Sinsheim – Die Fußballer der TSG 1899 Hoffenheim verlieren das Baden-Derby gegen SC Freiburg

Sinsheim. Die Fußballer der TSG 1899 Hoffenheim haben das Baden-Derby zu Hause gegen den SC Freiburg mit 3:4 (Halbzeit 1:1) verloren. Die Freiburger gingen durch Roland Sallai in der 23. Minute in Führung, der 1:1-Ausgleich erfolgte durch Andrej Kramaric (32.). Nach der Pause brachte Angelo Stiller (49.) die TSG mit 2:1 in Führung. Die Breisgauer glichen gleich danach durch Christian Günter (50.) zum 2:2 aus. Danach sorgten Lucas Höler (70.) und Woo-Yeong Jeong (73.) mit zwei weiteren Toren für die Freiburger-Vorentscheidung. Sebastian Rudy (84.) gelang für die Kraichgauer nur noch der Anschlusstreffer zum 3:4-Endstand. Der 1. FSV Mainz 05 hat gegen den Rekordmeister FC Bayern München einen verdienten 3:1-Heimsieg gefeiert.
Der SC Freiburg hat sich mit dem Auswärtssieg mit 55 Punkten vorläufig auf den vierten Tabellenplatz verbessert, der für die Champions League reichen würde. Allerdings spielt Bayer 04 Leverkusen als Dritter mit ebenfalls 55 Zählern sowie RB Leipzig mit 54 Punkten erst am Montag. Die TSG Hoffenheim liegt mit 46 Zählern auf dem achten Tabellenrang. Das nächste Heimspiel der TSG Hoffenheim wird am Samstag, 7. Mai um 15.30 Uhr, zu Hause in der PreZero-Arena in Sinsheim gegen Bayer 04 Leverkusen ausgetragen. Weitere Informationen über die TSG 1899 Hoffenheim gibt es unter www.tsg-hoffenheim.de.

Text und Fotos von Michael Sonnick

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN