Rhein-Neckar – Aktuelle Polizeimeldungen

        Freinsheim – Fahrzeug aufgebrochen
         
        Die nur 10 minütige Abwesenheit einer Fahrzeugführerin nutzen am Donnerstag (15.10.) Unbekannte um deren Fahrzeug aufzubrechen. Die Frau aus Bad Pyrmont hatte zwischen 16.10 Uhr und 16.25 Uhr ihren VW Fox am Friedhof abgestellt. Als sie zurückkehrte, war die rechte Seitenscheibe eingeschlagen und eine schwarze Reisetasche mit Bekleidung, zwei Mobiltelefonen und einer Digitalkamera entwendet. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizei Bad Dürkheim, Tel. 06322/963-0 oder pibad_duerkheim@polizei.rlp.de
         
         
        Weisenheim/Berg – Alkoholisiert unterwegs
         
        Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Donnerstag (15.10.), 20.20 Uhr, in der Hauptstraße wurde bei einem 51jährigen Mann aus Fußgönnheim deutliche Anzeichen einer Alkoholaufnahme festgestellt. Nachdem eine Atemalkoholüberprüfung einen Wert von 0,68 Promille ergab, musste der Mann das Lenkrad an seine fahrtüchtige Ehefrau abgeben. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, ihm droht dazu noch ein Monat Fahrverbot.
         
         
        Lorsch – Beim Einladen des Einkaufs abgelenkt und bestohlen

        Hinweise erbeten – Polizei bittet um Aufmerksamkeit! – Am Mittwochabend (14.10.09, 19 Uhr) lud eine Kundin auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Marie-Curie-Straße Lebensmittel in ihr Auto, als sie von einem etwa 40-jährigen Mann mit dunklen Haaren nach dem Weg gefragt wurde. Der Mann verwickelte sie in ein längeres Gespräch. Sein Komplize nutzte die Gelegenheit und nahm aus der Tasche vom Beifahrersitz das Portmonee mit Ausweis, Geld und Bankkarte raus. Nach dem Gespräch wendete sich die Kundin wieder ihrem Einkauf fest und bemerkte den Diebstahl. Die Polizei bittet Zeugen sich bei der Kriminalpolizei in Heppenheim unter der Telefonnummer 06252/7060 zu melden. Die Polizei warnt: Lassen Sie Ihre Taschen und andere Wertgeschenke beim Einkauf nicht aus den Augen. Diebe nutzen jede Unaufmerksamkeit gnadenlos aus. Informieren Sie nach einem Diebstahl sofort die Polizei und sperren sie Ihre Geldkarten!
         
         
        Mörlenbach – Scheibe eingeschlagen
         
        Hinweise erbeten – Bislang Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag (15.10.09) eine Glasscheibe in der Schlosshofschule eingeschlagen. Ob es sich um Rowdys oder Einbrecher handelte ist derzeit noch unklar. Der Schaden wurde auf einige hundert Euro geschätzt. Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Heppenheim nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06252/7060 entgegen.
         

        Neustadt – Mazda beschädigt und geflüchtet
         
        Am Donnerstag (15.10.2009) in der Zeit zwischen 18.45 Uhr und 19.10 Uhr beschädigte ein unbekannter Autofahrer auf einem Parkplatz eines Baumarktes in der Chemnitzer Straße an einem Mazda das linke hintere Blinkerglas sowie die Stoßstange. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 700,– Euro. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 an die Polizei Neustadt.
         
         
        Neustadt – Auf Ölspur ins Rutschen geraten
         
        Am Donnerstag (15.10.2009) um 17.10 Uhr wurde der Polizei eine Ölspur am Mußbacher Kreisel gemeldet. Fast zeitgleich wurde der Polizei ein Verkehrsunfall “Im Altenschemel” mitgeteilt. Hier kam ein 17-jähriger Kleinkraftradfahrer aus Neustadt ins Rutschen, fiel zu Boden und erlitt leichte Verletzungen. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,– Euro. Bei der Rückverfolgung der Ölspur konnte ein 26-jähriger Fiat-Fahrer aus Neustadt ausfindig gemacht werden. Der Fahrer hatte zuvor bei einer Firma Schrott abgeliefert. Ein Tank wurde aufgrund von Ölresten im Tank nicht angenommen. Auf der Rückfahrt nach Hause liefen die Ölreste dann aus dem Tank.
         
         
        Haßloch – Pkw-Aufbruch
         
        Am Sonntag zwischen 12.00 und 20.20 Uhr schlitzte ein bislang unbekannter Täter das Stoffdach eines Pkw Daimler-Benz 280, der vor dem Anwesen Langgasse 103 in Haßloch abgestellt war, über der Fahrertür auf und entriegelte die Fahrertür. So in das Fahrzeuginnere gelangt, entwendete der Täter das Kassettenautoradio des Herstellers Becker. Der Schaden dürfte insgesamt ca. 2.700 Euro betragen. Die sachbearbeitende Polizeidienststelle in Haßloch erbittet unter Tel. (0 63 24) 9 33-0 oder per mail an pihassloch@polizei.rlp.de Hinweise von evtl. Zeugen.
         

        Deidesheim – Unfallflucht in Meckenheim
         
        Am Sonntag um 20.30 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer die Hauptstraße in Meckenheim aus Richtung Neustadt-Mußbach kommend in Richtung Ortsmitte. In Höhe des Anwesens Nr. 45 stieß er gegen den dort ordnungsgemäß geparkten Pkw Opel Astra Cabrio. Beim Zusammenstoß wurde der linke Außenspiegel des geparkten Pkw sowie die Fahrertür beschädigt. Das Verursacherfahrzeug verlor durch den Zusammenstoß den rechten Außenspiegel. Anschließend setzte der verursachende Verkehrsteilnehmer die Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die sachbearbeitende Polizeidienststelle in Haßloch erbittet unter Tel. (0 63 24) 9 33-0 oder per mail an pihassloch@polizei.rlp.de Hinweise von evtl. Zeugen.
         

        Lorsch – Mit Drogen im Blut auf der Autobahn

        Am Freitagabend (16.10.09) kontrollierten Fahnder vom Verkehrsdienst auf der Bundesautobahn 67 ein Auto mit zwei jungen Männern. Das Auto war in Richtung Darmstadt unterwegs. Den Beamten fiel auf, dass die Pupillen des Fahrers stark vergrößert waren. Der 24-jährige Fahrer wurde befragt. Er gab an, am Vortag einen Joint geraucht zu haben. Der Mann musste mit auf die Wache. Dort wurde ihm von einem Arzt Blut abgenommen. Der Freitag war für den Mann im doppelten Sinne gelaufen. Er musste seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Die Beamten leiteten ein Verfahren gegen ihn ein.
         
         
        Ludwigshafen – Unfallzeugen wegen Ampelschaltung gesucht
         
        Eine 57-jährige Frau aus Ludwigshafen befuhr am Montag, 19.10.2009, kurz vor 10 Uhr mit ihrem schwarzen PKW VW Touran die K13 (Ortsumgehung Maudach) aus Richtung Mutterstadt kommend. An der Einmündung zur Maudacher Straße wollte sie nach links abbiegen. Sie ordnete sich auf der Linksabbiegerspur ein, für die eine gesonderte Regelung durch die dortige Ampel erfolgt. Ein 20-jähriger Mann aus dem Rhein-Pfalz-Kreis befuhr mit einem Fahrzeug des Deutschen Roten Kreuzes die Maudacher Straße in der Gegenrichtung auf der rechten Fahrspur geradeaus in Richtung K13 (Mutterstadt). Die Frau und auch der Mann sagen aus, dass die Lichtzeichenanlage für ihre jeweilige Richtung “Grün” gezeigt hätte, was jedoch wegen der Schaltung der Ampel bei normaler Funktionsfähigkeit nicht möglich ist. Bei dem Zusammenstoß beider Fahrzeuge war Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Wer sachdienliche Hinweise insbesondere zur Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0621/963-1158 mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 in Verbindung zu setzen.
         
         
        Worms – Pkw-Aufbrüche

        An mehreren geparkten Fahrzeugen wurde in der Nacht zum 19.10.2009 eine Scheibe eingeschlagen und Gegenstände aus dem Innern gestohlen. Dabei war der Wert der Beute meist gering, es entstand aber hoher Sachschaden von mehreren Hundert Euro pro Fahrzeug. In der Pfrimmanlage wurde aus einem Pkw eine Handtasche mit Schlüsseln entwendet. In der gleichen Straße wurden aus dem Handschuhfach eines zweiten Pkw das Navigationsgerät und mehrere Musik-CD gestohlen. In der Konventstraße erbeutete der Täter aus dem Fahrgastinnenraum den Bildschirm für das NAVI VDO. In der Nievergoltstraße traf es einen Autobesitzer gleich doppelt. In seine beiden Fahrzeuge wurde eingebrochen und aus einem ein mobiles Navigationsgerät MEDION entwendet. In der Sitzingerstraße durchsuchte der Täter das Handschuhfach eines Pkw und fand nichts Stehlens wertes. In der Landgrafenstraße fiel dem Einbrecher das in der Mittelkonsole eines Pkw abgelegte Navi der Marke Navigon in die Hände. Auf dem Parkplatz der Firma Dehner in der Mainzer Straße wurde an einem zum Parken abgestellten Omnibus die vordere Dachluke aufgebrochen. Durch die Luke stieg der Täter in das Fahrzeuginnere und ließ zwei Schlüssel und einen Nothammer mitgehen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Tel.-Nr. 06241/8520.
         
         
        Worms – Ehrliche Finderin

        Eine Frau aus Worms gab gestern mehrere Hundert Euro auf der Wache der Polizeiinspektion Worms ab, die sie gefunden hatte. Die genaue Summe wird nicht genannt, damit der Verlierer die Möglichkeit hat, mit der Nennung des Betrags sein Anrecht zu beweisen. Fest steht aber, dass der Verlierer auf der Frankfurter Buchmesse beschäftigt war. Von dort hatte die Finderin mehrere Kataloge mitgebracht, aus denen jetzt beim Auspacken die Geldscheine fielen.
         
         
        Haßloch –  Unfallflucht schnell geklärt
         
        Durch eine Zeugin wurde am 19.10.2009 um 12:30 Uhr eine Unfallflucht in der August-Bebel-Straße gemeldet. Die Frau hatte beobachtet, wie um 10:30 Uhr ein Pkw-Fahrer in der August-Bebel-Straße am Außenspiegel eines geparkten Hyundai-Pkws hängen blieb und diesen beschädigte. Der Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Zeugin konnte das Kennzeichen des Unfallverursachers mitteilen und der 88-jährige Fahrer konnte hierdurch ermittelt werden. Vermutlich wird die zu erwartende Strafe für den 88-jährigen den Schaden von 300 Euro übersteigen.
         

        Haßloch – Ergebnis einer Geschwindigkeitskontrolle
         
        Am 19.10.2009 wurde in der Zeit von 14:45 bis 16:15 Uhr in der Westrandstraße die gefahrene Geschwindigkeit überwacht. Von den 70 gemessenen Fahrzeugen fuhren 15 schneller als die erlaubten 50 km/h. Der „Spitzenreiter“ passierte mit 73 km/h den Radarstrahl.
         
         
        Mannheim – Randalierer überwältigt

        Einen Streit in der Neckarstadt musste die Polizei gestern Abend um 21.15 Uhr schlichten. Unter dem Einfluss von Alkohol warf ein 45-jähriger Mannheimer eine Blechdose auf ein vorbeifahrendes Auto. Der Fahrer, ein 35-jähriger Mannheimer, hielt daraufhin an und sprach dem Betrunkenen auf sein Handeln an. Im Laufe der folgenden Auseinandersetzung zog der 45-Jährige den Fahrer aus seinem Auto und traktierte ihn mit Schlägen. Hierbei wurde er tatkräftig von seinem 15-jährigen Sohn unterstützt. Die Frau des Opfers flüchtete in eine Gaststätte, wo sie die Polizei verständigte. Die Beamten konnten die Beteiligten nur mit großer Mühe trennen. Der 45-Jährige zeigte sich auch gegenüber den Ordnungshütern äußerst aggressiv. Nach dem Einsatz von Pfefferspray wurde er festgenommen und in den Polizeigewahrsam eingeliefert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille.

        Mannheim – Auf frischer Tat ertappt

        Vielleicht waren es die sinkenden Temperaturen, die gestern eine 41-Jährige zu einem Diebstahl in der Innenstadt bewogen. Gegen 17.00 Uhr wurde sie vom Ladendetektiv eines Kaufhauses dabei beobachtet, wie sie Kleidungsstücke in einer mitgeführten Tasche verstaute. Beim Verlassen des Hauses wurde die 41-Jährige festgehalten und wenig später der Polizei übergeben. In ihrer Tasche fanden die Beamten insgesamt 14 Pullover im Gesamtwert von 140 Euro. Die aus Osteuropa stammende Diebin sieht nun einer Anzeige entgegen.

        Mannheim – Drogentest positiv

        Mit einem Wohnmobil war gestern Morgen ein 27-jähriger Franzose auf der A 5 unterwegs. Bei einer Kontrolle der Autobahnpolizei, die in Höhe der Gemarkung Sandhausen durchgeführt wurde, stellten die Beamten Anzeichen einer Drogenbeeinflussung fest. Nachdem auch ein entsprechender Vortest ein positives Ergebnis lieferte, war eine Blutentnahme fällig. Führerschein und Fahrzeugschein wurden vorläufig einbehalten.

        Mannheim – Baustelle lockt Diebe an

        Erst gestern Morgen bemerkten die Arbeiter einer Baustelle im Bereich des Käfertaler Waldes, dass ihre Arbeitsstätte von Dieben heimgesucht worden war. Im Verlauf des Wochenendes brachen die Unbekannten drei Baucontainer auf und entwendeten diverse Werkzeuge. Weiterhin beschädigten die Täter einen Bagger und einen Kran, indem sie die Stromkabel durchtrennten. Schon der entstandene Sachschaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Hinweise auf die Identität der Diebe gibt es bislang nicht.

        Mannheim – Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

        Gegen 07.40 Uhr war gestern Morgen ein 16-jähriger Mannheimer zu Fuß in der Donaustraße unterwegs. In Höhe des Isarwegs wollte der Schüler die Straße überqueren. Mitten auf der Fahrbahn wurde er plötzlich von einem silberfarbenen Pkw am Oberschenkel erfasst und auf die Motorhaube geschleudert. Der Fahrer hielt zunächst an und fragte den leicht verletzten Fußgänger nach seinem Befinden. Ohne jedoch eine Antwort abzuwarten, setzte sich der Unbekannte wieder in sein Auto und fuhr davon. Der Schüler begab sich in ärztliche Behandlung und erstattete anschließend Anzeige bei der Polizei. Die Ermittler suchen nun unter der Rufnummer 1740 nach Zeugen des Geschehens.

        Waldsee – Täterfestnahme
         
        Nach Hinweis auf einen offenen Wohnwagen konnten am Montagmorgen Kräfte der Polizeiinspektion Schifferstadt  einen mutmaßlichen Einbrecher auf dem Campinggebiet „Auf der Au“ festnehmen. Die Streife traf den Täter noch schlafend im Wohnwagen an. Neben ihm steckte griffbereit ein Messer in der Matratze. Der 42-jährige Mann lies sich widerstandlos festnehmen. Nach eigenen Angaben hatte der Mann aus Baden-Württemberg nur in dem unverschlossenen Wohnwagen einen Schlafplatz gesucht. Von Zuhause war er nach einem Familienstreit geflüchtet. Bei der Überprüfung des einschlägig bekannten Mannes wurde festgestellt, dass gegen diesen noch eine schriftliche Ladung zum Strafantritt vorlag, da er eine Ersatzfreiheitsstrafe in Höhe von 1400 Euro nicht zahlen konnte oder wollte. Desweiteren konnten zwei entwendete Fahrräder auf der Campingparzelle aufgefunden werden. Zum Zeitpunkt der Festnahme stand der Täter unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest  ergab ein Ergebnis von 0,9 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und Fahrraddiebstahl wurden eingeleitet.

        Waldsee –  Wildunfall auf der K13 mit erheblichem Sachschaden
         
        Gestern Abend, gegen 22:15 Uhr, versuchte auf der Kreisstraße zwischen Waldsee und Altrip ein Wildschwein die Fahrbahn zu queren. Für den Autofahrer tauchte das Wild plötzlich und unerwartet aus dem Wald auf und lief auf die Fahrbahn. Das Tier wurde von dem Pkw erfasst und erlitt tödliche Verletzungen. Durch die Kollision wurde der Frontbereich des Pkw Mercedes-Benz stark beschädigt. Der Schaden wird auf mehr als 5000 Euro geschätzt. Der zuständige Jagdpächter entsorgte das Tier.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X