Heidelberg – Umgehungsstraße Wieblingen: Kreisverkehr geplant

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Einmündung der Wieblinger Umgehungsstraße L 637 in den Grenzhöfer Weg soll in einen Kreisverkehr umgebaut werden. Das hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 17. Mai 2018 einstimmig beschlossen. Dadurch soll die Verkehrssicherheit erhöht und der Verkehrsfluss verbessert werden. In einer Stellungnahme hatte die Polizei die Einrichtung eines Kreisverkehrs bereits als sinnvoll und gut erachtet. Die Kosten für den Umbau betragen voraussichtlich 1,1 Millionen Euro. Eine Realisierung ist unter dem Vorbehalt der Finanzierung ab 2022 möglich.

        Vorgesehen ist ein Kreisverkehr mit einem Außendurchmesser von 36 Metern, der an allen vier Knotenarmen Querungsmöglichkeiten für Fußgänger und den Radverkehr bietet. Die Querungsstellen werden barrierefrei ausgebaut und umfassen ein Blindenleitsystem. Der Kreisverkehr soll beleuchtet werden. Auf der Kreisinsel ist eine Begrünung vorgesehen. Die drei Bäume im Zufahrtsbereich Grenzhöfer Weg können erhalten bleiben. Parallel zu den Umbaumaßnahmen planen die Stadtwerke Heidelberg Leitungsarbeiten in dem Bereich.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X