Heidelberg – MLP Academics: Lücke gefüllt – Eric Palm bis Saisonende verpflichtet

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/pm MLP Academics Heidelberg, LuRo) – Die MLP Academics Heidelberg haben die Lücke, welche nach dem Abgang von Carson Puriefoy III entstanden ist, geschlossen. Eric Palm hat bei den Kurpfälzern einen Vertrag bis zum Saisonende unterzeichnet. In den vergangenen Tagen lief das Telefon von Manager Matthias Lautenschläger regelrecht heiß – auf der Suche nach einem geeigneten Ersatz für den verletzten Jelani Hewitt arbeitete der 37-Jährige akribisch. Letztlich entstand aus der Recherche und dem Scouting eine kurze Shortlist, auf welcher Eric Palm ganz oben stand. Denn der US-Amerikaner war die Wunschpersonalie von Headcoach Frenki Ignjatovic. Umso schöner ist es, dass die Verpflichtung mit Palm am Ende auch klappte: Der 30-jährige Shooting Guard schließt sich mit sofortiger Wirkung den MLP Academics an – und wird bereits am Donnerstagvormittag in der Kurpfalz erwartet. „Anders als bei der letzten Nachverpflichtung wollten wir uns dieses Mal nicht auf die Rookie-Lotterie verlassen. Wir haben einen Guard gesucht, der schon Europa-Erfahrung hat. Mit Eric bekommen wir sogar deutlich mehr. Aufgrund seiner Stationen in Gießen und Chemnitz ist er in Deutschland bestes bekannt und hat uns in den Playoffs auch schon ordentlich weh getan. Auch deshalb bin ich froh, dass er nun ein Teil des Teams ist“, sagt Ignjatovic über die Verpflichtung des 1,88 Meter großen Guards. Palms Stärke ist unumstritten der Distanzwurf, welchen er sowohl in Chemnitz als auch bei den GIESSEN 46ers für sich zu nutzen wusste.

        Rückkehr in die „zweite Heimat“
        Der US-Amerikaner ist jedoch nicht nur ein guter Schütze: „Eric kann auch durchaus gefährlich zum Korb ziehen, seinen eigenen Wurf kreieren und aufgrund seiner robusten Statur mehrere Positionen verteidigen. Zudem erwarten wir, dass er dabei hilft, unser Spiel zu stabilisieren – und endlich der dringend benötigte Ersatz für Jelani ist“, so der Serbe. Bis zuletzt zeigte Palm seine Qualitäten in der Slowakei. Für Slavia Kosice kam er durchschnittlich auf 7.8 Punkte und 2.3 Assists. Der Wechsel zurück nach Deutschland bringt auch ihm ein gutes Gefühl. „Heidelberg hat innerhalb der Liga einen guten Ruf. Während meiner zwei Jahre in der ProA waren das immer harte Duelle. Wenn ich mir nun das Team anschaue, kann ich mit meiner Erfahrung sicherlich dabei helfen, dass sie in der Saison vorankommen. Auch die Stadt ist wunderschön. Ich war schon einmal dort. Das ist wirklich eine schöne Gegend, umgeben von anderen, tollen Gegenden. Alles in allem, ich habe ja schon drei Jahre in Deutschland gelebt, ist es ist fast wie ein zweites Zuhause, indem ich mich wohlfühle“, sagt Palm. Gemeinsam mit seinen neuen Mannschaftskameraden wird sich der 30-Jährige auf den Auswärtstrip nach Ulm begeben – dort jedoch nicht zum Einsatz kommen. Bis alle bürokratischen Prozesse abgeschlossen sind und die Spielgenehmigung vorliegt, dürfte noch etwas Wasser den Neckar herunterfließen, sodass Palm im Heimspiel gegen Ehingen debütieren wird. Give a warm-hearted welcome for Mister Eric Palm – Willkommen in Heidelberg!

        MLP Academics reisen zum Überraschungsteam nach Ulm
        Die MLP Academics gastieren am kommenden Freitag in Ulm. In der geschichtsträchtigen Kuhberghalle spielt seit dieser Saison die OrangeAcademy, Zweitvertretung von ratiopharm ulm und eine der Überraschungen des ersten Saisondrittels.

        Der Basketball in Ulm und Umgebung kennt spätestens seit dem Jahr 2011 nur eine Richtung: nach oben. Denn mit der Eröffnung der ratiopharm arena erlebten ratiopharm ulm und alles, was damit zusammenhängt einen fortwährenden Boom.

        Der Klub wächst, der Zuschauerandrang ist ungebrochen, die Mannschaft ist ein Dauergast in Europa und den Playoffs – und auch die Jugend ist exzellent aufgestellt. Womit wir zur OrangeAcademy kämen. Diese stieg im Frühjahr, damals noch unter anderem Namen, als ProB-Champion überraschend in die ProA auf, zog von Weißenhorn nach Ulm um und ist nun das absolute Flaggschiff des Nachwuchskonzeptes. Dieses Nachwuchskonzept sucht bundesweit seinesgleichen. Denn die OrangeAcademy in der ProA, die dritten Herren in der 2. Regionalliga sowie je zwei Teams in JBBL und NBBL sind im deutschen Basketball einmalig. Da die Entwicklung in Ulm nachhaltig ist, dient sie entsprechend für viele Klubs als Vorbild.

        Die erstmals in der ProA spielende Zweitvertretung ist mehr oder minder identisch mit dem Team, welches im April die Meistertrophäe der ProB in die Luft reckte. Lukas Rosenbohm war mit seinem Wechsel zu den MLP Academics einer der wenigen Abgänge. Für den 20-Jährigen wird das Gastspiel in seiner Heimatstadt somit ein großes Wiedersehen. Schließlich sind die diesjährigen Topscorer – David Krämer (15.6 PpS), Marcell Pongo (12.1), Björn Rohwer (10.3) und Joschka Ferner (8.7) – nicht erst seit diesem Sommer in der Donaustadt zuhause. Sie alle schnürten gemeinsam die Sneaker in der ProB. Gleiches gilt auch für Nils Mittmann. Der 38-jährige Kapitän ist der Leitwolf im Rudel der Jungspunde – und 16 Jahre älter als der zweitälteste Spieler im Aufgebot von Headcoach Danny Jansson. To cut a long story short: Viele Ulmer Spieler haben das Potenzial für eine sportlich aussichtsreiche Karriere und sammeln nun noch weitere Erfahrungen im Profibasketball, um in Ulm oder andernorts durchzustarten. Das Ulmer Aufgebot ist jedoch nicht nur qualitativ gut und für jeden Gegner ein veritabler Herausforderer (Bilanz: 3 Siege, 8 Niederlagen), sondern mit einem Durchschnittsalter von 19,3 Jahren auch das jüngste der Liga.

        Die Parallelen zum vergangenen Spielt sind für die MLP Academics also durchaus vorhanden. Die Herangehensweise ist jedoch eine andere als vor Wochenfrist. Denn nach einer intensiven Trainingswoche und dem Abgang von Carson Puriefoy waren viele der Mechanismen etwas anders als in den vergangenen Wochen. Raus aus den gewohnten Mustern! Selbiges trifft auch auf die Anfahrt nach Ulm zu. Denn um den Fokus hochzuhalten und dem zu erwartenden hohen Verkehrsaufkommen am Freitagmittag rund um Stuttgart zu entgehen, reisen die Heidelberger bereits am Donnerstagmittag nach Ulm. Die beiden letzten Trainingseinheiten vor dem Gastspiel bei der OrangeAcademy werden entsprechend in der Donaustadt erfolgen. Das Mehr an Aufwand soll sich dann am Freitagabend auszahlen.

        OrangeAcademy vs. MLP Academics Heidelberg Freitag 01.12.2017, Tip-Off 19:00 Uhr, Kuhberghalle, Egginger Weg 53, 89077 Ulm

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS HEIDELBERG

          >> Alle Meldungen aus Heidelberg


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Heidelberg – Sommerbühne war ein voller Erfolg! Mehr als 3500 Besucher*innen feierten Kultur im Freien

          • Heidelberg – Sommerbühne war ein voller Erfolg! Mehr als 3500 Besucher*innen feierten Kultur im Freien
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Fast vier Monate lang ruhte der Live-Veranstaltungsbetrieb im Karlstorbahnhof nach Ausbruch der Corona-Pandemie im März. Monate, die mit einem umfangreichen Online-Programm überbrückt wurden. Dann ermöglichte das Förderprogramm Kultur Sommer 2020 des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg dem Karlstorbahnhof, sein Konzept einer Open-Air-Bühne und Gemeinschafsfläche umzusetzen. Es war der ... Mehr lesen»

          • Landau – OB Hirsch lud zum “Presseempfang light”!

          • Landau – OB Hirsch lud zum “Presseempfang light”!
            Landau / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/Stadt Landau) – Die Sportstadt Landau in Zeiten von Corona: OB Hirsch lud zum „Presseempfang light“ – Vereinseigene Sporthalle des Turnvereins 1861 im ASV Landau ermöglicht professionelles Training – Verein für Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises nominiert – OB Hirsch: „Wollen und müssen öffentliches Leben aufrechterhalten“ – Stadt prüft eigenes Wohnungsbau-Engagement bei Rundsporthallen-Areal ... Mehr lesen»

          • Mannheim – MVV führt ab 1. Oktober 2020 neue lokale Rufnummern für ihre Kunden ein – Änderungen für Privat- und Gewerbekunden – Notfallhotline bleibt unverändert

          • Mannheim – MVV führt ab 1. Oktober 2020 neue lokale Rufnummern für ihre Kunden ein –  Änderungen für Privat- und Gewerbekunden – Notfallhotline bleibt unverändert
            Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/MVV Energie AG) – Kundenzentren, digitales E.forum und Online-Services komplettieren das Beratungsangebot Das Mannheimer Energieunternehmen MVV stellt ab 1. Oktober 2020 seine bisherigen 0800- Nummern auf lokale Rufnummern um. So ist das Unternehmen für seine Privatkunden zukünftig unter der Service-Hotline 0621 3770 5555 (Fax: 0621 290 1590) zu erreichen. Für die Gewerbekunden ... Mehr lesen»

          • Grünstadt – 16 jähriger Kradfahrer und Sozius verletzt

          • Grünstadt – 16 jähriger Kradfahrer und Sozius  verletzt
            Grünstadt – B271 (ots) INSERAT Turmrestaurant im Ebertpark in Ludwigshafen www.turmrestaurant.de Ein 39-jähriger aus Quirnheim befuhr mit seinem Dacia die B271 von der BAB6 kommend in Fahrtrichtung Bockenheim und bog an der Einmündung nach links in Richtung Grünstadt-Asselheim ab. Beim Abbiegevorgang übersah der 39-jährige einen entgegenkommenden 16-jährigen aus Bockenheim mit seinem Leichtkraftrad und stieß mit ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Fackeltätigkeit im Werksteil Nord

          • Ludwigshafen – Fackeltätigkeit im Werksteil Nord
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Nach Abschluss von Wartungsarbeiten an einer Anlage im Werksteil Nord der BASF SE in Ludwigshafen werden überschüssige Gase über eine Fackel verbrannt. Dabei kann es während der Inbetriebnahme ab sofort bis voraussichtlich Sonntag, den 4.Oktober zu Fackeltätigkeit mit Lärmbelästigung kommen. BASF bittet ihre Nachbarn um Verständnis. Quelle BASF INSERAT Turmrestaurant im ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Der Friesenheimer Wochenmarkt ist das Thema bei Wort und Wein im Theater im Pfalzbau

          • Ludwigshafen – Der Friesenheimer Wochenmarkt ist das Thema bei Wort und Wein im Theater im Pfalzbau
            Ludwigshafen / Metropolregion RHein-Neckar. Wort und Wein Der Friesenheimer Wochenmarkt INSERAT Turmrestaurant im Ebertpark in Ludwigshafen www.turmrestaurant.de Mit einem Abend über den Friesenheimer Wochenmarkt setzen die Pfalzbau Bühnen am Samstag, 10. Oktober 2020 um 19.30 Uhr im Gläsernen Foyer ihre regionale Reihe Wort und Wein fort. Händler und Händlerinnen des Marktes an der Sternstraße erzählen ... Mehr lesen»

          • Jetzt gegen Grippe impfen lassen INSERAT Turmrestaurant im Ebertpark in Ludwigshafen www.turmrestaurant.de Winterzeit ist Grippezeit – Die Stadt Mannheim rät gerade in der Corona-Zeit zur rechtzeitigen Grippeschutzimpfung Husten, Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen Das alles können Symptome sowohl von Grippe (auch „Influenza“ genannt) als auch von Covid19 sein. Die Influenza tritt fast ausschließlich während der kalten Jahreszeit ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X