Rhein-Neckar – Polizeimeldungen aus der Region

        Haßloch – In mehrere Keller eingebrochen
         
        Unbekannte verschafften sich in der Zeit vom 09.12.2008, 19:30 Uhr 10.12.2008, 08:45 Uhr Zugang zu einem Mehrfamilienhaus in der Moltkestraße. Da der oder die Täter nicht durch die verschlossene Haupteingangstür ins Haus gelangen konnten, hebelten sie ein Kellerfenster auf. Auch in den Kellerräumen wurden Türen aufgehebelt jedoch lediglich zwei Flaschen Wein entwendet. Auf der Flucht fiel dem oder den Tätern noch eine Flasche Wein auf den Boden und zerbrach. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßloch unter Telefon 06324-9330 oder per Email an pihassloch@polizei.rlp.de.
         
         
        Haßloch – Stoßstange beschädigt
         
        In der Moltkestraße Höhe Anwesen 34 wurde in der Zeit vom 08.12., 18:00 Uhr und 10.12.2008, 09:20 Uhr die vordere Stoßstange eines geparkten Mitsubishi Eclipse durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Ohne sich um den Schaden von 200 Euro zu kümmern entfernte sich der Unfallverursacher. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßloch unter Telefon 06324-9330 oder per Email an pihassloch@polizei.rlp.de.
         
         
        Haßloch – Spiegel im Begegnungsverkehr abgefahren
         
        Am 10.12.2008 um 14:45 Uhr fuhr ein silberfarbener Kleinbusdie Moltkestraße und blieb am Außenspiegel einer 48-jährigen VW-Fahrerin hängen. Der Spiegel ging hierbei zu Bruch und der Kleinbusfahrer entfernte sich von der Unfallstelle. Der verursachte Schaden wurde auf 200 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßloch unter Telefon 06324-9330 oder per Email an pihassloch@polizei.rlp.de.
         

        Neustadt – Verkehrsunfälle mit Flucht
         
        Am Freitag, den 05.12.2008, befuhr gegen 17.15 Uhr ein 56-jähriger Pkw-Fahrer die Schillerstraße stadteinwärts. In einer Kurve kam ihm ein anderer Pkw entgegen, der auf die Gegenfahrbahn kam. Durch eine Vollbremsung gelang es dem 56-Jährigen seinen Pkw bis zum Stillstand abzubremsen. Der entgegenkommende Pkw wurde noch zurück in seine Fahrspur gelenkt, touchierte jedoch den linken Außenspiegel des stehenden Pkws, wodurch dieser beschädigt wurde. Der Schaden beträgt ca. 200,- Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

        Am Dienstag, den 09.12.2008, streifte in der Zeit zwischen 07.30 Uhr und 11.00 Uhr ein unbekannter Fahrzeugführer beim Wenden ein ordnungsgemäß geparkter Pkw in der Blumenstraße und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Dabei entstand an dem geparkten Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro an der vorderen Stoßstange. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 an die Polizei Neustadt.
         
         
        Schifferstadt – Im Straßengraben gelandet
         
        Am gestrigen Morgen, 07:35 Uhr, befuhr ein Autofahrer die L528 aus Richtung Iggelheim kommend in Fahrtrichtung Speyer. Vor einem Kurvenbereich überholte er möglicherweise mit unangepasster Fahrtgeschwindigkeit einen vorausfahrenden Pkw und einen Rollerfahrer. Hierbei kam er nach links auf den unbefestigten Seitenstreifen ab und verlor auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw. Der Alfa-Romeo kam ins Schleudern, drehte sich um 180 Grad und kam dann nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hierbei durchbrach er ein Brückengeländer zu einem Wasserdurchlass und blieb unfallbeschädigt im Straßengraben liegen. Der 40-jährige Fahrzeugführer wurde in seinem Pkw eingeklemmt, blieb aber unverletzt. Die deformierte Fahrzeugtür musste mit der Rettungsschere aufgetrennt werden. Die FFW war mit drei Einsatzfahrzeugen und 12 Wehrleuten vor Ort. Der fahruntüchtige Pkw musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt 10.000 Euro. Zeugen des Verkehrsunfalles werden gesucht. Möglicherweise behinderte oder gefährdet der Unfallverursacher während seines Überholvorganges den Gegenverkehr. Die Fahrzeugführer werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt, Tel.-Nr. 06235/495-0 oder unter pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.
         
         
        Schifferstadt – Rollerfahrer unter Drogeneinfluss
         
        Gestern, gegen 18.20 Uhr, fiel der Streife ein Rollerfahrer auf, als dieser mit unangepasster Fahrtgeschwindigkeit über ein Parkplatzgelände eines Discounters brauste. Hierbei nahm er einem Autofahrer die Vorfahrt und kam dabei mit seinem motorisierten Zweirad ins Schlingern. Der Grund für seine unvorsichtige Fahrweise war schnell gefunden. Der 16-jährige Jugendliche stand deutlich unter Drogeneinfluss. Er zeigte die üblichen Drogen-Ausfallerscheinungen, wie Lidflattern, extremes Fingerzittern, keine geteilte Aufmerksamkeit bis gar keine Aufmerksamkeit. Es war ihm nicht möglich die Augen zu schließen oder auf einem Bein zu Stehen. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen, anschließend wurde er seiner Mutter überstellt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.
         
         
        Schifferstadt – Verhinderte Trunkenheitsfahrt
         
        Gestern Morgen, gegen 06:40 Uhr, kontrollierte die Streife auf einem Parkplatz eines Discounters einen auffälligen Lastkraftwagenfahrer. Der Mann hatte über Nacht in seinem Lkw genächtigt und wollte nun mit seinem Sattelauflieger in Richtung Österreich loszufahren. Im Rahmen der Kontrolle wurde bei dem 44-jährigen Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Alcotest ergab einen Wert von 0,53 Promille. Die Abfahrt wurde daraufhin untersagt. Sein Führerschein und Fahrzeugschlüssel wurden vorläufig sichergestellt.
         
         
        Landau – Glück gehabt

        Am Mittwochabend stieß ein 20 – jähriger Astrafahrer in der Johannes-Kopp-Straße mit dem rechten Vorderrad an die Bürgersteigkante, verlor die Kontrolle über seinen PKW weshalb er durch ein Blumenbeet fuhr und an ein Reklameschild stieß. Bei dem Unfall wurden lediglich vier Sträucher beschädigt. Am Fahrzeug entstand mittlerer Sachschaden.
         

        Landau –  Betrunken unterwegs

        Ein 25 – jähriger Mann fiel am Mittwochabend dem Sicherheitspersonal des Weihnachtsmarktes auf, da er zwischen den Marktbuden herumschlich. Bis zum Eintreffen der Streife hatte er sich in Richtung Trappengasse entfernt, wo er einen 34 – jährigen Fußgänger niederschlug. Der Mann war betrunken und sehr aggressiv. Bei der Feststellung seiner Personalien leistete er erheblichen Widerstand. Er wurde in Gewahrsam genommen.
         

        Wörth – Vorfahrt/Alkohol

        Ein 45-jähriger Pkw-Fahrer bog am 11.12.08, 05:00 Uhr, in Kandel von der Marktstraße in die Landauer Straße ein und missachtete dabei die Vorfahrt eines Opel-Fahrers. Bei der Kollision der Fahrzeuge entstand leichter Sachschaden. Dem Unfallverursacher musste eine Blutprobe entnommen werden, da ein Test 1,14 Promille ergeben hatte. Er wird mit einer Strafanzeige mit drohender Geldstrafe und Entzug der Fahrerlaubnis konfrontiert.
         

        Wörth – Versuchter Diebstahl

        Am 10.12.08, 22:10 Uhr, musste ein Geschädigter feststellen, dass Unbekannte offenbar versuchten seinen Motorroller Piaggio SKR 125, den er um 13:30 Uhr am Zweiradparkplatz Tor 1c beim Lkw-Werk Wörth abgestellt hatte, zu entwenden. Die Täter entfernten die seitliche Verkleidung, lösten Zündkabel und versuchten das Leichtkraftrad kurzzuschließen. Der Versuch das Lenkradschloss aufzubrechen misslang. Hinweise erbittet die Polizei Wörth.

        Speyer – Teures Frühstück

        Von Mechtersheim nach Berghausen war er Mittwochmorgen unterwegs, als den 43Jährigen ein Hungergefühl überkam. Während der Fahrt griff er in den Fußraum des Beifahrers, wo er sein Frühstück deponiert hatte. Eine kurze Unachtsamkeit reichte aus, dass der Pkw nach rechts von der Fahrbahn abkam. Leichte Verletzungen erlitt der Fahrer, als er mit seinem VW auf ein Betonfundament eines Wegewiesers prallte. Beide Airbags lösten aus und verhinderten Schlimmeres. 10.000 Euro Schaden ist die Bilanz dieses Unfalls.
         
         
         
        Speyer – Radfahrer angefahren und geflüchtet

        Mit dem Fahrrad auf dem Nachhauseweg befand sich der 17Jährige, als er am Mittwochabend um 20.30 Uhr von einem Auto angefahren wurde. Von der Hirschstraße nach links in einen Verbindungsweg in Richtung Paulstraße wollte er abbiegen, als ihn ein Pkw von hinten erfasste. Ein Schleudertrauma sowie Prellungen am Knie zog er sich bei dem anschließenden Sturz zu, bei dem auch das Rad beschädigt wurde. Der Autofahrer kümmerte sich nicht um den Jugendlichen und flüchtete. Die Polizei Speyer sucht Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei Speyer unter Telefon: 137- oder E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de
         
         
        Römerberg – Unfallhergang unklar, Zeugen gesucht

        Auf der Bundesstraße 9 ins Schleudern geraten ist die Fahrerin eines Toyota am Donnerstag gegen 7 Uhr, als sie auf nasser Fahrbahn stark abbremsen musste. Das Fahrzeug kam auf der linken Spur zum stehen, nachdem es frontal in die Mitteleitplanke geprallt ist. Die 24Jährige blieb unverletzt. Weniger Glück hatte eine Corsa-Fahrerin unmittelbar dahinter. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden bremste auch sie stark ab, zog nach rechts kam zunächst von der Fahrbahn und schleuderte danach wieder zurück quer über beide Fahrspuren. Auch das Auto der 27Jährigen kam auf der Überholspur zum Stillstand. Sie erlitt eine Schulterprellung. Glücklicherweise kam es trotz der hohen Verkehrsdichte auf der B9 zu keinem Folgeunfall, so die Polizei. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 12.000 Euro. Da die Entstehung nicht ganz nachvollzogen werden kann, sucht die Polizei Speyer Zeugen des Unfalls. Hinweise werden erbeten unter Telefon: 137-0 oder E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de
         
         
        Bad Dürkheim – Monitor aus Werkstatt geklaut
         
        In der Nacht zum Mittwoch (10.12.) kamen bisher Unbekannte von der Ostseite über den Hof der Dürkheimer Werkstätten (Sägmühle), schlugen am Tor zur Schreinerei ein Kunststofffenster ein und entwendeten aus einem kleinen Raum einen Computer- Monitor. Der Schaden beträgt insgesamt mehrere hundert Euro.
         

        Bad Dürkheim – Verkehrsunfallflucht

        Am Donnerstag (11.12.) befuhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer zwischen 05.20 und 05.40 Uhr die B 37 in Richtung Westen und wollte an der Einmündung zur Altenbacher Straße nach rechts abbiegen. Vermutlich infolge unangepasster Geschwindigkeit geriet der Fahrer auf die Verkehrsinsel und überfuhr dort mehrere Verkehrszeichen. Obwohl auch sein Fahrzeug an Stoßstangenschürze und Kühlergrill nicht unerheblich beschädigt worden sein dürfte –Teile wurden aufgefunden-, setzte der Mann seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Auch hier wird der Schaden auf mehrere hundert Euro geschätzt. Hinweise in beiden Fällen bitte an die Polizei Bad Dürkheim, Tel. 06322/963-0 oder pibad_duerkheim@polizei.rlp.de
         
         
         

        Ruppertsberg – Auffahrunfall auf der B 271
         
        Am 11.12.2008 um 08:40 Uhr ereignete sich auf der B 271 Höhe Ruppertsberg ein Verkehrsunfall mit 3.000 Euro Sachschaden. Ein 22-jähjriger Hyundai-Fahrer fuhr auf das vorausfahrende Fahrzeug auf, als dessen 30-jähriger Fahrer wegen einem Pannenfahrzeug abbremste.
         
         

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X