartenhohl in Richtung Nordring und wollte nach links in den Parkweg abbiegen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 49-jähriger aus Eisenberg mit seinem PKW den Nordring in Fahrtrichtung Taubengartenhohl. An der Kreuzung Taubengartenhohl / Parkweg missachtete der 18-jährige Fahrzeugführer beim Abbiegen den Vorrang des entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer aus Eisenberg. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge  waren aufgrund der erheblichen Beschädigungen nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Grünstadt sicherte vor Ort auslaufende Betriebsstoffe. Der Fahrzeugführer aus Eisenberg erlitt leichte Verletzungen und musste mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus verbracht werden. Der entstandene Fahrzeugschaden wird auf insgesamt €6000,- geschätzt.
        Kleinkarlbach – Fahrräder gestohlen
        Am 05.09.08, im Zeitraum von 21.00 Uhr – 23.15 Uhr, entwendeten bisher unbekannte Täter, in Kleinkarlbach zwei abgestellte Fahrräder im Gesamtwert von ca. €2200,-. Die beiden schwarzen Mountainbikes waren am Bachweg abgestellt und mit einem Kabelschloss gesichert. Die Eigentümer, ein 17-jähriger aus Landau und ein 27-jähriger aus Grünstadt, besuchten die Kerwe in Kleinkarlbach. Bei Hinweisen zur Tat oder zum Verbleib der Fahrräder bittet die Polizeiinspektion Grünstadt unter Tel.               06359/93120        um Mitteilung.
        Grünstadt – Diebstahl aus abgestelltem PKW
        Ein bisher unbekannter Täter schlug am 06.09.08, zwischen 08.10 Uhr und 08.20 Uhr, beim Friedhof Sausenheim, das Beifahrerfenster am abgestellten PKW eines 70-jährigen Grünstädters ein und entnahm aus dem Fahrzeug die Handtasche von dessen Ehefrau. Die Handtasche wurde von dem Täter in der Nähe des Tatortes zurückgelassen. Eine schwarze Ledergeldbörse mit ca. €25,- Bargeld und persönlichen Dokumenten war entnommen. Die Polizei Grünstadt ermittelt. Bei Hinweisen zur Tat bitte Mitteilung an die Polizeiinspektion Grünstadt, Tel.               06359/93120       .
        Neustadt – Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden; Sonntag, 07.09.2008, 05.15h
        Eine 20-jährige Fahrerin aus Neustadt befuhr mit ihrem Peugeot die L 516 (frühere B38) von Maikammer in Richtung Neustadt. Am Ende einer langgezogenen Rechtskurve, in Höhe der ersten Abfahrt Neustadt-Diedesfeld, kam sie infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug schleuderte und überschlug sich. Die Fahrerin wurde leicht verletzt; der Sachschaden beläuft sich auf ca. 12000.- Euro.
        Verkehrsteilnahme unter Alkoholeinfluss; Sonntag, 07.09.08, 00.10h
        Bei einem 36-jährigen Fahrzeuglenker aus Neustadt wurde bei einer Fahrzeug- und Personenkontrolle Atemalkoholgeruch bemerkt. Eine durchgeführte Messung ergab einen Wert von 0,6 Promille. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet. Eine Geldbuße und ein Fahrverbot sind zu erwarten. Sachbeschädigung im  Zeitraum Freitag, 05.09.2008, 20.30Uhr bis Samstag, 06.09.2008, 06.15h. Die Glasscheibe des Informationskasten der Fa. ALDI in Neustadt, Speyerdorfer Straße, wurde in dem genannten Zeitraum durch bisher unbekannte Täter eingeschlagen. Von den eingesetzten Polizeibeamten konnten Blutspuren des Täters gesichert werden. Diese werden derzeit ausgewertet.
        Die Polizei Neustadt bittet um sachdienliche Hinweise.
        Sachbeschädigungen an geparkten Fahrzeugen;  Freitag, 05.09.2008, 20.00h bis Samstag, 06.09.2008, 08.45h. In dem genannten Zeitraum wurde an vier auf dem Neustadter Festplatz abgestellten PKW Beschädigungen durch Abtreten der Außenspiegel, Abtreten von Türgriffen vorgenommen. An einem Fahrzeug  wurde zusätzlich eine Delle in die Beifahrertür und Kofferraumklappe getreten. Derzeit werden Täterermittlungen durchgeführt. Um sachdienliche Hinweise wird gebeten.Bad Dürkheim – Cabrioverdecke aufgeschlitzt
        Bei einem in der Sankt-Michaels-Allee abgestellten PKW, Marke Opel Astra Cabrio, wurde im Zeitraum zwischen Freitag, 12.00 Uhr und Samstag, 11.00 Uhr das Verdeck teilweise aufgeschlitzt. Nach Angaben des 64-jährigen Fahrzeughalters aus Bad Camberg beläuft sich die Schadenshöhe auf ca. 1000 Euro. Bei einem weiteren am Samstag, zwischen 11.30 Uhr und 17.30 Uhr, in der Mannheimer Straße abgestellten Cabrios, Marke Mazda MX 5, wurde das Dach in gleicher Weise aufgeschlitzt. Hier beläuft sich die Schadenshöhe nach Angaben der 54-jährigen Fahrzeughalterin aus Bad Dürkheim auf ca. 1500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Bad Dürkheim, Tel.               06322/963-0       , oder pibad_duerkheim@polizei.rlp.de.Frankenthal – Motorenkleinteile und Werkzeuge bei Einbruch entwendet
        Bislang unbekannte Täter verschafften sich zwischen Dienstag, 02.09.2008, 17.00 Uhr und Freitag, 05.09.2008, 11.30 Uhr, Zugang zu einem Firmengelände in der Zeppelinstraße. Mittels Schlüssel gelangten sie in eine Firmenhalle, wo sie von drei Motoren die Lichtmaschinen und Kleinteile abschraubten und entwendeten.  Zudem brachen sie eine Werkzeugbank auf und entwendeten daraus verschiedene Werkzeuge und Elektrokleinteile. Der Schaden wurde auf ca. 3.000 Euro geschätzt.
        Lambsheim – Dieselkraftstoff entwendet
        Unbekannt Täter entwendeten zwischen Mittwoch, 03.09.2008, 16.30 Uhr und Donnerstag, 04.09.2008, 07.00 Uhr, aus dem Tank eines Firmenbaggers, der bei Arbeiten im Heuchelheimer Weg eingesetzt ist, ca. 20 bis 30 Liter Diesel. Sachdienliche Hinweise zu den vorstehenden Beiträgen erbitten die Polizeiinspektion Frankenthal, Tel.-Nr.:               06233/3130        und die Polizeiwache Maxdorf, Tel.-Nr.:               06237/934100       .
        Frankenthal – Mit Haftbefehl gesuchter Mann bei Fahndung nach Räuber festgenommen
        Im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen nach dem unbekannten Täter, der am Donnerstag, 04.09.2008, gegen 14.10 Uhr, ein älteres Ehepaar beraubt hatte, fiel einer Fahndungsstreife gegen 15.10 Uhr in der Wormser Straße ein Mann auf, der ähnlich wie der gesuchte Räuber bekleidet war. Es handelte sich zwar nicht um den Räuber, jedoch wurde der 34-Jährige mit Haftbefehl gesucht, da er noch eine Geldstrafe zu zahlen bzw. 40-tägige Haftstrafe zu verbüßen hatte. Zu einem unfreiwilligen Wohnungswechsel kam es aber nicht, da eine Zahlung des Strafbefehls durch eine Angehörige geleistet werden konnte.
        Frankenthal – Autofahrer unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis
        Am Donnerstag, 04.09.2008, informierte ein Bürger gegen 23.30 Uhr die Polizeiinspektion darüber, dass soeben ein augenscheinlich alkoholisierter Autofahrer in der Bahnhofstraße, Höhe Landgericht, vorfahren sei und in ein gegenüberliegendes Lokal gegangen sei. Dort sei er, als er Platz nehmen wollte, vom Stuhl gefallen. Nach einer kurzen Anpöbelei der Gäste habe er das Lokal wieder verlassen. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnte der vom Zeugen beschriebene Mann in einer angrenzenden Seitenstraße erkannt und von zwei in der Nähe stehenden Zeugen identifiziert werden. Dem 57-jährigen Mann aus dem Rhein-Pfalz-Kreis wurde die vorläufige Festnahme erklärt, da er merklich alkoholisiert war. Da er keinen freiwilligen Alcotest durchführen wollte, musste die Entnahme einer Blutprobe angeordnet werden. Gegen seinen Willen wurde er in den Streifenwagen gebracht. Hierbei widersetzte er sich, indem er gegen einen Beamten schlug, sich krampfte und umher wand. Letztendlich konnte der Beschuldigte unter Einsatz von körperlicher Gewalt und Fesselung zur Polizeiinspektion gefahren werden, wo die Blutprobe von einem Arzt entnommen wurde. Der Beschuldigte gab an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Die wurde auch von einem Angehörigen, dem die Fahrzeugschlüssel übergeben wurden, bestätigt. Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Straßenverkehr sowie wegen Beleidigung und Widerstandshandlungen gegen die eingesetzten Polizeibeamten werden Anzeigen vorgelegt.
        Frankenthal – Autofahrerin nach Unfallflucht ermittelt
        Eine 76-jährige Autofahrerin stieß am Freitag, 05.09.2008, um 07.52 Uhr, beim rückwärts Ausparken aus einer Parkfläche vor einem Lebensmittelmarkt am Jakobsplatz, gegen einen Pkw Nissan, dessen Fahrerin angehalten hatte, um in die frei werdenden Parklücke hinein zu fahren. Die Verursacherin, die Sachschaden von ca. 100 Euro angerichtet hatte, entfernte sich nach dem Anstoß unerlaubt vom Unfallort. Die Nissan-Fahrerin sowie eine weitere Zeugin notierten das Kennzeichen der Verursacherin, weshalb die Beschuldigte durch Polizeibeamte umgehend ermittelt werden konnte. Am Fahrzeug der Beschuldigten konnten sichtbar Farbanhaftungen des Nissan festgestellt werden.
        Maxdorf – Reh beim Überqueren der Landstraße 454 erfasst und getötet
        Eine 23-jährige Opel Corsa-Fahrerin aus dem Landkreis Bad Dürkheim fuhr am Freitag, 05.09.2008, gegen 01.25 Uhr, von Maxdorf kommend über die L 454 nach Weisenheim/Sand.  Ca. 200 Meter hinter dem Ortsrand kreuzte plötzlich von links nach rechts ein Reh die Straße. Die Corsa-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen, so dass sie das Reh erfasste und in den Straßengraben schleuderte. Das Reh wurde dabei getötet. Am Corsa entstand Wildschaden von ca. 500 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde zwecks Entfernung des verendeten Rehs informiert.
        Schifferstadt  –  Tragischer Unfall – Lkw überfahrt Fußgänger
        Gestern, gegen 15:11 Uhr, verunfallte ein Fußgänger so schwer, dass er mit schwersten, lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Zu dem Unfallhergang ist nur bekannt, dass der Mann einen Lkw mit Anhänger in einer Engstelle einweisen wollte. Der Lkwfahrer wollte von dem Hof eines Baustoffhandels auf die Waldseer Straße einfahren. Aus bislang unbekannten Gründen geriet hierbei der 71-jährige Mann mit seinem linken Bein unter ein Rad des Anhängers und wurde anschließend noch ca. 35 Meter von dem Lkw mitgeschleift. Der Lkwfahrer hatte den Unfall nicht wahrgenommen und konnte erst durch das Hupen eines nachfolgenden Pkw’s gestoppt werden. Der Rentner musste aufgrund schwerster Beinverletzungen mit hohem Blutverlust mit dem Rettungshubschrauber in ein Unfallkrankenhaus verbracht werden. Seine gesundheitliche Situation war sehr kritisch, welche eine Notoperation erforderlich machte. Nach derzeitigem Erkenntnisstand dürfte er zwischenzeitlich wieder außer Lebensgefahr sein.
         Böhl-Iggelheim – Radfahrerin  missachtet Verkehrsschild und stürzt
        Am Mittag des  04.09.08 verunfallte in der Bahnunterführung zwischen der Ludwigstraße und Holzweg eine 66-jährige Fahrradfahrerin. Die Rentnerin hatte dem Verkehrsschild 239 der StVZO „Fußgänger“ mit Zusatzschild „Radfahrer absteigen“ keine Bedeutung geschenkt und war mit ihrem Rad die Unterführung hinuntergefahren. Hier prallte sie dann mit voller Fahrt gegen ein aufgestelltes Baugerüst und verletzte sich im Brustbereich.
        Mutterstadt – Bilanz einer Vorfahrtmissachtung: Schaden 10.000 Euro, eine Person wird verletzt
        Zum Unfallzeitpunkt, am 04.09.08, 15:00 Uhr, befuhr ein Autofahrer die Zeppelinstraße in Richtung Thomas-Mann-Straße. An der Kreuzung Zeppelinstraße / Röntgenstraße missachtete er als Wartepflichtiger die Vorfahrt einer von rechts kommenden Autofahrerin. Diese befuhr die Röntgenstraße in Richtung Ringstraße Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß beider Pkw. Hierbei erlitt die Autofahrerin u.a. Prellungen. Der Pkw des Autofahrers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 10.000 Euro.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X