Ludwigshafen – Schulabbrecherquote wohl kein Ergebnis aus der BBS – Anna-Freud-Schule hilft in ihren Möglichkeiten

        Ludwigshafen/ Metropolregion Rhein-Neckar.

        Sicherlich ist die Kritik in der Rheinpfalz vom 11.09.2018 unter dem Titel „Demografie ist abenteuerlich“, dass die Schulabbrecherquote wieder auf über 14% in Ludwigshafen gestiegen sei, berechtigte. Diese Zahl ist gesellschaftlich gravierend und auch andererseits so nicht hinnehmbar. Auf der anderen Seite stellt sich die Frage: Was drückt diese Zahl von 14% überhaupt aus? Ist damit gemeint, dass mehr als 14% an den allgemeinbildenden Schulen keine Berufsreife erreichen? Dann ist diese Zahl aber kein statistisches Ergebnis aus der pädagogischen Arbeit in den Sparten-BBS’en in Ludwigshafen, sondern ausschließlich ein gesellschaftliches Problem, das als ein Ergebnis aus den allgemeinbildenden Schulen aufzufassen ist. Erst dadurch, dass diese Schüler/innen die Realschulen plus, die Gymnasien und Gesamtschulen ohne Berufsreife verlassen, erst dadurch strahlt dieses Problem der Schüler/innen ohne Berufsreife aus den allgemeinbildenden Schulen überhaupt in die Landschaft der BBS’en hinüber. Da die Zahl 14% aber im Zusammenhang mit den BBS’en in der Rheinpfalz öffentlich dargestellt wurde, rätseln die Leser aus der Anna-Freud-Schule, was damit wirklich gemeint sein könnte. Theoretisch lässt sich diese Zahl an einer BBS eigentlich nur auf die Pflichtschüler/innen im Berufsvorbereitungsjahr (ohne Berufsreife) und in der Berufsfachschule I (mit Berufsreife) beziehen. Pflichtschüler sind nun einmal verpflichtet, wenn sie keinen Ausbildungsvertrag besitzen, eine dieser beiden Schulformen zu besuchen. Sie können daher den Schulbesuch formal nicht abbrechen. Ein Abbrechen des Bildungsganges in einer Wahlschule an einer BBS stellt jedoch nur einen Bildungsgangabbruch eines nicht mehr schulpflichtigen Schülers dar. Dies ist mit dieser Zahl sicherlich nicht gemeint.

        Die Anna-Freud-Schule bietet deshalb für die Schüler/innen ohne Berufsreife ein einjähriges Berufsvorbereitungsjahr mit den zwei Schwerpunkten Gesundheit und Pflege (1) und Hauswirtschaft und Ernährung (2) in dem Bereich der Stammschule in Ludwigshafen-Süd an. Dies wird von der Anna-Freud-Schule dort gegenwärtig ohne eine Schulsozialarbeiterin gestemmt, was die pädagogische Situation in der Abteilung mit diesen Bildungsgängen sehr belastet. Neben der Anna-Freud-Schule bietet die BBS Technik 2 ebenfalls ein solches Angebot für die Schüler/innen ohne Berufsreife an. Wenn die Schüler/innen dieses einjährige Berufsvorbereitungsjahr absolviert haben, dann haben sie formal ihre Schulpflicht erfüllt und sie können bzw. sie dürfen die Angebote im Ausbildungs- und Arbeitsmarkt nutzen. Sie sind dann formal auch nicht mehr schulpflichtig.

        Dass diese Schüler/innen aus dem Berufsvorbereitungsjahr nicht in die Fachschulen, die Höhere Berufsfachschule für Sozialassistenz und das Berufliche Gymnasium für Gesundheit und Soziales überführt werden können, die als Schulformen das Kerngeschäft der Anna-Freud-Schule als Sparten-BBS in Ludwigshafen darstellen, liegt daran, dass sie einfach für diese Kerngeschäftsbildungsgänge an der Anna-Freud-Schule die entsprechenden Bildungsvoraussetzungen nicht mitbringen. Lediglich die Besten aus dem Berufsvorbereitungsjahr mit der dort erworbenen Berufsreife können, wenn sie sich dafür bewerben, noch in die Berufsfachschule I mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Pflege an der Anna-Freud-Schule überführt werden. Für alle anderen verliert sich aus der Sicht der Anna-Freud-Schule der mögliche Ausbildungs- und Arbeitsweg dieser Schüler/innen in der Anonymität der Stadtgesellschaft. Wer eine Berufsausbildung mit einem Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb angetreten hat, das kann die Anna-Freud-Schule ebenfalls nicht nachvollziehen, weil sie als Spartenschule auch keine Berufsschule in Ludwigshafen besitzt. Statistisch müsste das dann an den BBS‘en mit Berufsschule erhoben werden. Dass dieses gesellschaftspolitische Problem mit über 14% Schulabbrecherquote in Ludwigshafen von den bildungspolitischen Instanzen anscheinend doch nicht als ganz so dramatisch und wichtig gesehen wird, zeigt allein schon die Tatsache, dass erst im März 2019 der Schulträger- und der Jugendhilfeausschuss mit einem Vertreter des zuständigen Bildungsministeriums darüber sprechen will. Die Anna-Freud-Schule kann selbst nur mit ihrem Berufsvorbereitungsjahr ein Jahr lang helfen, das bildungspolitische Problem in der Stadtgesellschaft pädagogisch in ihren Fachdomänen etwas einzugrenzen.
        Quelle K.Griem/
        Anna-Freud-Schule

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Innovative Küche


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

          >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen

        • VIDEOS AUS LUDWIGSHAFEN

        • PRODUKTIONSPARTNER
          Raphael B. Ebler Medienproduktion


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Germersheim – Gelungenes Beispiel guter Zusammenarbeit – Gemeinsame Zweckvereinbarung des Landkreises mit dem kreisangehörigen Raum für den Vollstreckungsbereich aktualisiert und unterzeichnet

          • Germersheim – Gelungenes Beispiel guter Zusammenarbeit – Gemeinsame Zweckvereinbarung des Landkreises mit dem kreisangehörigen Raum für den Vollstreckungsbereich aktualisiert und unterzeichnet
            Germersheim/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Der Landkreis Germersheim hat seine aus den 80er Jahren stammende Zweckvereinbarung zum Vollstreckungsbereich neu aufgelegt. Gemeinsam mit dem kreisangehörigen Raum wurden jetzt die Inhalte auf einen aktuellen Stand gebracht und die neue Zweckvereinbarung über den Aufbau einer gemeinsamen Vollstreckungsstelle und Bestellung von gemeinsamen Vollstreckungskräften von Landrat Dr. Fritz Brechtel und den Bürgermeistern ... Mehr lesen»

          • Mannheim-Waldhof – Ermittlungen wegen versuchten Totschlags – Zeugen gesucht!

          • Mannheim-Waldhof – Ermittlungen wegen versuchten Totschlags – Zeugen gesucht!
            Mannheim-Waldhof/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Dienstag gegen 22.15 Uhr kam es in der Hubenstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Duo und einer mehrköpfigen, nicht genau zu beziffernden anderen Personengruppe, in deren Verlauf zwei Personen lebensgefährlich verletzt wurden. Nach derzeitigem Kenntnisstand befanden sich ein 19- und ein 20-Jähriger, sowie eine 42-Jährige in der Hubenstraße auf der Straße, als ... Mehr lesen»

          • Mannheim – NACHTRAG: Schneller Ermittlungserfolg – 3 Kinder und ein Jugendlicher als Brandstifter in Schönau ermittelt

          • Mannheim – NACHTRAG:  Schneller Ermittlungserfolg – 3 Kinder und ein Jugendlicher als Brandstifter in Schönau ermittelt
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Wie mit Meldungen vom Sonntag und Montag berichtet, kam es am Sonntagabend gegen 20:15 Uhr zu einem Brand in der Außenstelle der Stadtbibliothek Mannheim. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200.000 Euro. Bereits früh war klar, dass das Gebäude im Lötzener Weg vorsätzlich in Brand gesteckt wurde. Im Zuge der intensiven Ermittlungen ... Mehr lesen»

          • Frankenthal – Runder Tisch mit Kaffeeanbietern stimmt für gemeinsame Mehrwegbecherkampagne

          • Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Städte Ludwigshafen, Frankenthal (Pfalz), Neustadt an der Weinstraße und der Rhein-Pfalz-Kreis hatten gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland Pfalz im März einen ersten Runden Tisch mit Kaffeeanbietern aus der Region ins Leben gerufen, um gemeinsam über den Einsatz von Mehrwegbechern zu diskutieren. Bei den ersten beiden Treffen ... Mehr lesen»

          • Mosbach – Mosbacher Marktplatz verwandelt sich am 4. Mai in ein Blütenmeer

          • Mosbach – Mosbacher Marktplatz verwandelt sich am 4. Mai in ein Blütenmeer
            Mosbach/Neckar-Odenwald-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Farbenprächtige Sommerblumenklassiker sowie Nutzpflanzen, Kräuter, Stauden und Ziergehölze für Beet, Kübel, Kasten & Co. warten am Samstag, den 4. Mai von 9 bis 16 Uhr auf dem Marktplatz auf ihre Abnehmer. Weiterhin gibt es floristische Arbeiten und Schönes wie Nützliches für Garten, Haus und Terrasse sowie Kreatives und Accessoires für vielerlei Gelegenheiten. Kunsthandwerkliche ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

            • NÄCHSTE EVENTS

              April 2019

              18Okt - 28AprOkt 180:00Apr 28Heidelberg - Wanderausstellung „Wurzeln der Mathematik“(Oktober 18) 0:00 - (April 28) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - FREIZEIT

              9Mär - 30AprMär 90:00Apr 30Mannheim - Frankreich als Vorbild und der Hof des Sonnenkönigs als Ideal(März 9) 0:00 - (April 30) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

              19Mär - 27AprMär 190:00Apr 27Heidelberg - Ausstellung Wassertürme und Wasserwege in der Metropolregion(März 19) 0:00 - (April 27) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR,EVENTS - KUNST

              26Mär - 26AprMär 2618:00Apr 26Heidelberg - Kreativlounge im Dezernat 16!(März 26) 18:00 - (April 26) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - STADTENTWICKLUNG,EVENTS - VERBRAUCHER,EVENTS - WIRTSCHAFT

              1Apr - 300:00Apr 30- 0:00Heidelberg - Pop und Party im Karlstorbahnhof: Programm im April0:00 - 0:00 (30) EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR,EVENTS - MUSIK

              3Apr - 30Apr 320:00Apr 30Heidelberg - halle02: Programm April 201920:00 - 22:00 (30) EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR,EVENTS - MUSIK

              7Apr - 8SeptApr 714:30Sept 8Mannheim - „City of Music“ - Musik und Theater bei Hofe14:30 - (September 8) 14:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR,EVENTS - MUSIK

              15Apr - 3MaiApr 158:00Mai 3Heidelberg - Ausstellung „Kommunalwahl leicht erklärt“: Barrierearme Infos rund um die Wahl8:00 - (Mai 3) 18:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - BÜRGERSERVICE,EVENTS - POLITIK

              18Apr14:30- 16:30Frankenthal - OB Hebich lädt zur Bürgersprechstunde ein14:30 - 16:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - GESELLSCHAFT

            >> zum Eventkalender

            INSERAT


            www.Schuh-Keller.de

            INSERAT


            www.partyservice-weber.de

          • GESELLSCHAFTSVIDEOS

          • WISSENSVIDEOS

          • ALLE MRN-NEWS-VIDEOS FINDEN SIE IM
            >> VIDEOCENTER




          • GESELLSCHAFTSNEWS

            >> Weitere

          • WISSENSCHAFTSNEWS

            >> Weitere
          • PRODUKTIONSPARTNER
            Raphael B. Ebler Medienproduktion

          • Ihr Beitrag bei MRN-News.de

            Wenn Sie uns Nachrichten, Events oder einen Eintrag für unser A-Z-Verzeichnis zur Veröffentlichung übermitteln möchten, können Sie dies direkt über unsere Website tun:

            >> News/Event einsenden
            >> A-Z-Eintrag einsenden

            Bei Fragen senden Sie einfach eine E-Mail an: info@mrn-news.de.

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X