Sandhausen – SV 1916 Sandhausen hat den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga geschafft

Sandhausen. Der SV 1916 Sandhausen hat sich einen Tag nach der 1:2-Heimniederlage gegen den FC Schalke 04 den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga gesichert. Durch das 1:1-Unentschieden von Dynamo Dresden zu Hause gegen Jahn Regensburg bleibt Sandhausen in der 2. Liga. Zwei Spieltage vor Saisonende ist der SV Sandhausen mit 38 Punkten auf dem 15. Tabellenplatz.
Der SV 1916 Sandhausen ist in der Saison 2011/12 als Meister in der 3. Liga in die zweite Bundesliga aufgestiegen und spielt dann in der neuen Saison 2022/23 das elfte Jahr in Folge in der 2. Liga. Die besten Platzierungen waren 2016/17 und 2019/20 jeweils der zehnte Endrang.
Die letzten zwei Spiele bestreitet der SV Sandhausen am Freitag, 6. Mai um 18.30 Uhr, auswärts beim SC Paderborn 07. Am letzten Spieltag empfängt der SV Saandhausen dann am Sonntag, 15. Mai um 15.30 Uhr, zu Hause im BWT-Stadion am Hardtwald Holstein Kiel.
SVS-Trainer Alois Schwartz, der seit September 2021 in Sandhausen ist, hat seinen Vertrag bis 2014 verlängert. Weitere Informationen über den SV 1916 Sandhausen gibt es unter www.svs1916.de.

Foto: SVS-Kapitän Dennis Diekmeier spielt seit Januar 2019 für den SV 1916 Sandhausen (Foto Michael Sonnick)

Text Michael Sonnick

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN