Landau – Hochsommerliche Temperaturen in Landau und der Südpfalz: Verstärkte Wässerung junger Bäume durch städtischen Bauhof und externe Unternehmen

Landau / Metropolregion Rhein-Neckar.Hochsommerliche Temperaturen in Landau und der Südpfalz: Verstärkte Wässerung junger Bäume durch städtischen Bauhof und externe Unternehmen – Umweltdezernent Rudi Klemm ruft Bürgerinnen und Bürger zur Mithilfe auf

36 Grad und es wird noch heißer: Die Hundstage haben Deutschland voll im Griff und auch in Landau und der Südpfalz sind für die nächsten Tage weiterhin hochsommerliche Temperaturen gemeldet. Was für die meisten Landauerinnen und Landauer Schwimmen gehen, Grillen und einen Eiskaffee auf dem Marktplatz genießen bedeutet, stellt Gärtnerinnen und Gärtner vor große Herausforderungen. Die Bäume und Grünanlagen lechzen nach Wasser und so hat die städtische Grünflächenabteilung neben dem Bauhof noch zahlreiche weitere Firmen damit beauftragt, in erster Linie die jungen Bäume im Stadtgebiet zu wässern, die sich aufgrund ihres noch nicht so weit ausgebildeten Wurzelwerks nicht ausreichend selbst versorgen können. Die intensiven Wassergaben haben in diesem Jahr schon zeitig im sehr warmen und sonnigen April begonnen.

„Mit dem Klimawandel müssen wir uns auf zunehmend trockenere und heißere Sommer einstellen“, erklärt Umweltdezernent Rudi Klemm. „Die sintflutartigen Regenfälle, wie sie am vergangenen Samstag in Teilen der Landauer Innenstadt niedergingen, fließen hauptsächlich oberirdisch ab. Das Wasser hat also keine Zeit, in den Boden einzudringen. Leider ist ein richtiger Landregen, der die Böden mal wieder so richtig durchnässen könnte, nicht in Sicht. Vielmehr sollen die kommenden Tage noch heißer werden.“ Er freue sich daher über jeden Engagierten, der den Bäumen oder Grünanlagen vor seiner Haustür etwas Gutes tun möchte und ihnen Wasser gibt. Dabei seien für einen Jungbaum, je nach Größe, 100 bis 150 Liter Wasser pro Woche ein gutes Maß. Die Kleinsträucher kämen mit rund 30 bis 50 Liter pro Wässerung aus.

Die Stadt Landau lässt derzeit unter Federführung des Umweltamts ein Klimaanpassungskonzept erstellen. Bei diesem Konzept werden auch innerstädtische Bäume eine wichtige Rolle spielen, die sich in hohem Maße positiv auf das Stadtklima auswirken. Die Umgebung wird durch die Verdunstungsleistung der Blätter gekühlt und die Aufheizung von Straßen, Parkplätzen und Gebäuden durch den Baumschatten reduziert. Damit die Jungbäume die Anwuchsphase gut überstehen und ihre langfristige Funktion gewährleisten können, sind regelmäßige Wassergaben eine nachhaltige Investition, zumal die Bäume Stäube filtern, die Luft mit Sauerstoff anreichern und zudem zu einer schönen Stadt- und Straßengestaltung beitragen.
Bildunterschrift:
Hochsommerliche Temperaturen in Landau und der Südpfalz: Bäume freuen sich bei der Trockenheit über jeden Tropfen Wasser.

Quelle Stadt Landau

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS LANDAU

    >> Alle Meldungen aus Landau


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Rhein-Pfalz-Kreis – Patrick Kunz, Abgeordneter der FREIEN WÄHLER-Landtagsfraktion, begrüßt Besuchergruppe aus Schifferstadt im Landtag

    • Rhein-Pfalz-Kreis – Patrick Kunz, Abgeordneter der FREIEN WÄHLER-Landtagsfraktion, begrüßt Besuchergruppe aus Schifferstadt im Landtag
      Schifferstadt / Rhein-Pflz-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATwww.mannheim.de „Pfälzerwald-Verein zu Besuch im Landtag“ SCHIFFERSTADT/MAINZ, 01.08.2022. Am Montagmorgen traf sich die Gruppe des Pfälzerwald-Vereins mit dem Abgeordneten Patrick Kunz der FREIEN WÄHLER-Landtagsfraktion am Bahnhof Schifferstadt, um den Weg gemeinsam zum Mainzer Landtag zu nehmen. Für Kunz war es eine angenehme Aufgabe, die 32 Teilnehmer des Pfälzerwald-Vereins aus ... Mehr lesen»

    • Neustadt – Johannes Steiniger: Sommertour durch den Wahlkreis

    • Neustadt  – Johannes Steiniger: Sommertour durch den Wahlkreis
      Neustadt / Metropolregion Rhein-Neckar. Fliegen ist in Grünstadt noch schöner In der parlamentarischen Sommerpause nutzt der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Neustadt-Speyer Johannes Steiniger (CDU) die Zeit für eine Sommertour durch den Wahlkreis. Seine Stationen führen ihn dabei zu den verschiedensten Unternehmen und Vereinen. Zum Beispiel stand ein Gespräch beim Schwimmclub Neustadt zum neuen ... Mehr lesen»

    • Eberbach – Sorgloser Umgang mit offenem Feuer ist aktuell brandgefährlich

    • Eberbach – Sorgloser Umgang mit offenem Feuer ist aktuell brandgefährlich
      Eberbach / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.mannheim.de (StVE). Trotz extremer Trockenheit und hoher Wald- und Wiesenbrandgefahr wird immer wieder ein sorgloser Umgang mit offenem Feuer beobachtet. Die offiziellen Feuerstellen sind derzeit gesperrt und dürfen durch Waldbesucher nicht genutzt werden. Der vermeintlich „verantwortungsvolle Umgang“ mit Zigaretten, dem kleinen Outdoor-Kocher, Einmal-Grills und Kerzen wird von den meisten Leuten nicht ... Mehr lesen»

    • Hockenheim – Supersport-IDM Debüt für den Hockenheimer Nicolai Kraft

    • Hockenheim – Supersport-IDM Debüt für den Hockenheimer Nicolai Kraft
      Hockenheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Der Motorradrennfahrer Nicolai Kraft gibt jetzt am Wochenende (13.-14. August) beim nächsten Lauf zur Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) auf dem niederländischen Grand Prix-Kurs von Assen sein Debüt in der Supersport 600-IDM. Der 24-jährige Hockenheimer wollte 2022 die komplette IDM-Saison bestreiten, doch leider wurde die Yamaha R6-Maschine zu spät geliefert. Nicolai Kraft ... Mehr lesen»

    • Weinheim – Feuerwehr befreit Rettungssanitäter aus Aufzug

    • Weinheim – Feuerwehr befreit Rettungssanitäter aus Aufzug
      Weinheim / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATwww.mannheim.de Die Freiwillige Feuerwehr rettet am Montagnachmittag zwei Rettungssanitäter aus einem Aufzug im Multring. Weinheim. [RM] In einem Mehrfamilienhaus im Multring war die Besatzung des Rettungsdienstes in Not geraten. Diese blieben auf dem Weg zum Patienten im Aufzug stecken. Daher rückte die Feuerwehr zur Aufzugsnotöffnung an. Parallel dazu wurde für den ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN