Heidelberg – “Festival contre le racisme 2015” vom 6. bis 14. Juni Theatervorstellungen, Diskussionsrunden, Vorträge, Spielenachmittage und Workshops

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar – Bereits zum fünften Mal findet von Samstag, 6. Juni, bis Sonntag, 14. Juni 2015, in Heidelberg das „festival contre le racisme“ statt, das vom Studierendenrat der Universität organisiert wird. Mit einem bunten Programm aus Diskussionsrunden, Vorträgen, Theatervorstellungen, Spielenachmittagen und Workshops will das Festival auf bestehende (Alltags-)Rassismen aufmerksam machen, zum Nachdenken über die eigenen Denkweisen und Handlungsmuster anregen und somit einen Beitrag leisten zu einer offeneren und vielfältigen Gesellschaft.

        Unterstützt wird die Veranstaltung in diesem Jahr unter anderem vom Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg. Die Stadt will künftig noch konsequenter gegen Diskriminierung, Vorurteile und Ausgrenzung vorgehen und das friedliche Zusammenleben aller Einwohnerinnen und Einwohner fördern.

        Mit ihrem Beitritt zur Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus der UNESCO am 13. März 2015 hatte sich die Stadt Heidelberg klar dazu bekannt, dass niemand wegen seines Geschlechts, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauung, seiner Behinderung, seiner sexuellen Identität oder seines Alters benachteiligt oder bevorzugt werden darf. Gemeinsam mit anderen Städten will sich Heidelberg künftig am internationalen Austausch zum Thema beteiligen und geeignete Strategien zur Überwindung von Diskriminierung entwickeln.

        Das “festival contre le racisme” ist eine bundesweite Aktionswoche. Entlehnt ist die Kampagne vom französischen Dachverband der Studierenden (UNEF), der das Festival bereits seit 1995 in Frankreich veranstaltet. In Deutschland ist das Festival eine dezentrale bundesweite Kampagne und findet alljährlich im Juni an mehreren Orten gleichzeitig statt. Seit 2005 wird die Veranstaltung vom fzs, dem bundesweiten „freien zusammenschluss von studentInnenschaften“, und dem „Bundesverband ausländischer Studierender“ (BAS) koordiniert.

         

        Ergänzend: Das Veranstaltungsprogramm ist als PDF-Datei beigefügt. Das komplette Programm gibt es unter
        https://contreleracismehd.wordpress.com/

        Weitere Informationen zum Thema Chancengleichheit in Heidelberg gibt es unter
        www.heidelberg.de/chancengleichheit

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X