Heidelberg – Rotarier unterstützen Medienbildungsprojekt „App“solut clever! Workshops zum nächsten Schuljahr auch für 6. Klassen

        Dr. Eckhart von Bubnoff vom Rotary Club Heidelberg Schloss (hinten) und Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (rechts) besuchten die Klasse 3a der Mönchhofschule, die beim Workshop „App“solut clever lernten, was sie bei der Benutzung von Tablets beachten sollten. Foto: Philipp Rothe

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Was passiert mit meinen Fotos auf sozialen Netzwerken? Welche Rechte habe ich im Netz? Wo lauern versteckte Kosten? Schülerinnen und Schüler für einen verantwortungsvollen und kompetenten Umgang mit digitalen Medien fit zu machen, ist das Ziel des städtischen Medienbildungsangebots „App“solut clever. In dreistündigen kostenfreien Workshops an allen Heidelberger Schulen werden Schülerinnen und Schüler der dritten Grundschulklassen von Medienpädagogen zur Nutzung von Smartphones und Tablets angeleitet und auf Gefahren im Netz hingewiesen. Das Projekt soll im Schuljahr 2018/2019 auf die sechsten Klassen ausgeweitet werden. „App“solut clever ist ein Kooperationsprojekt zum Jugendmedienschutz des Kinder- und Jugendamts mit der Stadtbücherei Heidelberg. Es geht auf die Initiative des Rotary Clubs Heidelberg Schloss zurück, der auch die Anschubfinanzierung für das Projekt übernimmt. Am Mittwoch, 2. Mai 2018, bedankten sich Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner, die Leiterin des Kinder- und Jugendamts der Stadt Heidelberg, Myriam Lasso, und die Leiterin der Stadtbücherei, Christine Sass, bei Dr. Eckhart von Bubnoff vom Rotary Club Heidelberg Schloss, der das Projekt initiierte und mit rund 22.000 Euro finanziell unterstützt. Außerdem besuchten sie eine Schulklasse, bei der der Workshop stattfand. Mit den Finanzmitteln werden die Tablets für medienpädagogische Projekte sowie die Honorarkosten für Medienpädagogen finanziert.

        Vermittlung von Medienkompetenz

        „Smartphones und Tablets sind aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Umso wichtiger ist es, dass Schülerinnen und Schüler lernen, wie sie mit ihren Daten im Internet umgehen sollten und welche Gefahren in sozialen Netzwerken lauern können. Deshalb spielt die Vermittlung von Medienkompetenz eine große Rolle im Lehrplan der Schulen. Das städtische Angebot „App“solut clever kommt da zur rechten Zeit und setzt an den richtigen Punkten an. Wir sind sehr dankbar, dass der Rotary Club Heidelberg Schloss unsere Bemühungen hier großzügig unterstützt“, sagte Oberbürgermeister Prof. Würzner bei der Vorstellung des Projekts in der Mönchhofschule. Einer der Workshops fand dort in der Klasse 3a statt. „Ich freue mich sehr, dass ihr Kinder so viel Spaß bei dem Workshop habt! Es ist toll, dass die Medienpädagogin Frau Weiler euch alles so gut erklärt. Wichtig ist, dass ihr das Tablet oder das Smartphone nicht zu lange benutzt und dass ihr wisst, was ihr dabei beachten müsst“, sagte Dr. Eckhart von Bubnoff zu den Drittklässlerinnen und -klässlern. Für die Workshops an den weiterführenden Schulen für die Sechstklässlerinnen und -klässler im kommenden Schuljahr sind zwei verschiedene Schwerpunktthemen geplant: die Selbstdarstellung in den sozialen Medien und der Verbraucherschutz bei verschiedenen Apps auf dem Smartphone. In den Workshops für die dritten Klassen an Grundschulen werden mittels einer App kreative Medienprodukte erstellt und wichtige Kenntnisse über das Urheber- und Persönlichkeitsrecht erworben. Außerdem werden die Chancen und Risiken der sozialen Netzwerke diskutiert.

        Hintergrund: Dr. Eckhart von Bubnoff engagiert sich bereits seit über 35 Jahren im Rotary Club Heidelberg Schloss. Dabei war es ihm ein großes Anliegen, Kinder und Jugendliche zu fördern. „App“solut clever ist für ihn das letzte Projekt vor seinem Ruhestand. In Kooperation mit dem Kinder- und Jugendamt der Stadt Heidelberg haben die Rotarier zahlreiche Projekte entwickelt und gefördert. Beispielsweise wurde das Paulus-Heim nicht nur finanziell unterstützt, der Rotary Club Heidelberg Schloss organisierte auch immer wieder Ausflüge seiner Mitglieder mit den Kindern. Dr. Eckhart von Bubnoff und die anderen Club-Mitglieder unterstützten außerdem das Luise-Scheppler-Heim, den Verein Jugendhof e.V., das Institut für Heilpädagogik und das Projekt Down-Town-Sports.

        Ergänzend: Anmeldung und weitere Informationen per E-Mail an stadtbuecherei@heidelberg.de oder per Telefon an 06221 58-36100.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X