Mannheim – Verschärfung der Umweltzone ab 2012: CarSharing-Kunden fahren weiterhin entspannt und sauber

Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar –


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

– stadtmobil-Flotte ist „sauber“: CarSharer fahren entspannt in Umweltzone
– stadtmobil Rhein-Neckar holt „Sparmeister“ FIAT 500 in den Fuhrpark
– Weiterer Zuwachs: Vier neue BMW 3er in Mannheim und Heidelberg

CarSharing-Kunden haben keinen Grund zu Sorge: Selbst nach der Verschärfung der Umweltzone ab 1. Januar 2012 fahren sie mit den stadtmobil-Autos entspannt durch die Innenstädte der Region.
stadtmobil Rhein-Neckar, der regionale CarSharing-Anbieter, hat seit Ende November auch einen neuen „Sparmeister“: Die fünf schicken FIAT 500 sind mit einem CO2-Ausstoß von nur 92g/km das ökologischste Modell der stadtmobil-Flotte. Zusätzlich wurde der stadtmobil-Fuhrpark um vier BMW 3er erweitert. Generell gilt: Das Durchschnittsalter der stadtmobil-Fahrzeuge liegt bei unter zwei Jahren. Das heißt, dass die Kunden ganz entspannt immer mit den sparsamsten und ökologischsten Modellen unterwegs sind. Deshalb müssen CarSharer auch keine Angst vor einer weiteren Verschärfung der Umweltzone haben: Ab 1. Januar 2012 dürfen Fahrzeuge mit roter Plakette gar nicht mehr in die Umweltzone einfahren. Die Autos von stadtmobil fahren allerdings alle mit grüner Plakette – also überall hin!

Info CarSharing
CarSharing ist die Alternative zum eigenen Auto und lohnt sich für alle, die weniger als 10.000 Kilometer im Jahr fahren. Dabei müssen Sie als Nutzer nicht auf Komfort verzichten – ganz im Gegenteil: Im Vergleich zu Autobesitzern haben CarSharing-Nutzer mehr Zeit und weniger Ärger. Sie kümmern sich weder um die Kfz-Versicherung noch um Werkstattbesuche oder TÜV – alle alltäglichen Zeitfresser wie regelmäßige Pflege und Wartung erledigt stadtmobil. Ein weiterer Vorteil: Den Nutzern steht nicht nur ein einziges Fahrzeug, sondern ein ganzer Fuhrpark zur Verfügung. Vom Mini bis hin zum Transporter bietet stadtmobil seinen Kunden für jede Situation das passende Auto an.

Auch Stadtentwicklung und Umwelt profitieren von CarSharing: Laut Studien ersetzt ein CarSharing-Auto sieben bis neun private PKW. Damit erspart stadtmobil den Gemeinden der Metropolregion Rhein-Neckar mittlerweile über 1.900 parkende Autos – die entsprechenden Flächen können auf andere Art genutzt werden. Die CarSharing-Nutzer sparen also Geld, Zeit und schaffen Freiflächen. Aber sie reduzieren auch Lärm, Gestank und klimaschädliche Abgase. CarSharer fahren vergleichsweise wenig mit dem Auto, sie sind öfter mit Bussen und Bahnen, mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs. Beim Einzelhändler in den Stadtteilen und Gemeinden sind sie gerne gesehen, weil sie verstärkt im Nahbereich und weniger bei den Märkten auf der grünen Wiese einkaufen.

Info stadtmobil Rhein-Neckar AG
stadtmobil Rhein-Neckar ist der regionale CarSharing-Anbieter in der Rhein-Neckar-Region und bietet in 19 Kommunen seinen rund 4.500 Kunden mehr als 270 Autos an. Die Fahrzeuge stehen dezentral an 127 CarSharing-Stationen. Über 90 Stationen befinden sich allein in verschiedenen Stadtteilen von Heidelberg und Mannheim. Die Fahrzeugflotte von stadtmobil umfasst Fahrzeuge von der Miniklasse über Kleinwagen und Kombis bis zum 9-Sitzer Bus und zum Transporter.
Weitere Informationen zu stadtmobil erhalten Sie unter www.stadtmobil.de und telefonisch unter 0621 – 12 85 55 85.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN