Worms – Die „Indianer“ der Nibelungen-Festspiele – Ehrenamt mit Leidenschaft

nf_gold__0601-IND-011
vordere Reihe von links: Helga Marschang, Marga Niessing, Karin Plischek, Astrid Fürst-Puschmann, Ruth Kloster; hintere Reihe von links: Sascha Kaiser, Roswitha Ramb, Heinzwilhelm Ramb, Claudia Guckert, Eva-Maria Schmitt, Michael Kissel, Marliese Scheuermann, Jens Thiele. Foto: Bernward Bertram

Worms / Metropolregion Rhein-Neckar – Neue Koordination über die Wormser Ehrenamtsbörse

Bereits ein Jahr bevor die erste Inszenierung der Nibelungen-Festspiele überhaupt auf der Südseite vor dem Wormser Dom ihre Premiere feierte, gab es sie schon: Wormser Bürger, die sich mit großer Leidenschaft für das Theaterfestival engagierten – und es seitdem bis heute tun. Die unter dem Namen „Indianer“ bekannt gewordene Gruppe unter der Leitung der rührigen Helga Marschang unterstützt seit 2001 beim Verkauf von Programmheften, bei Einlassdiensten und Veranstaltungen im Rahmenprogramm. Die Einsätze wurden dabei bisher immer direkt zwischen den Nibelungen-Festspielen und den Aktiven abgestimmt. Dies ändert sich nun: Die „Indianer“ werden zukünftig über die Ehrenamtsbörse Worms (EAB) organisiert und von dieser an die Festspiele vermittelt.

„Die ‚Indianer‘ stehen für Service und Hilfsbereitschaft und für ein einmaliges Engagement hinter den Kulissen“, zollt Petra Simon, Künstlerische Betriebsdirektorin der Nibelungen-Festspiele den ehrenamtlichen Unterstützern ihren Respekt: „Es ist für uns deshalb eine Herzenssache, die freiwilligen Helfer auch weiterhin an uns zu binden.“ Da es seit einigen Jahren die Ehrenamtsbörse in Worms gäbe, führt Simon weiter aus, und diese sich mittlerweile als zentraler Ansprechpartner sowohl für Veranstalter als auch für Bürger, die sich neu ehrenamtlich engagieren wollen, etabliert habe, wolle man hier gerne Synergien nutzen und Doppelstrukturen auflösen.

Martin Gauer, Leiter der Ehrenamtsbörse, erläutert das Prinzip: „Wir vermitteln Menschen, die sich freiwillig engagieren wollen, passgenau zu den Vereinen und Gruppen, die Hilfe brauchen und interessante Aufgaben zu bieten haben. Wer also nur bei den Nibelungen-Festspielen helfen möchte, kann das auch weiterhin tun. Und wer lieber bei verschiedenen Themen mit dabei sein möchte, findet auch dafür bei uns das Know-how und die richtigen Ansprechpartner.“

Eine der ersten, die sich 2001 für ein Ehrenamt bei den Festspielen motivieren ließ, war Helga Marschang. Die rüstige Rentnerin, die in diesem Sommer 80 Jahre alt wird, ist schon viele Jahre als Leiterin der heute noch 19 Indianer mit großem Herzblut dabei: „Sicherlich mag es für den einen oder anderen etwas gewöhnungsbedürftig sein, dass wir nun von der Ehrenamtsbörse aus organisiert werden. Aber das ändert ja nichts an dem Wert und dem Einsatz unserer Arbeit für die Festspiele. Und es freut uns natürlich, dass unsere Initiative, dass sich Bürger ehrenamtlich bei den Festspielen einbringen können, so eine langfristige Zukunft gefunden hat.“

Wie hoch der Stellenwert der Indianer bei den Nibelungen-Festspielen ist, verdeutlicht auch Oberbürgermeister Michael Kissel, der sich jeden Sommer die Zeit nimmt, sich mit den Ehrenamtlichen auf dem Festspielgelände zu treffen: „Die tatkräftige und uneigennützige Unterstützung dieser Wormser verdient unsere Anerkennung und größten Respekt. Sie sind damit – neben dem Freundeskreis – ein wesentliches Element für die Verwurzelung unserer Festspiele in Worms.“

Service: Ehrenamtsbörse Worms
Wer sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit bei den Nibelungen-Festspielen 2017 interessiert, der kann sich ab sofort bei der Geschäftsstelle Ehrenamtsbörse Worms, Andreasstraße 7, Telefon: (0 62 41) 5 02 83 22, E-Mail: ehrenamtsboerse@wsb-ev.de melden. Die ist eine eigenständige Organisation, die mit der Stadt kooperiert und auch vom Land Rheinland-Pfalz unterstützt wird. Träger der Ehrenamtsbörse ist der Verein Wormser Sozial- und Bürgernetzwerk e. V.. Seit über 20 Jahren ist er anerkannter Träger der Sozial- und Jugendhilfe und hat sich die Förderung ehrenamtlichen Engagements und der Nachbarschaftshilfe zum Ziel gesetzt. Weitere Informationen unter www.ehrenamtsboerse-worms.de.

Nibelungen-Festspiele Worms 2017
2017 wird es bei den Nibelungen-Festspielen Worms wieder eine Uraufführung auf der imposanten Freiluftbühne vor dem Wormser Dom geben. Gespielt wird das neue Stück „GLUT. Siegfried von Arabien“ des renommierten Autors Albert Ostermaier. Nach „Gemetzel“ und „GOLD“ vervollständigt Ostermaier damit seine Trilogie für die Festspiele. Nach dem großen Erfolg in 2016, mit überwältigend positiver Resonanz von Publikum und Medien an der jungen Regie, konnte der profilierte Regisseur Nuran David Calis erneut für die Festspiele gewonnen werden. Im kommenden Jahr wird er auf der Westseite des Wormser Doms inszenieren, auf der erstmals seit 2013 wieder gespielt wird.

Weitere Informationen und Tickets unter www.nibelungen-festspiele.de.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN