Hockenheim – Verkehrsregelung zur Formel 1

        Hockenheim/Metropolregion Rhein-Neckar – Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit: Die Königsklasse des Rennsportes, die Formel 1, ist wieder zu Gast in Hockenheim. Von Freitag, 20. Juli 2012, bis Sonntag, 22. Juli 2012, findet auf dem Hockenheimring der „Große Preis SANTANDER von Deutschland“ statt. Um einen möglichst reibungslosen Verkehrsfluss zum Großereignis zu ermöglichen, werden folgende Regelungen umgesetzt:

        Besonders von möglichen Staus betroffen werden an allen drei Veranstaltungstagen jeweils die Morgenstunden (zwischen 7.00 Uhr und 11.00 Uhr) und die Nachmittagsstunden (zwischen 15.30 Uhr und 18.00 Uhr) sein. Hier kann es auf den Hauptverkehrsstraßen in und um Hockenheim bis in den Bereich Walldorf und Schwetzingen zeitweise zu Staus kommen. Davon können auch die Autobahnen betroffen sein.

        Am Samstag, 21. Juli, und Sonntag, 22 Juli, werden im Verlauf der L 723 zwischen Walldorf und der L 723/Südring in Hockenheim Einbahnstraßenregelungen eingerichtet. Dies gilt auch auf der Reilinger Straße zwischen der L 723 und dem Hubäckerring in Hockenheim.

        Von ca. 7 Uhr bis ca. 12 Uhr gilt die Einbahnstraßenregelung auf der L723 ab Walldorf bis Reilinger Straße/Hubäckerring. In diesem Zeitraum fließt der Verkehr dann nur noch von Walldorf in Richtung Hockenheim. Ebenso wird eine Einbahnregelung zwischen Kreisverkehr Nordanbindung und B 36 eingerichtet, hier kann nur von der B 36 in Richtung Ring (Parkräume) gefahren werden. Die Gegenrichtungen sind voll gesperrt.

        Ab ca. 15:30 Uhr bis ca. 18 Uhr gelten die Einbahnstraßenregelungen in der Gegenrichtung: Dann ist die L 723 zwischen Reilinger Straße und Walldorf nur aus Hockenheim heraus befahrbar, ebenso die Reilinger Straße zwischen Hubäckerring und L 723 und die Nordanbindung zwischen Nordring (Kreisverkehrsplatz) und B 36. Von der Nordanbindung kann ausschließlich in Richtung B 36 gefahren werden

        Von diesen Verkehrsregelungsmaßnahmen ist auch die Buslinie der BRN von Speyer nach Heidelberg betroffen. Es kann zu erheblichen zeitlichen Verzögerungen in der Linienbedienung kommen. Zusätzliche Züge werden jedoch am Rennsonntag eingesetzt. Details zu den Fahrzeiten sind der Verbindungsauskunft der Deutschen Bahn unter www.reiseauskunft.bahn.de zu entnehmen. Es gelten die Tarifangebote der Verkehrsverbünde VRN und KVV sowie der Deutschen Bahn.

        Der innerstädtische Straßenverkehr in Hockenheim wird an allen Veranstaltungstagen erheblich behindert bzw. beeinträchtigt sein. Eine „kleine Einbahnstraßenregelung“ betrifft den Bereich Nordanbindung zwischen B 36 und Schwetzinger Straße/Ernst-Brauch-Straße.

        Das gesamte Wochenende (von Freitag, 23. Juli, bis Sonntag, 25. Juli, ca. 19 Uhr) ist die Nordumgehung in Hockenheim zwischen E.-W.-Sachs-Straße/Hardtstraße und Schwetzinger Straße für den öffentlichen Straßenverkehr gesperrt. Die Benutzung ist nur für Veranstaltungsbesucher zum/vom P 2 erlaubt.

        Die Verbindungsstraße „Am Friedhof“ wird zwischen E.-W.-Sachs-Straße und Heidelberger Straße ebenfalls für den Normalverkehr gesperrt. Ausgenommen sind Anwohner und Berechtigte zum Motodrom. Die Sperrung der Continentalstraße sowie der Ernst-Wilhelm-Sachs-Straße/Höhe Einfahrt P 2 erfolgt ab Mittwoch, 21. Juli, 10.00 Uhr. Der Zeltplatz beim Motodrom wird lediglich zum Zelten freigegeben und für den übrigen Verkehr gesperrt (Zu- und Abfahrt für Zeltplatzbesucher gestattet).

        Von den Parkplätzen P 8 und P 9 ist ein Shuttle-Verkehr eingerichtet. Shuttlebusse fahren auch ab und bis zum Bahnhof. Weitere Shuttle-Linien sind ab P-Presse sowie den Sonderparkplätzen entlang der Waldstraße zum Innenbereich Motodrom in Betrieb.

        Für Taxis sind spezielle Taxihalteplätze an der Altriper Straße (Parkbucht), Continentalstraße (Süd), Ernst-Wilhelm-Sachs-Straße/Nordostumgehung (Höhe Vorplatz P 2) eingerichtet. Die Taxen verkehren von und zum Motodrom auf den jeweiligen Routenstrecken im Stadtgebiet.

        Für die Bewohnerparkplätze, die auch wieder für den Formel-1-Lauf ausgewiesen werden, sind Bewohnerausweise zu den üblichen Sprechzeiten beim Ordnungsamt erhältlich.

        Für die Unannehmlichkeiten während der Renntage wird um Verständnis gebeten. Es wird empfohlen, besonders in den Zeiten der Einbahnstraßenführung die gesperrten Bereiche zu meiden und andere Straßenverbindungen zu wählen, um das jeweilige Ziel zu erreichen. Besucher von Veranstaltungen in Hockenheim und den umliegenden Gemeinden (Hochzeiten u.a.) sollten sich frühzeitig auf den Weg machen und sich vor Antritt der Fahrt geeignete Umfahrungsstrecken auswählen.

        Ansonsten wird es an den Veranstaltungstagen regelmäßige Verkehrsmeldungen und Stauhinweise über den Verkehrswarnfunk geben. Die Polizei wird sich bemühen, frühzeitig und umfassend über Verkehrsbehinderungen zu informieren.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X