Heidelberg – Masterplanverfahren Im Neuenheimer Feld: Zweite Stufe der Atelierphase ist abgeschlossen Acht Varianten werden zu vier Entwicklungsperspektiven

        Der Masterplan-Prozess-Neuenheimer Feld ist voll im Gange.: Num sollen die acht Varianten werden zu vier Entwicklungsperspektiven werden. Das MRN-NEWS-Foto zeigt eine Bürgerveranstaltung der der Stadt Heidelberg und ihren Partnern zum Thema.

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Das Masterplanverfahren Im Neuenheimer Feld / Neckarbogen hat das nächste Etappenziel erreicht. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 9. Mai 2019 einstimmig bei zwei Enthaltungen beschlossen, welche Lösungsansätze in der bevorstehenden dritten Stufe des Planungsateliers weiterbearbeitet werden sollen.

          Kurz gesagt bleiben dabei alle vier Planungsbüros im Rennen. Sie hatten bisher jeweils zwei Entwicklungsvarianten erarbeitet. Nun sollen sie ihre Ideen jeweils in einem Entwurf zusammenfassen. Dadurch verringert sich die Zahl der Varianten in der nächsten Stufe des Verfahrens von acht auf vier.

          Welche der Lösungsansätze dabei weiterverfolgt werden sollen, wurde von den Projektträgern Universität, Land und Stadt, von lokalen und externen Expertinnen und Experten sowie im Rahmen einer Öffentlichkeitsbeteiligung erarbeitet. Dieser umfangreiche Katalog wurde vom Gemeinderat im Zuge seines gestrigen Beschlusses bestätigt. Die Aufstellung enthält zu jedem Lösungsansatz die Bewertungen der drei Projektträger, der Expertinnen und Experten sowie die Einschätzungen im Zuge der Öffentlichkeitsbeteiligung.

          Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner erklärt hierzu: „Das bisherige Verfahren hat bereits jetzt sehr viel erreicht. Alle Entwürfe kommen mit den heutigen Baufeldern aus, keiner greift in das Handschuhsheimer Feld ein. Das hat viele Ängste gebannt. Gleichzeitig haben die Planungsbüros aufgezeigt, wie attraktiv das Gebiet für alle Nutzerinnen und Nutzer entwickelt werden kann. Das sind starke Perspektiven, an denen wir jetzt weiterarbeiten, damit diese Zukunftsbilder bald Realität werden.“

          Wissenschaftsministerin Theresia Bauer sieht das Verfahren nach dem Gemeinderatsbeschluss auf gutem Wege: „Zwischenstopp, Durchatmen. Nun fertigen die Planungsbüros ihre Meisterstücke. Dabei rückt der Verkehr verstärkt in den Vordergrund. Mein Wunsch: Bleiben Sie visionär!“

          Finanzstaatssekretärin Gisela Splett sagte dazu: „Für das Land sind klare und planungsrechtlich gesicherte Entwicklungsperspektiven wichtig. Nur so können wir wirtschaftliche und langfristig tragfähige Investitionskonzepte für den Wissenschaftscampus Heidelberg entwickeln. Die Grundlagen dafür erwarte ich aus dem Ergebnis des Masterplanverfahrens.“

          Der Rektor der Universität Heidelberg, Prof. Dr. Bernhard Eitel, betont: „Wir haben uns gemeinsam mit den Heidelberger Bürgern auf den Weg gemacht, in großer Transparenz und Offenheit die Zukunft des Neuenheimer Feldes zu diskutieren und abzustimmen. Ziel muss es sein, einen modernen Campus mit Entwicklungsperspektiven für die Wissenschaft zu gestalten, der die besten Bedingungen für unsere international herausragenden Natur- und Lebenswissenschaften bietet.“

          Daneben hat der Gemeinderat den aktualisierten Kostenrahmen für das Masterplanverfahren beschlossen. Die prognostizierten Gesamtkosten fallen höher aus als ursprünglich geschätzt, sie liegen aktuell für Stadt und Land zusammen bei rund 2,36 Millionen Euro. Grund hierfür ist vor allem die Ausweitung des Verfahrens: Der Gemeinderat hatte im Juli 2018 beschlossen, das Masterplanverfahren zu verlängern – damit gehen zusätzliche Abstimmungstermine, ein umfangreicheres Projektmanagement und eine umfangreichere Öffentlichkeitsbeteiligung einher. Auch dass die Anzahl der Entwurfsvarianten später als ursprünglich vorgesehen reduziert wird, verursacht zusätzliche Kosten.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Innovative Küche


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


              • NÄCHSTE EVENTS

                Mai 2019

                7Apr - 8SeptApr 714:30Sept 8Mannheim - „City of Music“ - Musik und Theater bei Hofe(April 7) 14:30 - (September 8) 14:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR,EVENTS - MUSIK

                5Mai - 22SeptMai 514:30Sept 22Mannheim - Ein barocker Spaziergang durch die kurpfälzische Residenzstadt14:30 - (September 22) 14:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                18Mai - 31Mai 1817:15Mai 31Heidelberg - Übersicht Veranstaltungen „Natürlich Heidelberg“17:15 - 17:00 (31) EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - UMWELT,EVENTS - WISSEN

                19Mai - 31AugMai 1914:30Aug 31Mannheim - Das verlorene Paradies - Der ehemalige Mannheimer Schlossgarten14:30 - (August 31) 14:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                28Mai19:30- 21:30Ludwigshafen - Spielplanpräsentation der Pfalzbau Bühnen19:30 - 21:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                30Mai11:00- 23:00Frankenthal - #Strohhutfest2019: Innenstadt wird vier Tage lang zur Partymeile - 30. Mai bis 2. Juni11:00 - 23:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - MUSIK

              >> zum Eventkalender

              INSERAT


              www.Schuh-Keller.de

              INSERAT


              www.partyservice-weber.de

            • WIRTSCHAFTSVIDEOS

            • ALLE MRN-NEWS-VIDEOS FINDEN SIE IM
              >> VIDEOCENTER

            • MRN-NEWS SOCIAL MEDIA




            • WIRTSCHAFTSNEWS

              >> Weitere

            • PRODUKTIONSPARTNER
              Raphael B. Ebler Medienproduktion

            • Ihr Beitrag bei MRN-News.de

              Wenn Sie uns Nachrichten, Events oder einen Eintrag für unser A-Z-Verzeichnis zur Veröffentlichung übermitteln möchten, können Sie dies direkt über unsere Website tun:

              >> News/Event einsenden
              >> A-Z-Eintrag einsenden

              Bei Fragen senden Sie einfach eine E-Mail an: info@mrn-news.de.

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X