BASF spendet über 1 Million Euro an Schulen

        Ludwigshafen / Rhein-Neckar – Geld für Bildung – BASF spendet über eine Million Euro an Schulen der Region
        Die BASF SE in Ludwigshafen hat 2008 mit über einer Million Euro bereits mehr als 100 Schulen in der Metropolregion Rhein-Neckar unterstützt. Ein aktuelles Projekt ist das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Ludwigshafen. Dort eröffneten die Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse und Dr. Harald Schwager, Vorstandsmitglied der BASF SE, heute die modernisierten naturwissenschaftlichen Multifunktionsräume der Schule. Dieses Projekt unterstützt die BASF mit insgesamt mehr als 100.000 Euro. (Bericht zur Eröffnung folgt)
        „Das Thema Bildung ist im breiten gesellschaftlichen Engagement der BASF ein klarer Schwerpunkt. Die Schulspenden der BASF gehen nicht nur an Gymnasien, sondern an alle Schularten. Wir unterstützen die ganze Breite schulischer Bildung, weil wir individuell den jeweiligen Schulen dort helfen wollen, wo es im praktischen Unterricht am Notwendigsten ist“, so Dr. Harald Schwager, Vorstandsmitglied der BASF SE. Etwa die Hälfte aller Spenden im Jahr 2008 ging an Ludwigshafener Schulen, der andere Teil kam Schulen in weiteren Städten und Gemeinden der Metropolregion zugute. BASF unterstützt beispielsweise die Anschaffung von Computern, moderne Präsentationsmöglichkeiten mit Laptop und Beamer, die Neuausrüstung von Schulbüchereien, die Ausstattung von Schulen mit Musikinstrumenten, oder – wie im Geschwister-Scholl-Gymnasium – die technische Modernisierung von naturwissenschaftlichen Fachsälen für einen zeitgemäßen Unterricht.
        Breites Programm für Schulen
        Die BASF spendet aber nicht nur Geld für Schulen – das Unternehmen tut einiges mehr für Schüler und Lehrer. Dabei stehen drei Ziele im Fokus: Förderung des naturwissenschaftlichen Unterrichts, Lehrerfortbildungen und Talentförderung.
        Die BASF möchte Kindern und Jugendlichen zeigen, dass Naturwissenschaften Spaß machen. Deshalb gibt es am Stammsitz Ludwigshafen fünf Schülerlabore für Schüler von der ersten bis 13. Jahrgangsstufe, in denen Kinder und Jugendliche selbst zu Forschern werden können. Je nach Klassenstufe stehen unterschiedliche Programme zur Verfügung, nach denen die Schüler eigenständig unter fachkundiger Anleitung experimentieren. Alle Inhalte sind an die jeweiligen Lehrpläne angelehnt. Darüber hinaus unterstützt die BASF als Mitglied der Initiative „Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland“, etwa mit dem KiTec-Programm, den Sachunterricht an Grundschulen.
        Ein weiteres Ziel der BASF ist es, eine Brücke zwischen Schule und Wissenschaft zu schlagen. Deshalb bietet sie seit vielen Jahren Lehrerfortbildungen zu unterschiedlichen Themenfeldern an, in denen sie Lehrern Praxiswissen und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse vermittelt. Auf dem Programm stehen in diesem Jahr spannende Themen wie „Biotechnologie“ oder „Effektstoffe“.
        Außerdem lädt die BASF seit über zehn Jahren jedes Jahr 20 hochbegabte Schüler aus ganz Deutschland zehn Tage lang zur Sommerakademie der BASF nach Ludwigshafen ein. Während ihres Besuchs bei der BASF bekommen die Schülerinnen und Schüler interessante Einblicke in die Welt der Naturwissenschaften sowie in die Entscheidungsprozesse eines Global Players und lösen in Teamarbeit knifflige Aufgaben.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X