Frankenthal – 46-Jähriger in Haft

        Rheinpfalz-Kreis / Frankenthal – Verdacht der Nachstellung – 46-Jähriger seit 5.12.08 in Haft
        In der Nacht vom 4. auf den 5.12.08 waren Kräfte der Polizeiinspektion Frankenthal im Zusammenhang mit dem Verdacht der Nachstellung im Einsatz und nahmen einen 46-Jährigen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis im Stadtgebiet in Gewahrsam. Der Mann wurde noch am 5.12.08 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal beim Ermittlungsrichter vorgeführt, der die sog. Hauptverhandlungshaft anordnete. Bis zum Beginn der Hauptverhandlung im Zusammenhang mit einer Vielzahl Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Gewaltschutzgesetz, Verdacht der Nachstellung, Nötigung, Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung sitzt der Tatverdächtige jetzt in Haft.

        Zur Historie:
        Wegen „Gewalt in engen sozialen Beziehungen (GeSB)“ hatte sich eine Frankenthalerin bereits im Juni von ihrem damaligen 46jährigen Lebensgefährten getrennt.
        Seit Anfang September kam es bis zum Morgen des 5.12.08 zu mehreren sog. Stalkinghandlungen und weiteren Straftaten des BS, wie Sachbeschädigung, Nötigung und Bedrohung. Von diesen Taten waren neben der Frankenthalerin auch Personen aus ihrem Bekanntenkreis betroffen. Aufgrund der bisherigen polizeilichen Erkenntnisse zeigte sich jedoch gerade in den letzten 3 Wochen vor der Festnahme und Inhaftierung eine auffällige Häufung von “Stalkingverstößen” seitens des 46-Jährigen.

        So hatte die Frankenthalerin am Abend des 4.12.08 der Polizeiinspektion gegen 22 Uhr mitgeteilt, dass ihr ehemaliger Freund sie wieder mit seinem Fahrzeug verfolgen und somit erneut gegen eine gerichtliche Gewaltschutzverfügung verstoßen würde. Polizeibeamte konnten den Mann dann an seiner Wohnung antreffen und eine „Gefährderansprache“ durchführen und ihn dabei eindringlich ermahnen, sich von seiner Ex-Freundin fern zu halten. Das dürfte ihn aber nicht beeindruckt haben, denn bereits am frühen Morgen des 05.12.08, kurz vor 6 Uhr, rief die Frankenthalerin die Polizei erneut um Hilfe. Ihr „Ex“ hatte ihr in einer Tiefgarage aufgelauert und ihr gedroht, sie umzubringen. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der 46-Jährige noch im Stadtgebiet angetroffen und in Gewahrsam genommen werden. Der „Gewaltschutzkoordinator“ der Polizeiinspektion Frankenthal nahm daraufhin sofort Kontakt mit der Staatsanwaltschaft auf, die eine Vorführung beim Haftrichter beantragte. Der Beschuldigte befindet sich inzwischen in einer Haftanstalt.
         

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X