• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER





      Ludwigshafen – Schwerpunktkontrollen Alkohol und Drogen

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Im Zeitraum von Sonntag, 05.02. bis Montag 06.02. wurden im gesamten Zuständigkeitsgebiet der Autobahnpolizei
        Ruchheim Kontrollen durchgeführt, wobei besonderes Augenmerk auf die Verkehrstüchtigkeit der Fahrzeugführer gelegt wurde.
        Dabei konnten insgesamt acht Pkw-Fahrer festgestellt werden die unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen standen.
        Bei sechs Fahrern musste eine Blutprobe entnommen werden, die Führerscheine wurden sichergestellt, wobei sich in einem
        Fall herausstellte, dass dem Fahrer der Führerschein bereits entzogen worden war.

          Die Palette der konsumierten Drogen reichte von Cannabisprodukten über Amphetamin bis hin zu Ecstasy und Opiaten.
          Es konnten auch geringe Mengen Amphetamin (1,3 g) und Marihuana (9,5 g) sichergestellt werden. Insgesamt wurden sechs Strafanzeigen wegen
          Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

          In den Fällen, bei den „lediglich“ Alkohol im Spiel war und der festgestellte Promillewert 1,1 Promille nicht überstieg, müssen die Fahrer
          mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.
          In allen anderen Fällen ist mit dem Entzug der Fahrerlaubnis, sowie der zusätzlichen Anordnung einer medizinisch-psychologischen Untersuchung,
          im Volksmund auch „Idiotentest“ genannt, zu rechnen. Die Dauer des Führerscheinentzugs dürfte in der Regel bei mindestens einem Jahr liegen.

          • INSERAT

          • ARTIKEL EMPFEHLEN UND TEILEN

            Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

            web
stats

            ///MRN-News.de

            /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

            X